Aldous Huxley - Aldous Huxley


Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Aldous Huxley
Monochrome Porträt von Aldous Huxley sitzt auf einem Tisch, leicht nach unten.
Huxley 1954
Geboren Aldous Leonard Huxley 26. Juli 1894 Godalming , Surrey , England
( 1894.07.26 )
Ist gestorben 22. November 1963 (1963.11.22)( im Alter von 69)
Los Angeles County, Kalifornien , USA
Ruheplatz Compton , Surrey, England
Besetzung Schriftsteller, Romancier
Bildung Eton College
Alma Mater Balliol College, Oxford
Nennenswerte Werke
Ehegatten
  • Maria Nys
    ( m.  1919; gestorben  1955 )
  • Laura Archera ( m.  1956)
Kinder Matthew Huxley

Unterschrift

Aldous Leonard Huxley (26. Juli 1894 - 22. November 1963) war ein englischer Schriftsteller, Romancier, Philosoph und prominentes Mitglied der Huxley Familie . Er studierte an der Balliol College in Oxford mit einem First-Class Honours Grad in der englischen Literatur.

Der Autor von fast fünfzig Bücher, war Huxley am besten für seine Romane bekannt (darunter Schöne neue Welt , in einem Satz dystopischen Zukunft); für Nonfiction Werke wie The Doors of Perception , in dem er seine Erfahrungen unter erinnert psychedelische Drogen ; und für seine weitreichenden Essays . Am Anfang seiner Karriere veröffentlichte Huxley Kurzgeschichten und Gedichte, und Herausgeber der Literaturzeitschrift Oxford Poesie . Er fuhr fort zu Reiseliteratur, Filmgeschichten, veröffentlicht Satire und Drehbücher . Er verbrachte den letzten Teil seines Lebens in den Vereinigten Staaten, in lebendes Los Angeles von 1937 bis zu seinem Tod.

Huxley war ein Humanist und Pazifist . Er interessierte sich für spirituelle Themen wie Parapsychologie und philosophische Mystik , insbesondere Universalismus . Bis zum Ende seines Lebens wurde Huxley als einer der überragend Intellektuellen seiner Zeit weithin anerkannt. Er wurde nominiert für den Nobelpreis für Literatur siebenmal. Im Jahr 1962, ein Jahr bevor er starb, wurde Huxley Begleiter der Literatur von der gewählten Royal Society of Literature .

Frühen Lebensjahren

Englisch Heritage blaue Plakette bei 16 Bracknell Gardens, Hampstead, London, zum Gedenken an Aldous, sein Bruder Julian, und Vater Leonard

Huxley wurde geboren Godalming , Surrey, England, im Jahre 1894. Er war der dritte Sohn des Schriftstellers und Schulmeister Leonard Huxley, die bearbeitet Cornhill Magazine , und seine erste Frau, Julia Arnold, der gegründet Priors Field School . Julia war die Nichte des Dichters und Kritikers Matthew Arnold und die Schwester von Frau Humphry Ward . Aldous war der Enkel von Thomas Henry Huxley , der Zoologe , Agnostiker und Polemiker ( „Darwins Bulldogge“). Sein Bruder Julian Huxley und Halbbruder Andrew Huxley wurde auch hervorragende Biologen. Aldous hatte noch einen Bruder, Noel Trevelyan Huxley (1891-1914), der nach einer Zeit des Selbstmord begangen klinischer Depression .

Als Kind war Huxleys Spitznamen „Ogie“, die Abkürzung für „Ogre“. Er wurde von seinem Bruder Julian, als jemand beschrieben, der häufig „[erwogen] die Fremdheit der Dinge“. Nach seinem Cousin und zeitgenössischen, Gervas Huxley, hatte er ein frühes Interesse an der Zeichnung.

Huxleys Ausbildung begann in seinem Vater gut ausgestattetes botanisches Labor, nach dem er im Hillside School bei eingeschrieben Godalming . Er wurde von seiner eigenen Mutter mehrere Jahre lang lehrte dort bis sie unheilbar krank wurde. Nach dem Abhang ging er nach auf Eton College . Seine Mutter 1908 starb, als er 14 Jahre alt war (sein Vater wieder heiratete später). Er beauftragte die Augenkrankheit Keratitis punctata 1911; dieses „links [er] praktisch blind für zwei bis drei Jahre.“ Diese „beendete seine frühen Träume von Arzt zu werden.“ Im Oktober 1913 trat Huxley Balliol College in Oxford , wo er englische Literatur studierte. Er meldete sich freiwillig für die britische Armee im Januar 1916 für den Großen Krieg ; Allerdings wurde er aus gesundheitlichen Gründen abgelehnt, ist halb auf einem Auge blind. Seine Sehkraft später teilweise erholt. Er bearbeiten Oxford Poesie im Jahr 1916 und im Juni dieses Jahres absolvierte BA mit First Class Honours . Sein Bruder Julian schrieb:

Ich glaube, seine Erblindung ein Segen war. Für eine Sache, legte es auf seine Idee aufnehmen Medizin als Beruf ... Seine Einzigartigkeit liegt in seinem Universalismus bezahlt. Er war in der Lage, alles Wissen für seine Provinz zu übernehmen.

