Argon - Argon


Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Argon,   18 Ar
Vial ein violette leuchtendes Gas enthaltendes
Allgemeine Eigenschaften
Aussprache / Ɑːr ɡ ɒ n / ( AR -gon )
Aussehen farbloses Gas, das eine lila / violette glow aufweist, wenn in einem elektrischen Feld platziert
Standard Atomgewicht ( A r, Standard ) [ 39,79239,963 ] Konventionelle:  39,948
Argon im Periodensystem
Wasserstoff Helium
Lithium Beryllium Bor Kohlenstoff Stickstoff Sauerstoff Fluor Neon
Natrium Magnesium Aluminium Silizium Phosphor Schwefel Chlor Argon
Kalium Kalzium Scandium Titan Vanadium Chrom Mangan Eisen Kobalt Nickel Kupfer Zink Gallium Germanium Arsen Selen Brom Krypton
Rubidium Strontium Yttrium Zirkonium Niob Molybdän Technetium Ruthenium Rhodium Palladium Silber Cadmium Indium- Zinn Antimon Tellur Jod Xenon
Cäsium Barium Lanthanum Cer Praseodym Neodym Promethium Samarium Europium Gadolinium Terbium Dysprosium Holmium Erbium Thulium Ytterbium Lutetium Hafnium Tantalum Wolfram Rhenium Osmium Iridium Platin Gold Quecksilber (Element) Thallium Führen Wismut Polonium Astat Radon
Francium Radium Aktinium Thorium Protaktinium Uran Neptunium Plutonium Americium Curium Berkelium Californium Einsteinium Fermium Mendelevium Nobelium Lawrencium Rutherfordium dubnium Seaborgium Bohrium Hassium meitnerium darmstadtium Roentgenium Copernicium Nihonium Flerovium Moscovium Livermorium Tennessine Oganesson
Ne

Ar

Kr
ChlorArgonKalium-
Ordnungszahl ( Z ) 18
Gruppe Gruppe 18 (Edelgase)
Zeitraum Zeitraum 3
Block p-Block
Element Kategorie   Edelgas
Elektronenkonfiguration [ Ne ] 3s 2 3p 6
Elektronen pro Schale
2, 8, 8
Physikalische Eigenschaften
Phase bei  STP Gas
Schmelzpunkt 83.81  K (-189,34 ° C, -308,81 ° F)
Siedepunkt 87,302 K (-185,848 ° C, -302,526 ° F)
Dichte (bei STP) 1,784 g / L
wenn Flüssigkeit (bei  bp ) 1,3954 g / cm 3
Dreifacher Punkt 83,8058 K, 68,89 kPa
Kritischer Punkt 150,687 K, 4.863 MPa
Schmelzwärme 1,18  kJ / mol
Verdampfungswärme 6,53 kJ / mol
Molare Wärmekapazität 20.85 J / (mol · K)
Dampfdruck
P  (Pa) 1 10 100 1 k 10 k 100 k
bei  T  (K)   47 53 61 71 87
Atomic Eigenschaften
Oxidationszustände 0
Elektronegativität Pauling-Skala: Keine Daten
Ionisationsenergien
  • 1. Platz: 1520,6 kJ / mol
  • 2. Platz: 2665,8 kJ / mol
  • 3. Platz: 3931 kJ / mol
  • ( Mehr )
Kovalenzradius 106 ± 10  pm
Van der Waals-Radius 188 pm
Farblinien in einem Spektralbereich
Spektrallinien von Argon
andere Eigenschaften
Kristallstruktur flächenzentrierten kubischen (fcc)
Kubisch-flächenzentrierten Kristallstruktur für Argon
Schallgeschwindigkeit 323 m / s (Gas, bei 27 ° C)
Wärmeleitfähigkeit 17,72 × 10 - 3   W / (m · K)
magnetische Ordnung diamagnetischen
Magnetische Suszeptibilität -19,6 · 10 -6  cm 3 / mol
CAS-Nummer 7440-37-1
Geschichte
Entdeckung und erste Isolation Lord Rayleigh und William Ramsay (1894)
Haupt Isotope von Argon
Isotop Fülle Die Halbwertszeit ( t 1/2 ) Decay-Modus Produkt
36 Ar 0,334% stabil
37 Ar syn 35d ε 37 Cl
38 Ar 0,063% stabil
39 Ar Spur 269 ​​y β - 39 K
40 Ar 99,604% stabil
41 Ar syn 109,34 min β - 41 K
42 Ar syn 32,9 Y β - 42 K
| Verweise

