Koreanischer Krieg - Korean War


Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Koreakrieg
in Südkorea : ( 한국 전쟁, 6 · 25 전쟁 )
In Nordkorea : ( 조국 해방 전쟁 )
Ein Teil des Kalten Krieges und der inter- Korea - Konflikt
Korean War Montage 2.png
Im Uhrzeigersinn von oben: Eine Säule der US 1. Marine Division ‚s Infanterie und Panzer bewegen mich durch chinesische Linien während ihres Ausbruchs aus der Chosin Reservoir • UN Landung in Incheon Hafen, Punktes der Ausgang Schlacht von Incheon • koreanischen Flüchtlingen vor einem US M46 Tank • US - Marinesoldaten, angeführt von First Lieutenant Baldomero Lopez , Landung bei Incheon • F-86 Sabre - Kampfflugzeug
Datum 25. Juni 1950 - 27. Juli 1953
(3 Jahre, 1 Monat und 2 Tage)
Ort
Ergebnis

militärisches Patt

  • Nordkoreanische Invasion in Südkorea abgestoßen
  • Nachfolgende US-geführte UN-Invasion in Nordkorea abgestoßen
  • Im Anschluss chinesischen und nordkoreanische Invasion in Südkorea gestoppt
  • Korean Waffenstillstandsabkommen unterzeichnet im Jahr 1953
  • Korea - Konflikt laufenden
territoriale
Veränderungen
  • Korean Demilitarized Zone etabliert
  • Nordkorea gewinnt Stadt Kaesong aber verliert einen Netto insgesamt 3.900 km 2 (1.500 Quadratmeilen) nach Südkorea.
  • Kriegführenden

     Südkorea


    Vereinte Nationen

    Kommandeure und Führer
    Stärke
    Spitzen Stärke:
    • 602.902
    • 326.863
    • 14198
    • 8123
    • 5453
    • 2282
    • 1496
    • 1385
    • 1290
    • 1271
    • 1263
    • 1185
    • 1068
    • 900
    • 826
    • 819
    • 346
    • 170
    • 120
    • 105
    • 100
    • 72
    • 44

    Zusammen: 972.334

    Insgesamt
    wurden 1.780.000
    Spitzen Stärke:
    • 1.450.000
    • 266.600
    • 26.000

    Zusammen: 1.742.000

    Insgesamt
    wurden 2.970.000
    72.000
    Verluste und Verluste

    Insgesamt Tote und Vermisste: 178.405 Toten und 32.925 fehlt (162.394 Südkoreaner, 44.499 Amerikaner, 3867 ua)
    Insgesamt verwundet: 566.434

    Insgesamt Tote und Vermisste: 398,000-589,000 tot und 145,000+ fehlt (335,000-526,000 Nordkoreaner, 208.729 Chinesen, 299 ua)
    Insgesamt verwundet: 686.500

    • Insgesamt Zivilisten getötet: 2-3000000 (est.)
    • Südkorea: 990.968 getötet / verwundet
      373.599 getötet
      229.625 verwundet
      387.744 entführt / fehlt
    • Nordkorea: 1.550.000 getötet / verwundet (est.)

    Der Korea - Krieg (in südkoreanischen Korean한국 전쟁 ; Hanja韓國戰爭 ; RRHanguk Jeonjaeng "Korea - Krieg", in nordkoreanischer Koreanisch조국 해방 전쟁 ; Hanja祖國解放戰爭 ; MRChoguk haebang chŏnjaeng , „Vaterland Befreiungskrieg ", 25. Juni 1950 - 27. Juli 1953) war ein Krieg zwischen Nordkorea (mit Unterstützung von China und der Sowjetunion ) und Südkorea (mit Unterstützung der Vereinten Nationen , vor allem aus den USA ). Der Krieg begann am 25. Juni 1950 , als Nordkorea Südkorea nach einer Reihe von Auseinandersetzungen entlang der Grenze eingedrungen.