Im Anschluss an seine Jahre bei Balliol, Huxley, zu seinem Vater finanziell verpflichtet zu sein, entschieden Beschäftigung zu finden. Von April bis Juli 1917 war er verantwortlich für Lieferungen an der Besteller Air Ministry . Er unterrichtete Französisch für ein Jahr an Eton College , wo Eric Blair (der die Künstlernamen zu nehmen war George Orwell und) Steven Runciman gehörte zu seinen Schülern. Er war in erster Linie als ein unfähiger Lehrer erinnert nicht in der Lage , um in der Klasse zu halten. Dennoch Blair und andere sprachen sehr von seiner hervorragenden Beherrschung der Sprache.

Bezeichnenderweise arbeitete Huxley auch eine Zeit lang in den 1920er Jahren bei Brunner und Mond , fortgeschrittenes chemisches Werk in Billingham in der Grafschaft Durham im Nordosten England. Nach der Einführung der neuesten Ausgabe seines Romans Science - Fiction - Brave New World (1932), die Erfahrung , die er von dort hatte „ein geordnetes Universum in einer Welt der planlos Inkohärenz“ war eine wichtige Quelle für den Roman.

Werdegang

Huxley seinen ersten (unveröffentlichten) Roman im Alter von 17 und begann ernsthaft in seinen frühen zwanziger Jahren zu schreiben, sich als erfolgreicher Schriftsteller und sozialer Satiriker etablieren. Seine ersten Romane veröffentlicht waren soziale Satiren, Crome Yellow (1921), Antic Hay (1923), Diese Öde Blätter (1925) und Kontrapunkt des Lebens (1928). Braves New World war sein fünfte Roman und erste dystopische Arbeit. In den 1920er Jahren war er auch ein Beitrag zur Vanity Fair und britischen Vogue Magazine.

Bloomsbury Set

Von links nach rechts: Bloomsbury Group Mitglieder Lady Ottoline Morrell , Maria Nys, Lytton Strachey , Duncan Grant und Vanessa Bell

Während des Ersten Weltkrieges verbrachte Huxley viel von seiner Zeit bei Garsington Manor in der Nähe von Oxford, die Heimat von Lady Ottoline Morrell , als Landarbeiter tätig. Dort traf er mehrere Bloomsbury Group Figuren, darunter Bertrand Russell , Alfred North Whitehead , und Clive Bell . Später in Crome Yellow karikiert (1921) er den Garsington Lebensstil. Jobs waren sehr knapp, aber im Jahre 1919 John Middleton Murry das wurde reorganisiert Athenaeum und lud Huxley das Personal zu verbinden. Er nahm sofort und heiratete schnell den belgischen Flüchtling Maria Nys, auch bei Garsington. Sie lebten mit ihren jungen Sohn in Italien Teil der Zeit , während der 1920er Jahre, wo Huxley seinen Freund besuchen würde DH Lawrence . Lawrences Tod im Jahr 1930 folgen, bearbeiten Huxley Lawrence Briefe (1932).

Werke dieser Periode enthalten wichtige Romane über die Entmenschlichung Aspekte des wissenschaftlichen Fortschritts, am bekanntesten Schöne neue Welt , und auf pazifistische Themen (zum Beispiel Eyeless in Gaza ). In Bravem New World , in einem dystopischen London, porträtiert Huxley eine Gesellschaft , die auf den Prinzipien der Massenproduktion und den Betrieb Pavlovian Anlage . Huxley wurde stark beeinflusst F. Matthias Alexander und umfasste ihn als ein Zeichen in Eyeless in Gaza .

Ab dieser Zeit begann Huxley zu schreiben und bearbeiten Sachbücher auf Pazifisten Probleme funktionieren, inklusive Ends and Means , eine Enzyklopädie des Pazifismus und Pazifismus und Philosophie und war ein aktives Mitglied der Friedens Pledge Union .