Argon ist ein chemisches Element mit dem Symbol  Ar und der Ordnungszahl  18. Es ist in der Gruppe 18 des Periodensystems und ein Edelgas . Argon ist das dritthäufigste Gas in der Erdatmosphäre , bei 0,934% (9340 ppmv ). Es ist mehr als doppelt so reichlich wie Wasserdampf (die im Durchschnitt etwa 4000 ppmv, aber ist sehr unterschiedlich), 23 - mal so reichlich wie Kohlendioxid (400 ppmv), und mehr als 500 - mal so reichlich wie Neon (18 ppmv). Argon ist das häufigste Edelgas in der Erdkruste, umfassend 0,00015% der Kruste.

Fast alle des Argon in der Atmosphäre der Erde ist radiogenic Argon-40 , abgeleitet aus dem Zerfall von Kalium-40 in der Erdkruste. Im Weltall, Argon-36 ist bei weitem die am häufigsten Argon Isotop , da es am leichtesten produziert von Stellar ist nucleosynthesis in supernovä .

Der Name „Argon“ wird aus dem abgeleiteten griechischen Wort ἀργόν , Neutrum Singular von ἀργός „faul“ oder „ nicht aktiv“ , was bedeutet, als Hinweis auf die Tatsache , dass das Element fast keine chemischen Reaktionen unterworfen wird . Die vollständige Oktett (acht Elektronen) in der äußeren Atomhülle macht Argon stabil und resistent gegenüber mit anderen Elementen verbunden werden . Seine Tripelpunkt Temperatur von 83,8058  K ist ein entscheidender Fixpunkt in der Internationalen Temperaturskala von 1990 .

Argon wird industriell durch die erzeugten fraktionierte Destillation von flüssiger Luft . Argon ist meist als verwendetes inertes Schutzgas beim Schweißen und anderen Hochtemperatur - industrielle Prozessen , wo gewöhnliche unreaktive Substanzen reaktiv werden; wird beispielsweise ein Argon - Atmosphäre in verwendeten Graphits Elektroöfen des Graphits zu verhindern , zu verbrennen. Argon wird auch in verwendeten Glühlampen , Leuchtstoffröhren und anderen Gasentladungsröhren. Argon unleugbar blau-grünen Gaslaser . Argon wird auch in fluoreszierenden Glimmstarter verwendet.

Eigenschaften

Ein kleines Stück schnell schmelzende feste Argon

Argon hat annähernd die gleiche Löslichkeit in Wasser , wie Sauerstoff und ist 2,5 - mal löslicher in Wasser als Stickstoff . Argon ist farblos, geruchlos, nicht entflammbar und nicht toxisch als Feststoff, Flüssigkeit oder Gas. Argon ist chemisch inert unter den meisten Bedingungen und Formen Keine bestätigten stabile Verbindungen bei Raumtemperatur.

Obwohl Argon ist ein Edelgas , kann es einige Verbindungen unter verschiedenen extremen Bedingungen bilden. Argonfluorohydrid (HArF), eine Verbindung von Argon mit Fluor und Wasserstoff , die unter 17 K (-256,1 ° C; -429,1 ° F) stabil ist, wird gezeigt. Obwohl die neutrale Grundzustand chemischen Verbindungen von Argon gegenwärtig HArF beschränkt sind, können Argon bilden Clathrate mit Wasser , wenn Atome von Argon in einem Gitter von Wassermolekülen gefangen sind. Ionen , wie ArH +
Und angeregten Zustands Komplexe , wie ArF, nachgewiesen. Theoretische Berechnung prognostiziert mehr Argon Verbindungen , die stabil sein sollten , aber noch nicht synthetisiert worden.