    Als ein Produkt des Kalten Krieges , die Sowjetunion und die Vereinigten Staaten geteilt Korea in zwei souveräne Staaten im Jahr 1948 mit der Grenze Satz am 38. Breitengrad . Ein sozialistischer Staat wurde im Norden unter der etablierten kommunistischen Führung von Kim Il-sung und einem kapitalistischen Staat im Süden unter der anti-kommunistischen Führung von Syngman Rhee . Beide Regierungen der beiden neuen koreanischen Staaten beansprucht die einzige legitime Regierung von allen zu sein , Korea , und weder akzeptiert die Grenze als dauerhaft. Der Konflikt eskalierte in Krieg , als nordkoreanische Militär (KPA) Kräfte unterstützten durch die Sowjetunion und die Grenze und erweiterte in Südkorea am 25. Juni 1950. Der China-crossed UN - Sicherheitsrat ermächtigt die Bildung der Vereinten Nationen Befehl und die Versand von Kräften Korea abzustoßen , was als eine nordkoreanische Invasion erkannt wurde. Einundzwanzig Länder der Vereinten Nationen schließlich in der UN - Truppe beigetragen, mit den Vereinigten Staaten rund 90% des Militärpersonal bereitstellt.

    Nach den ersten beiden Monaten des Krieges, die schlecht ausgerüstete und underprepared südkoreanische Armee waren auf dem Punkt der Niederlage (ROKA) und die US - Truppen rasch nach Korea geschickt. Als Folge zogen sich die ROKA und US - Truppen auf einen kleinen Bereich hinter einer Verteidigungslinie bekannt als die Perimeter Pusan . Im September 1950 eine amphibische UN Gegenoffensive wurde ins Leben gerufen Incheon und hieb viele KPA Truppen in Südkorea. Diejenigen , die entkommen Umfassung und Capture wurden zurück in den Norden gezwungen. UN - Truppen drangen Nordkorea im Oktober 1950 und schnell in Richtung bewegen Yalu -die Grenze zu China, aber am 19. Oktober 1950 chinesische Kräfte der Volksfreiwilligenarmee (PVA) überquerten den Yalu und traten in den Krieg . Die Überraschung chinesische Intervention ausgelöst ein Rückzug von UN - Truppen unter dem 38. Breitengrad von Ende Dezember zurück.

    In diesen und nachfolgenden Kämpfen, Seoul wechselte viermal, und die letzten zwei Jahre des Kampfes wurden ein Zermürbungskrieg , mit der Front nahe dem 38. Breitengrad. Der Krieg in der Luft war jedoch nie ein Patt. Nordkorea war Gegenstand einer massiven US - Bombardements. Jet - Kämpfer standen sie in Luft-Luft - Kampf zum ersten Mal in der Geschichte, und die sowjetischen Piloten fliegen verstohlen zur Verteidigung ihrer kommunistisch Verbündeten.

    Die Kämpfe endeten am 27. Juli 1953, als die koreanischen Waffenstillstandsabkomme unterzeichnet wurden. Der Vertrag schuf die koreanische Demilitarized Zone (DMZ) Nord- und Südkorea zu trennen und erlaubt die Rückkehr der Gefangenen. Jedoch kein Friedensvertrag wurde nie unterzeichnet, und die beiden koreanischen Staaten sind technisch immer noch im Krieg, in einem Eingriff frozen conflict . Im April 2018 trafen sich die Führer von Nord- und Südkorea an der DMZ und Arbeit zu einem Vertrag vereinbart, formell den Koreakrieg zu beenden.

    Der Koreakrieg war unter den verheerendsten Konflikte der Neuzeit, mit etwa 3 Millionen Kriegstoten und einem größeren proportional zivilen Todesopfer als dem Zweiten Weltkrieg oder dem Vietnamkrieg . Es entstand die Zerstörung praktisch all Korea großer Städte, Tausende von Massakern von beiden Seiten (einschließlich der Massentötung von Zehntausenden von mutmaßlichen Kommunisten von der südkoreanischen Regierung) und der Folter und Hunger von Kriegsgefangenen durch die nordkoreanischen Befehl. Nordkorea wurde zu den am stärksten bombardierten-Ländern in der Geschichte.

    Namen

    Koreanischer Krieg
    Südkoreanische Name
    Hangul
    한국 전쟁
    Hanja
    韓國 戰爭
    Nordkoreanischer Name
    Chosŏn'gŭl
    조국 해방 전쟁
    Hancha
    祖國 解放 戰爭

    In Südkorea ist der Krieg in der Regel als „genannt 625 “ oder „6-2-5 Upheaval“ ( 6,25 동란 ( 動亂 ), Yook-io Dongnan ), was den Zeitpunkt ihres Beginns am 25. Juni.

    In Nordkorea wird der Krieg offiziell als "Vaterländischen Befreiungskrieg" bezeichnet ( Choguk haebang chǒnjaeng ) oder alternativ die " Chosǒn [Korean] War" ( 조선 전쟁 , Chosǒn chǒnjaeng ).