Vereinigte Staaten

Im Jahr 1937 zog Huxley zu Hollywood mit seiner Frau Maria, Sohn Matthew Huxley und Freund Gerald Heard . Er lebte in den USA, vor allem in Süd-Kalifornien, bis zu seinem Tod, und auch für eine Zeit in Taos, New Mexico , wo er schrieb Ends and Means (1937 veröffentlicht). Das Buch enthält Abhandlungen über Krieg, Religion, Nationalismus und Ethik.

Heard eingeführt Huxley Vedanta ( Upanishad zentrierte Philosophie ), Meditation und Vegetarismus durch das Prinzip der Ahimsa . Im Jahr 1938 befreundete Huxley Jiddu Krishnamurti , dessen Lehren er sehr bewunderte. Huxley und Krishnamurti traten in einen dauerhaften Austausch (manchmal Debatte Kanten auf) über viele Jahre, mit Krishnamurti , die die mehr verdünnten, freistehend, Elfenbein-Turm Perspektive und Huxley, mit seinem pragmatischen Anliegen, die gesellschaftlich und historisch informierte Position. Huxley eine Einführung in Krishnamurtis fundamentalen Aussage, die erste und letzte Freiheit (1954).

Huxley wurde auch eine Vedantist im Kreis der Hindu Swami Prabhavananda und stellte Christopher Isherwood zu diesem Kreis. Nicht lange danach, Huxley schrieb sein Buch auf weit verbreiteten geistigen Werten und Ideen, die ewige Philosophie , die die Lehren der bekannten Mystiker der Welt diskutiert. Huxleys Buch bestätigte eine Sensibilität , die darauf besteht , gibt es Wirklichkeiten jenseits der allgemein akzeptierten „fünf Sinne“ und dass es echt Bedeutung für den Menschen jenseits von sinnlichen Befriedigungen und Sentimentalitäten.

Huxley wurde ein enger Freund von Remsen Vogel, Präsident von Occidental College . Er verbrachte viel Zeit an der Hochschule, die mit der auf der Eagle Rock Gegend von Los Angeles . Die Schule wird als „Tarzana Kolleg“ in seinem satirischen Roman After Many einen Sommer (1939). Der Roman gewann Huxley einen britischen Literaturpreis, der 1.939 James Tait Black Memorial Prize für Fiktion. Huxley auch Vogel in den Roman eingearbeitet.

Während dieser Zeit verdiente Huxley eine erhebliche Überschuss als Hollywood - Drehbuchautor; Christopher Isherwood , in seiner Autobiographie Mein Guru und seinem Schüler , heißt es, dass Huxley verdienten mehr als $ 3.000 pro Woche (eine enorme Summe in jenen Tagen) als Drehbuchautor, und dass er früher viel davon jüdischen und linken Schriftsteller und Künstler zu transportieren Flüchtlinge aus Hitler-Deutschland in den USA. Im März 1938, Huxleys Freund Anita Loos , ein Romancier und Drehbuchautor, setzte ihn in Kontakt mit Metro-Goldwyn-Mayer (MGM), die ihn für angeheuert Madame Curie , die ursprünglich zum Stern Greta Garbo und geleitet werden George Cukor . (Irgendwann wurde der Film vollendet von MGM 1943 mit einem anderen Direktor und gegossen.) Huxley erhielt Bildschirms Gutschrift für Pride and Prejudice (1940) und wurde für seine Arbeit an einer Reihe anderer Filme bezahlt, inklusive Jane Eyre (1944). Er wurde von Auftrag Walt Disney im Jahr 1945 ein Skript zu schreiben , basierend auf Alice im Wunderland und die Biographie des Autors Geschichte, Lewis Carroll . Das Skript wurde nicht verwendet, aber.

Huxley schrieb eine Einführung in die posthume Veröffentlichung von JD Unwin ‚s 1940 Buch Hopousia oder die sexuelle und wirtschaftliche Grundlagen einer neuen Gesellschaft .

Am 21. Oktober 1949 schrieb Huxley an George Orwell, Autor von neunzehnhundertvierundachtzig , gratuliert ihn auf „ wie schön und wie tief wichtiger ist das Buch.“ In seinem Brief an Orwell, prophezeite er:

Innerhalb der nächsten Generation glaube ich, dass die Führer der Welt werden feststellen, dass das Kind Konditionierung und Drogen Hypnose ist effizienter, als Waffen der Regierung, als Clubs und Gefängnisse, und dass die Herrschsucht kann ebenso vollkommen zufrieden sein von Personen vermutlich in loving ihre Knechtschaft, wie sie prügeln und sie in Gehorsam treten.