Geschichte

Lord Rayleigh 's Methode zur Isolierung von Argon, basierend auf einem Experiment von Henry Cavendish ' s. Die Gase werden in einem Reagensglas (A) stehen über eine große Menge an schwach enthaltenen alkali (B), und der Strom wird in den Leitungen isoliert ist durch U-förmige Glasrohre (CC) , die durch die Flüssigkeit und um den Mund des gefördert die Retorten. Die inneren Ende Platin (DD) des Drahtes erhalten einen Strom von einer Batterie von fünf Grove Zellen und einer Ruhmkorff Spule von mittlerer Größe.

Argon ( griechisch ἀργόν , Neutrum Singular von ἀργός „faul“ oder „Inaktiv“ bedeutet), ist in Bezug auf seine chemische Inaktivität benannt. Diese chemische Eigenschaft dieses ersten Edelgas , entdeckt zu werden beeindruckte die Namers. Ein nicht - reaktives Gas wurde vermutet , ein Bestandteil der Luft durch seinen Henry Cavendish in 1785. Argon wurde zum ersten Mal aus der Luft 1894 von isoliert Lord Rayleigh und Sir William Ramsay am University College London , indem Sauerstoff , Kohlendioxid , Wasser und Stickstoff aus einer Probe von sauberen Luft. Man hatte festgestellt , dass Stickstoff aus chemischen Verbindungen hergestellt wurde , betrug 0,5% leichter als Stickstoff aus der Atmosphäre. Der Unterschied war gering, aber es war wichtig genug , um ihre Aufmerksamkeit für viele Monate zu gewinnen. Sie stellten fest , dass es ein anderes Gas in der Luft war mit dem Stickstoff eingemischt. Argon wurde auch im Jahr 1882 durch unabhängige Forschung von HF Newall und WN Hartley aufgetreten. Jeder beobachtete neue Zeilen in dem Emissionsspektrum von Luft , die nicht für bekannte Elemente passen.

Bis 1957 war das Symbol für Argon "A", aber jetzt ist "Ar".

Auftreten

Argon bildet 0,934 Vol% und 1,288% der Masse der Erdatmosphäre und Luft wird die Primär industrielle Quelle von gereinigten Argonprodukten. Argon wird isoliert aus Luft durch Fraktionierung, am häufigsten durch kryogene fraktionierte Destillation , ein Vorgang, der ebenfalls gereinigt entsteht Stickstoff , Sauerstoff , Neon , Krypton und Xenon . Die Erdkruste und Meerwasser enthalten 1,2 ppm und 0,45 ppm Argon, respectively.

Isotopes

Die wesentlichen Isotope von Argon auf der Erde zu finden sind 40
Ar
(99,6%), 36
Ar
(0,34%) und 38
Ar
(0,06%). Natürlich vorkommendes 40
K
, mit einer Halbwertzeit von 1,25 × 10 9 Zerfälle Jahren auf stabile 40
Ar
(11,2%) durch Elektroneneinfang oder Positronen - Emissions - und auch zu stabilen 40
Ca
(88,8%) von Beta - Zerfall . Diese Eigenschaften und Verhältnisse werden verwendet , um das Alter von bestimmen Gesteinen von Kalium-Argon-Datierung .

In der Erdatmosphäre, 39
Ar
wird von gemacht kosmischer Strahl Aktivität hauptsächlich durch Neutroneneinfang von 40
Ar
, gefolgt von zwei Neutronen - Emission. In der unterirdischen Umgebung ist es auch durch produziert Neutroneneinfang von 39
K
, durch Protonenemission gefolgt. 37
Ar
ist aus dem geschaffenen Neutroneneinfang von 40
Ca
gefolgt von einem Alphateilchen Emission als Folge von Untergrundnuklearexplosionen . Es hat eine Halbwertszeit von 35 Tagen.