Huxley war tief empfundene Befürchtungen über die Zukunft der entwickelten Welt für sich machen könnte. Aus diesem machte er einige Warnungen in seinen Schriften und Vorträgen. In einem 1958 im Fernsehen Interview mit Journalisten Mike Wallace , skizzierte Huxley mehrere wichtigen Anliegen: die Schwierigkeiten und Gefahren der Welt Übervölkerung; die Tendenz in Richtung eindeutig hierarchische Gesellschaftsorganisation; die entscheidend den Einsatz von Technologie in Massengesellschaften anfällig für Überzeugungsarbeit zu bewerten; wie gut vermarktete Ist die Tendenz moderne Politiker zu einer naiven Öffentlichkeit zu fördern.

Nach dem Ersten Weltkrieg

Im Jahr 1953 angelegt Huxley und Maria für United States Citizenship und stellten sich für die Untersuchung. Wenn Huxley verweigert Waffen für die USA zu tragen und würde nicht sagen , dass seine Einwände auf religiösen Ideale beruhten, erlaubte die einzige Ausrede unter dem McCarran Act hatte der Richter das Verfahren zu vertagen. Er zog seinen Antrag. Dennoch blieb er in den USA im Jahre 1959 Huxley ein Angebot eines abgelehnt Knight Bachelor vom Macmillan Regierung ohne nach vorne einen Grund zu Putting; sein Bruder Julian hatte im Jahr 1958, ein anderen Bruder Andrew im Jahr 1974 zum Ritter geschlagen wird zum Ritter geschlagen würde.

Zusammenarbeit mit Vedanta

Ab 1939 und fortgesetzt wird, bis zu seinem Tod im Jahr 1963 hatte Huxley eine umfangreiche Zusammenarbeit mit der Vedanta Society of Southern California , gegründet und geleitet von Swami Prabhavananda . Gemeinsam mit Gerald Heard, Christopher Isherwood und anderen Anhängern, wurde er von der Swami initiiert und Meditation und spirituelle Praktiken unterrichtet.

Im Jahre 1944 schrieb Huxley die Einführung in die "Bhagavad Gita: Das Lied von Gott", übersetzt von Swami Prabhavananda und Christopher Isherwood, die von der Vedanta Society of Southern California veröffentlicht wurde.

Von 1941 bis 1960 trug Huxley 48 Artikel Vedanta und den Westen , von der Gesellschaft veröffentlicht. Er diente auch in der Redaktion mit Isherwood, Heard und Dramatiker John Van Druten von 1.951 bis 1.962.

Huxley referierte auch gelegentlich an den Hollywood und Santa Barbara Vedanta Tempel. : Zwei dieser Vorlesungen wurden auf CD veröffentlicht Wissen und Verstehen und Wer sind wir? aus dem Jahr 1955. Dennoch machte Huxleys Agnostizismus, zusammen mit seiner spekulativen Neigung, ist es schwierig für ihn jede Form der institutionalisierten Religion vollständig zu umarmen.

Psychedelische Drogen und mystische Erlebnisse

Im Frühjahr 1953 hatte Huxley seine ersten Erfahrungen mit psychedelischen Drogen , in diesem Fall Meskalin . Huxley hatte eine Korrespondenz mit Doktor eingeleitet Humphry Osmond , ein britischer Psychiater dann in einer kanadischen Einrichtung beschäftigt und fragte ihn schließlich eine Dosis von Meskalin zu liefern; Osmond verpflichtet und überwacht Huxleys Sitzung in Südkalifornien. Nach der Veröffentlichung von The Doors of Perception , in dem er diese Erfahrung erzählte, Huxley und Swami Prabhavananda andere Meinung über die Bedeutung und Wichtigkeit der psychedelischen Drogenerfahrung, die die Beziehung zu kühlen verursacht haben könnte, aber Huxley weiterhin Artikel für die Gesellschaft schreiben Journal, Vortrag an der Schläfe und soziale Funktionen teilnehmen. Huxley hatte später eine Erfahrung auf LSD , das er als in den Pforten der Wahrnehmung detailliert jene tiefer betrachtet.

Huxley schrieb , dass „ Die mystische Erfahrung doppelt wertvoll ist, es ist wertvoll , weil es dem Erfahrende ein besseres Verständnis für sich selbst und die Welt , und da gibt es kann ihm helfen , ein weniger egozentrisch und mehr kreatives Leben zu führen.