Zwischen Zielen im Sonnensystem verändert sich die Isotopenzusammensetzung von Argon stark. Wo die Hauptquelle von Argon ist der Zerfall von 40
K
in Gesteinen, 40
Ar
wird die dominierende Isotop sein, wie es auf der Erde ist. Argon direkt von erzeugten stellaren nucleosynthesis , wird durch den dominierten alpha-Vorgang Nuklid 36
Ar
. Dementsprechend enthält Solar Argon 84,6% 36
Ar
(entsprechend Sonnenwindmessungen), und das Verhältnis der drei Isotope 36 Ar:  38 Ar:  40 Ar in den Atmosphären der äußeren Planeten ist 8400: 1600: 1. Dieser mit dem Nieder Fülle Gegensatz von primordialen 36
Ar
in der Erdatmosphäre, die nur 31,5 ppmv (= 9340 ppmv × 0,337%), vergleichbar mit derjenigen von Neon (18,18 ppmv) auf der Erde und mit interplanetarische Gase, gemessen ist Sonden .

Die Atmosphären von Mars , Quecksilber und Titan (der größten Mond des Saturn ) enthalten Argon, überwiegend als 40
Ar
, und dessen Gehalt kann so hoch wie 1,93% (Mars) sein.

Die Dominanz der radiogenic 40
Ar
ist der Grund der Norm Atomgewicht von terrestrischen Argon größer ist als diejenige des nächsten Elements, Kalium , eine Tatsache , die rätselhaft war , als Argon entdeckt wurde. Mendelejew positionierte , um die Elemente auf dem Periodensystem in der Reihenfolge des Atomgewichtes, aber die Trägheit von Argon vorgeschlagen , eine Platzierung vor dem reaktiven Alkalimetalle . Henry Moseley gelöst später dieses Problem , indem sie zeigen , dass die Periodensystems tatsächlich in der Reihenfolge der angeordneten Ordnungszahl (siehe Entwicklung des Periodensystems der Elemente ).

Verbindungen

Argonen komplettes Oktett von Elektronen angibt Voll s- und p - Unterschalen. Diese Ganz Valenzschale macht Argon sehr stabile und äußerst resistent gegen Verbindung mit anderen Elementen. Vor 1962 wurden Argon und die anderen Edelgase als chemisch inert und nicht in der Lage sein , Verbindungen zu bilden; jedoch Verbindungen der schweren Edelgase haben seit synthetisiert. Die erste Verbindung Argon mit Wolfram pentacarbonyl, W (CO) 5 Ar, wurde 1975 isoliert jedoch nicht weit verbreitet zu diesem Zeitpunkt erkannt wurde. Im August 2000, eine weitere Argon Verbindung, Argonfluorohydrid (HArF), wurde an der von den Forschern ausgebildet University of Helsinki , durch glänzende UV - Licht auf gefröre Argon eine geringe Menge enthaltenden Fluorwasserstoff mit Cäsiumjodid . Diese Entdeckung verursachte die Erkenntnis , dass Argon schwach gebundenen Verbindungen bilden konnte, auch wenn es nicht der erste war. Es ist stabil bis zu 17  Kelvin s (-256 ° C). Die metastabile ArCF 2+
2
Dikation, welcher Valenz- isoelektronisch mit Carbonylfluorid und Phosgen , im Jahr 2010 beobachtet wurde Argon-36 , in Form von Argon Hydrid ( argonium ) ionen wurde erfaßt interstellaren Raum in Verbindung mit dem Krebsnebel Supernova ; Dies war das erste Edelgasmolekül in detektierten Weltraum .

Solide Argon Hydrid (Ar (H 2 ) 2 ) die gleiche Kristallstruktur wie die MgZn 2 Laves - Phase . Es bildet bei Druck zwischen 4,3 und 220 GPa, obwohl Messungen Raman legen nahe , dass das H 2 Molekül in Ar (H 2 ) 2 oberhalb von 175 GPa dissoziieren.