Sehvermögen

Unterschiedliche Konten existieren über die Details der Qualität der Huxleys Sehkraft an bestimmten Punkten in seinem Leben. In etwa 1939 begegnete Huxley die Bates - Methode für eine bessere Sehkraft, und einen Lehrer, Margaret Darst Corbett , der die Methode , ihn unterrichten konnte. Im Jahr 1940 verlegt Huxley von Hollywood zu einer 40-acre (16 ha) ranchito im hohen Wüsten Weiler Llano, Kalifornien , in Nord- Los Angeles County . Huxley sagte dann , dass seine Sicht dramatisch mit der Bates - Methode und der extremen und rein natürlichen Beleuchtung der südwestlichen amerikanischen Wüste verbessert. Er berichtete , dass zum ersten Mal seit mehr als 25 Jahren, er in der Lage war , ohne Brille zu lesen und ohne größere Anstrengung. Er versuchte sogar neben der Ranch ein Auto auf die Piste fahren. Er schrieb ein Buch über seine Erfolge mit der Bates - Methode, Die Kunst des Sehens , die im Jahr 1942 (US) erschien 1943 (UK). Das Buch enthielt einige allgemein umstrittene Theorien und ihre Veröffentlichung erstellt ein wachsendes Maß an beliebter Kontroverse über Huxleys Sehkraft.

Es war und ist, glaubte weit , dass Huxley , da die Krankheit fast blind war in seiner Jugend, trotz der teilweisen Erholung , die ihm ermöglicht hatte , in Oxford zu studieren. Zum Beispiel, einige 10 Jahre nach der Veröffentlichung von The Art des Sehen , im Jahr 1952, Bennett Cerf war anwesend , als Huxley in einem Hollywood Bankett sprechen, keine Brille tragen und offensichtlich sein Papier aus dem Pult problemlos lesen: „Dann plötzlich stammelte er-und die beunruhigende Wahrheit zeigte sich. er war seiner Ansprache gar nicht lesen. er es auswendig gelernt hatte. seine Erinnerung aufzufrischen er das Papier näher gebracht und näher an seinen Augen. Wenn es nur ein Zoll oder so weg war er noch couldn ‚t liest es und mußte für eine Lupe in der Tasche fischen die Typisierung für ihn sichtbar zu machen. es war ein qualvoller Moment.“

Brasilianische Schriftsteller João Ubaldo Ribeiro , der als junger Journalist mehr Abende in der Huxleys' Firma in den späten 1950er Jahren verbrachte, schrieb , dass Huxley zu ihm gesagt hatte, mit einem schiefen Lächeln: „Ich kann fast gar nicht sehen und ich nicht. einen Dreck, wirklich.“ Ribeiro geht dann Bennett Cerf Erfahrung , um zu bestätigen, wie oben beschrieben.

Auf der anderen Seite, Huxley zweite Frau, Laura Archera , später in ihrer biographischen, betont diesen Timeless Moment : „Einer der großen Erfolge seines Lebens. Die seine Augen wiedererlangt zu haben“ Einen Brief , den sie an die schrieben Nach aufschlussreich Los Angeles Times die Beschriftung von Huxley als „armen Kerl, der sehen kann kaum“ Ablehnung von Walter C. Alvarez , sie temperiert dies: „Auch wenn ich es fühlen eine Ungerechtigkeit war Aldous zu behandeln , als ob er blind waren, ist es wahr , dass es zum Beispiel viele Hinweise auf seine Sehstörungen. waren, obwohl Aldous Brille nicht tragen, würde er oft eine Lupe benutzen.“ Laura Huxley ging ein paar Nuancen der Inkonsistenz eigentümlich Huxleys Vision zu erarbeiten. Ihretwegen, in dieser Hinsicht ist erkennbar deckungsgleich mit dem folgende Beispiel von Huxley eigenen Worten aus der Kunst des Sehens : „Die charakteristischsten Tatsache über das Funktionieren des gesamten Organismus oder einen Teils des Organismus ist, dass es nicht konstant ist , aber sehr variabel.“ Dennoch bleibt das Thema Huxleys Sehkraft ähnlich bedeutende Kontroverse aushalten, egal wie trivial ein Gegenstand es zunächst erscheinen mag.

Amerikanische beliebte science Autor Steven Johnson in seinem Buch Breite Open Mind , zitiert Huxley über seine Probleme mit visual Codierung : „Ich bin und, so lange ich mich erinnern kann, habe ich eine schlechte Visualizer jeher Somit lassen sich selbst schwanger Worte. der Dichter, nicht Abbildungen in meinem Kopf evozieren. keine hypnagogic Visionen am Rande des Schlafes begrüßen mich. Wenn ich etwas erinnern, wird der Speicher präsentiert sich als lebendig gesehen Ereignis oder Objekt nicht für mich. Durch eine Anstrengung des Willens, ich kann nicht sehr klares Bild von evozieren , was gestern Nachmittag passiert ist ... ".