Produktion

industriell

Argon wird industriell hergestellt durch die fraktionierte Destillation der flüssigen Luft in einer kryogenen Luftzerlegungseinheit; ein Prozess, der scheidet flüssigen Stickstoff , der bei 77,3 K, von Argon läuft darauf hinaus, die bei 87,3 K und Furunkel flüssigen Sauerstoff , der siedet bei 90,2 K. über 700.000 Tonnen jährlich weltweit produziert werden Argon.

In radioaktiven Zerfällen

40 Ar , das am reichlichsten vorhandenen Isotop von Argon, wird durch den Zerfall erzeugten 40 K mit einer Halbwertszeit von 1,25 × 10 9 Jahren von Elektroneneinfang oder Positronen - Emissions . Aus diesemwird es in verwendeten Kalium-Argon - Datierung das Alter von Gesteinen zu bestimmen.

Anwendungen

Flaschen mit Argongas für den Einsatz in Feuerlösch ohne Beschädigung Server Ausstattung

Argon hat mehrere wünschenswerte Eigenschaften:

  • Argon ist ein chemisch inertes Gas .
  • Argon ist die billigste Alternative , wenn Stickstoff nicht ausreichend inert ist.
  • Argon hat eine geringe Wärmeleitfähigkeit .
  • Argon hat elektronische Eigenschaften (Ionisation und / oder das Emissionsspektrum) für manche Anwendungen wünschenswert.

Weitere Edelgase würde gleich gut geeignet sein für die meisten dieser Anwendungen, aber Argon ist bei weitem der billigste. Argon ist billig, da es natürlicherweise in Luft auftritt und leichter als Nebenprodukt des erhaltenen kryogenen Lufttrennungs bei der Herstellung von flüssigem Sauerstoff und flüssigen Stickstoff : die Hauptbestandteile der Luft werden in großtechnischem Maßstab eingesetzt. Die anderen Edelgase ( mit Ausnahme von Helium ) werden auf diese Art und Weise hergestellt , wie gut, aber Argon ist das am reichlichsten bei weitem. Der Großteil der Argon - Anwendungen entstehen , nur weil es inert und relativ billig ist.

Industrieller Prozess

Argon wird in einigen Hochtemperatur- industriellen Prozessen eingesetzt, bei denen der Regel nicht-reaktiven Substanzen reaktiv werden. Beispielsweise wird ein Argonatmosphäre in Graphit Elektroöfen verwendet, um den Graphit zu verhindern Brennen.

Bei einigen dieser Verfahren, kann die Gegenwart von Stickstoff oder Sauerstoff Gas Defekte im Material verursachen. Argon wird bei einigen Arten des verwendeten Lichtbogenschweißens , wie beispielsweise Metall -Schutzgasschweißen und Gas Wolfram - Lichtbogenschweißen , sowie bei der Verarbeitung von Titan und anderen reaktiven Elementen. Eine Argon - Atmosphäre wird auch zum Züchten von Kristallen von verwendeten Silizium und Germanium .

Argon wird in der Geflügelindustrie verwendet , um zu ersticken Vögel, entweder für Massenkeulungen folgenden Ausbruch von Krankheiten, oder als Mittel der Schlachtung humaner als die elektrische Badewanne. Argon ist dichter als Luft und verdrängt Sauerstoff nahe dem Boden während Begasung . Seine nicht-reaktive Natur macht es in einem Lebensmittelprodukt geeignet, und da es Sauerstoff im toten Vogel ersetzt, Argon verbessert auch die Haltbarkeit.

Argon wird manchmal für gebrauchte Löschen von Bränden , wo wertvolle Ausrüstung von Wasser oder Schaum beschädigt werden kann.

Wissenschaftliche Forschung

Flüssiges Argon wird als Ziel für die Neutrino - Experimente und direkt verwendet Dunklen Materie sucht. Die Wechselwirkung zwischen dem hypothetischen WIMPs und einem Argon Nucleus erzeugt Szintillations Licht , das ermittelt wird durch Photovervielfacherröhren . Zweiphasendetektoren Argongas enthalten , werden verwendet , um die ionisierten Elektronen während des WIMP-Nukleus Streuungs hergestellt zu detektieren. Wie bei den meisten anderen verflüssigtes Edelgase, Argon eine hohe Szintillationslicht Ausbeute (etwa 51 Photonen / keV) hat, ist transparent für seine eigene Szintillationslicht, und ist relativ leicht zu reinigen. Im Vergleich zu Xenon , Argon ist billiger und hat ein ausgeprägtes Scintillations - Zeitprofil, das die Trennung von elektronischen Rückstoßteilchen aus Kern Rückstoßteilchen gestattet. Auf der anderen Seite, seine Eigen beta-ray Hintergrund ist größer wegen 39
Ar
Verunreinigung, soweit nicht verwendet man Argon aus unterirdischen Quellen, die viel weniger hat 39
Ar
Verschmutzung. Die meisten der Argon in der Erdatmosphäre durch Elektroneneinfang von produziert langlebigen 40
K
( 40
K
+ e -40
Ar
+ ν) , die in natürlichem Kalium in der Erde. die 39
Ar
- Aktivität in der Atmosphäre wird durch kosmogenen Produktion durch die Reaktion gehalten knockout 40
Ar
(n, 2n) 39
Ar
und ähnliche Reaktionen. Die Halbwertszeit von 39
Ar
ist nur 269 Jahre. Als Ergebnis der geschirmte unterirdische Ar, durch Gestein und Wasser, hat viel weniger 39
Ar
Verschmutzung. Dark-Körper - Detektoren zur Zeit mit flüssigem Argon - Betrieb umfassen Darkside , warp , ARDM , Micro und DEAP . Neutrino Experimente beinhalten ICARUS und MicroBooNE , von denen beiden hochreines flüssigem Argon in einer Gebrauchsspurendriftkammer für feinkörnige dreidimensionale Abbildung von neutrino Wechselwirkungen.

Konservierungsmittel

Eine Probe von Cäsium wird unter Argon gepackt zu vermeiden Reaktionen mit Luft

Argon wird verwendet , um die Haltbarkeitsdauer des Inhalts (Argon hat den zu verschieben sauerstoff- und feuchtigkeitshaltige Luft in Verpackungsmaterial zu verlängern Europäischen Lebensmittelzusatzcode E938). Luft Oxidation, Hydrolyse und andere chemische Reaktionen, die die Produkte sind verzögert oder verhindert vollständig abbauen. Hochreine Chemikalien und Pharmazeutika sind manchmal verpackt und in Argon versiegelt.

In der Weinbereitung , wird Argon in einer Vielzahl von Maßnahmen verwendet , um eine Barriere gegen Sauerstoff an der Oberfläche der Flüssigkeit zur Verfügung zu stellen, die von Wein Betankung sowohl mikrobielle Metabolismus (wie mit Aushub können Essigsäurebakterie ) und Standard - Redox - Chemie.

Argon wird manchmal als das Treibmittel verwendet in Aerosoldosen für solche Produkte wie Lacke , Polyurethan und Farbe und Luft zu verdrängen , wenn ein Behälter für die Lagerung nach dem Öffnen vorzubereiten.

Seit dem Jahr 2002, die amerikanischen National Archives so speichert wichtige nationalen Dokumente wie die Erklärung der Unabhängigkeit und die Konstitution innerhalb Argon gefüllten Fälle dessen Abbau zu hemmen. Argon ist vorzuziehen , mit dem Helium , die in den letzten fünf Jahrzehnten verwendet worden war, weil Heliumgas in den meisten Container durch die inter Poren entweicht und regelmäßig ausgetauscht werden müssen.

Die Laborausrüstung

Gloveboxes sind oft mit Argon gefüllt, das über einen Gaswäscher rezirkuliert beibehalten Sauerstoff -, Stickstoff - und feuchtigkeitsfreien Atmosphäre

Argon kann als die verwendet werden , Inertgas in Schlenktechnik und Handschuhfächer . Argon auf weniger teueren Stickstoff in Fällen bevorzugt , in denen Stickstoff mit den Reagenzien oder der Vorrichtung reagieren.