Persönliches Leben

Huxley heiratete Maria Nys (10. September 1899 - 12. Februar 1955), ein belgisches er traf Garsington , Oxfordshire, 1919. Sie ein Kind hatten, Matthew Huxley (19. April 1920 - 10. Februar 2005), der als Autor eine Karriere gehabt , Anthropologe und prominenter Epidemiologe . Im Jahr 1955 starb Maria Huxley von Krebs.

Im Jahr 1956 heiratete Huxley Laura Archera (1911-2007), auch einen Autor, ebenso wie einen Geiger und Psychotherapeuten. Sie schrieb diesen Timeless Moment , eine Biographie von Huxley. Sie erzählte die Geschichte ihrer Ehe durch Mary Ann Braubach 2010 von Dokumentar-, Huxley auf Huxley .

Huxley wurde mit diagnostizierter sberkfpoklheK im Jahr 1960; in den Jahren , die er mit seiner Gesundheit verschlechtert, schrieb die utopische Roman folgten, Insel und gab Vorlesungen über „menschliche Möglichkeiten“ sowohl an der University of California ‚s San Fran Medical Center und am Esalen Institute . Diese Vorlesungen waren grundlegend für den Beginn der Human Potential Bewegung .

Huxley war ein enger Freund von Jiddu Krishnamurti und Rosalind Rajagopal und wurde in der Schaffung der Happy Valley School, jetzt beteiligt Besant Hill School von Happy Valley, in Ojai, Kalifornien .

Die umfangreiche Sammlung von Huxleys paar restlichen Papiere nach der Zerstörung der meisten in einem Brand, ist an der Bibliothek der University of California, Los Angeles . Einige sind auch an dem Stanford University Libraries .

Am 9. April 1962 wurde Huxley informiert er Companion of Literature von der gewählt wurde Royal Society of Literature , die älteren Literatur Organisation in Großbritannien, und er nahm den Titel per Brief am 28. April 1962. Die Korrespondenz zwischen Huxley und der Gesellschaft gehalten werden , der Cambridge University Library . Die Gesellschaft eingeladen Huxley erscheint ein Bankett an und einen Vortrag an geben Somerset House , London im Juni 1963. Huxley schrieb in der Gesellschaft zu geben , einen Entwurf der Rede , die er bestimmt ist ; aber sein verschlechternden Gesundheitszustand bedeutete , dass er nicht in der Lage war , zu besuchen.

Tod

Auf seinem Totenbett, wegen fortgeschrittenen sberkfpoklheK sprechen nicht in der Lage, aus Huxley eine schriftliche Anfrage an seine Frau Laura für „ LSD , 100 ug , intramuskulär .“ Nach ihrem Konto seines Todes in diesem zeitlosen Moment , sie mit einer Injektion , um 11:20 Uhr und eine zweite Dosis eine Stunde später verpflichtet; Huxley starb im Alter von 69, um 5:20 Uhr (Los Angeles Zeit) am 22. November 1963.

Berichterstattung in den Medien von Huxleys Todes mit derjenigen des Autors CS Lewis -wurde durch den Schatten gestellt Ermordung von US - Präsident John F. Kennedy am selben Tag. In einem Artikel für New Yorker Zeitschrift Titel „The Verfinsterten Promi Tod Club“, schrieb Christopher Bonanos,

Die Meisterschaft Trophäe für unzeitgemäß Tod, geht aber auf ein Paar von britischen Autoren. Aldous Huxley, der Autor von Brave New World , starb am selben Tag wie CS Lewis, der die schrieben Chroniken von Narnia Serie. Unglücklicherweise für beide ihrer Vermächtnisse, an diesem Tag war 22. November 1963, als einfach nur motorcade John Kennedy der Texas School Book Depository übergeben. Huxley, zumindest machte es interessant: Auf seinem Wunsch, seine Frau warf ihn vor dem Ende mit LSD ein paar Stunden, und er stolperte seinen Weg aus dieser Welt heraus.

Diese Koinzidenz diente als Grundlage für Peter Kreeft ‚s Buch Zwischen Himmel und Hölle: Ein Dialog irgendwo jenseits Death with John F. Kennedy, CS Lewis, und Aldous Huxley , die ein Gespräch zwischen den drei Männern stellt sich vor Ort im Fegefeuer nehmen nach ihrem Tod .

Huxleys Gedenkfeier fand in London im Dezember 1963; es war Julian von seinem älteren Bruder geführt. Am 27. Oktober 1971 seine Asche wurde im Familiengrab auf dem Friedhof Watt, die Heimat des bestattet Watt Mortuary Chapel in Compton, Guildford , Surrey, England.

Huxley war seit langer Zeit Freund von russischen Komponisten gewesen Igor Strawinsky , der später sein letztes Orchesterwerk zu Huxley gewidmet ist . Strawinsky begann Variationen in Santa Fé, New Mexico, in Juli 1963 und beendete die Zusammensetzung in Hollywood am 28. Oktober 1964. Es wurde zum ersten Mal am 17. April 1965 in Chicago durchgeführt wird , von dem Chicago Symphony Orchestra unter der Leitung von Robert Craft .

Auszeichnungen

Verfilmungen von Huxleys Arbeit

Werk

Romane
Kurzgeschichtensammlungen
Poetry Sammlung
  • 1916 Oxford Poetry (Redakteur)
  • 1916 Brennende Rad
  • 1917 Jona
  • 1918 Die Niederlage der Jugend und andere Gedichte
  • 1920 Leda
  • 1925 Selected Poems
  • 1.929 Arabien Infelix and Other Poems
  • 1931 Die Zikaden und andere Gedichte
  • 1971 Collected Poems
Mokscha: Schriften über Psychedelika und der Visionary Experience (1931-1963) ; bearbeitet von Michael Horowitz & Cynthia Palmer; mit Einführungen von Dr. Albert Hofmann und Dr. Alexander Shulgin. New York: Stonehill, 1977
Essay Sammlung
  • 1923 Am Rande
  • 1925 Entlang der Straße
  • 1926 Essays Neue und alte
  • 1927 Proper Studies
  • 1.929 Do What You Will (Beschreibungen - Volltext )
  • 1930 Vulgarität in Literature
  • 1931 Musik bei Nacht
  • 1.932 Texte und Vorwände
  • 1936 The Olive Tree und andere Aufsätze ( Volltext )
  • 1937 Ends and Means Neuauflage von Transaction Publishers (2012), mit einer neuen Einleitung - "Pazifismus und Nicht-Anhaften" von Howard G. Schneiderman
  • 1940 Wörter und ihre Bedeutung
  • 1945 Die Perennial Philosophy
  • 1946 Wissenschaft, Freiheit und Frieden
  • 1.950 Themen und Variationen
  • 1954 The Doors of Perception
  • 1956 Himmel und Hölle
  • 1956 Adonis und das Alphabet (US - Titel: Morgen und Morgen und Morgen )
  • 1958 Gesammelte Aufsätze
  • 1958 Brave New World Revisited
  • 1960 über Kunst und Künstler
  • 1.963 Literature and Science
  • 1977 Moksha: Schriften über Psychedelika und die visionäre Erfahrung 1931-1963
  • 1977 Die menschliche Situation: Vorlesungen in Santa Barbara, 1959
Drehbücher
Reisebücher
Kinderliteratur
Theater
  • 1924 Die Entdeckung (angepasst von Francis Sheridan)
  • 1931 Die Welt des Lichts ( Volltext )
  • 1948 Mortal Coils - Ein Spiel (Bühnenversion von The Gioconda Lächeln )
  • 1958 Der Genius und die Göttin (Stufe Version, co-written mit Betty Wendel)
  • 1967 Der Botschafter von Captripedia
  • 2000 Heute mehr denn je (Verlorene play durch das Department of English Literature, Universität Münster, Deutschland entdeckte)
Artikel geschrieben für Vedanta und dem Westen
    • 1.941 „Ablenkungen“
    • „Ablenkungen II“
    • „Aktion und Kontemplation“
    • "Eine Anerkennung"
    • "The Yellow Mustard"
    • "Lines"
    • „Einige Überlegungen von Vaterunser“
    • 1942 „Reflections von Gebet des Herrn“
    • „Reflexionen des Vaterunsers II“
    • „Worte und Realität“
    • "Readings in Mystik"
    • „Der Mensch und Wirklichkeit“
    • „Die magische und das Spiritual“
    • 1943 „Religion und Zeit“
    • "Götzendienst"
    • "Religion und Temperament"
    • „Ein Hinweis auf dem Bhagavatam“
    • "Seven Meditations"
    • 1.944 „auf einem Satz von Shakespeare“
    • „Die minimale Arbeitshypothese“
    • „Von einem Notebook“
    • „Die Philosophie der Heiligen“
    • 1945 „das bist du“
    • "Das Art Thou II"
    • „Die Natur des Bodens“
    • „Die Natur der Masse II“
    • „Gott in der Welt“
    • 1946 „Origins and Consequences von einigen zeitgenössischen Gedanken-Muster“
    • "The Sixth Patriarch"
    • „Einige Reflexionen über Zeit“
    • 1947 "Reflections on Progress"
    • "Weitere Reflections on Progress"
    • "William Law"
    • „Hinweise zum Zen“
    • 1948: „Gib uns heute unser tägliches Brot“
    • „Ein Hinweis auf Gandhis“
  • 1949 „Kunst und Religion“
  • 1950 „Vorwort zu einem Essay auf der indischen Philosophie des Friedens“
    • 1952 „Ein Hinweis auf Erleuchtung“
    • „Ersatz für die Befreiung“
    • 1954 "The Desert"
    • „Ein Hinweis auf Patanjali“
  • 1955 „Wer sind wir?“
    • 1956 „Vorwort zur Obersten Lehre“
    • "Wissen und Verstehen"
  • 1957 „Die‚Leblose‘ist Alive“
  • 1960 „Symbol und unmittelbare Erfahrung“
Tonaufzeichnungen
Andere