Argon kann als Trägergas verwendet wird in Gaschromatografie und in Elektrospray - Ionisations - Massenspektrometrie ; es ist das Gas der Wahl für das Plasma in verwendeten ICP - Spektroskopie . Argon wird für die Sputter - Beschichtungs von Proben für die bevorzugte Scanning - Elektronen - Mikroskopie . Argon - Gas wird auch allgemein für die verwendete Sputter - Abscheidung von Dünnschichten wie sie in der Mikroelektronik und für die Waferreinigung in Mikrofabrikations .

medizinische Anwendung

Kryo - Chirurgie Prozeduren wie cryoablation Verwendung flüssige Argon Gewebe wie zu zerstören Krebszellen. Es wird in einem Verfahren namens „Argon-enhanced Koagulations“, eine Form von Argon verwendet Plasmastrahl Elektrochirurgie . Das Verfahren birgt das Risiko einer Erzeugung Gasembolie und hat in dem Tod von wenigstens einem Patienten geführt.

Blau Argonlaser wird in der Chirurgie verwendet Arterien zu schweißen, zerstören Tumoren und korrekte Augenfehler.

Argon wird auch experimentell ersetzt Stickstoff in der Atmung oder Dekomprimierung Mischung bekannt als verwendet Argox , zur Beschleunigung der Beseitigung von gelöstem Stickstoff aus dem Blut.

Beleuchtung

Argon - Gasentladungslampe , die Zeichen für Argon „Ar“ bildende

Glühlampen sind mit Argon gefüllt, die zu bewahren Filamente bei hohen Temperaturen vor Oxidation. Es ist für die spezifische Art und Weise verwendet , es ionisiert und emittiert Licht, wie in Plasma Globen und Kalorimetrie in experimenteller Physik . Gasentladungslampen gefüllt mit reinem Argon bieten lila / violett Licht; mit Argon und etwas Quecksilber, Blaulicht. Argon ist auch für blau und grün verwendet Argon-Ionen - Laser .

Verschiedene Anwendungen

Argon wird verwendet für Wärmedämm in energieeffiziente Fenster . Argon wird auch in technischen verwendet Tauchen ein aufzublasen Trocki , weil es inert ist und eine geringe Wärmeleitfähigkeit.

Argon wird als Treibmittel in der Entwicklung der verwendeten Magnetoplasmadynamischer Antrieb (VASIMR). Komprimierte Argongas erlaubt zu erweitern, die Suchköpfe von einigen Versionen des kühlen AIM-9 Sidewinder - Rakete und andere Raketen , die Wärmesuchköpfe gekühlt verwenden. Das Gas wird unter hohem Druck gespeichert .

Argon-39, mit einer Halbwertszeit von 269 Jahren wurde für eine Reihe von Anwendungen, vor allem verwendet Eiskern und Grundwasser Datierung. Auch Kalium-Argon - Datierung und verwandte Argon-Argon - Datierung ist bislang verwendeten Sediment , metamorphen und magmatischen Gesteinen .

Argon wurde von Sportlern als Dopingmittel verwendet simuliert hypoxischen Bedingungen. Im Jahr 2014 die Welt - Anti-Doping - Agentur hinzugefügt (WADA) Argon und Xenon auf die Liste der verbotenen Substanzen und Methoden, obwohl zu diesem Zeitpunkt keinen zuverlässiger Test für Missbrauch ist.

Sicherheit

Obwohl Argon ungiftig ist, ist es 38% dichter als Luft und deshalb ein gefährlicher als erstickend in geschlossenen Räumen. Es ist schwer zu erkennen , weil es farblos, geruchlos und geschmacklos. 1994 - Vorfall, in dem ein Mann wurde asphyxiated nach Eingabe eines mit Argon gefüllten Abschnitts der Ölleitung im Bau in Alaska , zeigt die Gefahren von Argon Tanks Undichtigkeit auf engstem Raum und betont die Notwendigkeit für eine ordnungsgemäße Verwendung, Lagerung und Handhabung.

Siehe auch

Verweise

Weiterführende Literatur

Externe Links