Siehe auch

Verweise

Quellen

  • Roy, Sumita (2003), Aldous Huxley und indische Gedanken , Sterling Publishers Pvt. GmbH
  • Anderson, Jack . 1982. "Ballett: Suzanne Farrell in 'Variations' Premiere". New York Times (4. Juli).
  • Barnes, Clive . 1966. "Ballett: Still Eine weitere Balanchine-Stravinsky Perle; Stadt Troupe Führt in Premiere Here 'Variationen' für Huxley at State Theater". New York Times (1. April): 28.
  • Spies, Claudio . 1965. „Hinweise zu Strawinskys Variations“. Perspectives of New Music 4, Nr. 1 (Herbst-Winter): 62-74. Nachgedruckt in Perspectives auf Schönberg und Strawinsky , überarbeitete Auflage, herausgegeben von Benjamin Boretz und Edward T. Cone, [pages]. New York: WW Norton, 1972.
  • Weiß, Eric Walter. 1979. Strawinsky: Der Komponist und seine Werke , zweite Edition. Berkeley und Los Angeles: Die University of California Press. ISBN  0-520-03985-8 .

Weiterführende Literatur

  • Atkins, John. Aldous Huxley: A Literary Study , J. Calder, 1956
  • Bedford, Sybille (2002). Aldous Huxley: A Biography . Ivan R Dee. ISBN  978-1-56663-454-0 .
  • Braubach, Mary Ann (2010). "Huxley auf Huxley" . Cinedigm . Abgerufen 25 September Jahr 2017 .
  • David King Dunaway, Ph.D. (1991). Huxley in Hollywood . Anker. ISBN  978-0-385-41591-0 .
  • Firchow, Peter . Aldous Huxley: Satirist und Romancier , U von Minnesota P 1972
  • Firchow, Peter . Das Ende der Utopie: Eine Studie von Aldous Huxleys Brave New World , Bucknell UP 1984
  • Huxley, Aldous (1952). Der Teufel von Loudun (Anhang) .
  • Huxley, Aldous. Die menschliche Situation: Aldous Huxley Lectures in Santa Barbara 1959 , Flamingo Modern Classic, 1994, ISBN  0-00-654732-X
  • Huxley, Laura Archera. Dieser Timeless Moment , Celestial Arts, 2001, ISBN  0-89087-968-0
  • Meckier, Jerome. Aldous Huxley: Moderne Satirische Romancier von Ideen , Firchow und Nugel Editoren, LIT Verlag Berlin-Hamburg-Münster, 2006, ISBN  3-8258-9668-4
  • Murray, Nicholas. Aldous Huxley , Macmillan, 2003, ISBN  0-312-30237-1
  • Rolo, Charles J. (Hrsg.). Die Welt von Aldous Huxley , Grosset Universal - Bibliothek, 1947.
  • Sexton, James (Hg.). Aldous Huxley: Selected Letters , Ivan R. Dee, 2007 ISBN  1-56663-629-9
  • Sawyer, Dana . Aldous Huxley , Crossroad Publishing Co., 2002, ISBN  0-8245-1987-6
  • Shaw, Jeffrey M. Illusions of Freedom: Thomas Merton und Jacques Ellul auf Technologie und die menschliche Existenz . Eugene, OR: Wipf und Stock. 2014. ISBN  978-1-62564-058-1 .
  • Watt, Conrad (Hrsg.). Aldous Huxley , Routledge, 1997, ISBN  0-415-15915-6

Externe Links