    In China wird der Krieg offiziell der "Krieg zu wider Amerika und zur Unterstützung Korea" (genannt vereinfachtes Chinesisch : 战争 ; traditionelle chinesische : 戰爭 ; Pinyin : Kangmei Yuanchao Zhànzhēng ), obwohl der Begriff " Chaoxian ( Koreanisch) ist“( vereinfachtes Chinesisch : 朝鲜战争 , traditionelle chinesische : 朝鮮戰爭 ; Pinyin : Cháoxiǎn Zhànzhēng ) wird auch in inoffiziellen Kontexten, zusammen mit dem Begriff " Hán (Korean) ist"( vereinfachtes Chinesisch : 韩战 ; traditionelle chinesische : 韓戰 ; Pinyin : Hán Zhan ) häufiger in Regionen wie Hongkong und Macau verwendet.

    In den USA wurde der Krieg zunächst von Präsident beschrieben Harry S. Truman als „ Polizeiaktion “ , wie die Vereinigten Staaten nie offiziell erklärte Krieg gegen seine Gegner und die Operation wurde unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen durchgeführt. Es wurde in der manchmal bezeichnet englischsprachige Welt als „vergessene Krieg“ oder „The Unknown War“ wegen des Mangels an öffentlicher Aufmerksamkeit , die sie erhielten beide während und nach dem Krieg relativ zum globalen Maßstab der Zweiten Weltkrieges , die voran es, und die anschließende Angst des Vietnam - Krieges , die es erfolgreich war.

    Hintergrund

    Kaiserliche Japanische Regel (1910-1945)

    Kaiserliche Japan zerstörte den Einfluss von China über Korea in dem ersten Sino-Japanischen Krieg (1894-1895), läutet in dem kurzlebigen koreanischen Reich . Zehn Jahre später, nach dem Sieg über zaristisches Russland im russisch-japanischen Krieg (1904-1905), aus Japan Korea seinem Protektorat mit dem Eulsa Vertrag im Jahr 1905 annektierte es dann mit dem Japan-Korea Annexion - Vertrag im Jahr 1910.

    Viele koreanischen Nationalisten aus dem Land geflohen. Die provisorische Regierung der Republik Korea wurde 1919 in gegründet Guomindangchina . Er scheiterte an internationale Anerkennung zu erreichen, scheiterte nationalistische Gruppen zu vereinigen, und hatte eine fractious Beziehung mit seinem US-amerikanischem Gründungspräsident, Syngman Rhee . Von 1919 bis 1925 und darüber hinaus, koreanische Kommunisten führten internen und externen Krieg gegen die Japaner.

    In China, die nationalistische Nationale Revolutionäre Armee und die kommunistische Volksbefreiungsarmee halfen koreanische Flüchtlinge gegen das japanische Militär zu organisieren, die auch Teile von China besetzt hatten. Der Nationalistische-backed Koreaner, geführt von Yi Pom-Sok , kämpfte in der Burma Campaign (Dezember 1941 - August 1945). Die Kommunisten, angeführt von Kim Il-sung unter anderem die Japaner in Korea und kämpfte Mandschurei .

    Auf der Konferenz von Kairo im November 1943, China , das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten alle beschlossen , dass „im Laufe der Korea ist frei und unabhängig werden“.

    Sowjetisch-japanischer Krieg (1945)

    Auf der Konferenz von Teheran im November 1943 und die Konferenz von Jalta im Februar 1945 versprach die Sowjetunion ihre beizutreten Verbündeten im Pazifik - Krieg innerhalb von drei Monaten nach dem Sieg in Europa . Dementsprechend ist es den Krieg erklärte Japan am 9. August 1945, drei Tage nach den USA Atombomben auf Hiroshima . Bis zum 10. August der Rote Armee hatte den nördlichen Teil der koreanischen Halbinsel zu besetzen begonnen.

    In der Nacht vom 10. August in Washington, US - Colonels Dean Rusk und Charles H. Bonesteel III wurden mit Dividieren der koreanischen Halbinsel in sowjetische und US - Besatzungszonen und vorgeschlagen , die zugewiesen 38th Parallel . Dies wurde in den USA gegründet General Order No. 1 , die auf die reagiert japanischen Kapitulation am 15. August. Die Erklärung der Wahl des 38. Parallel, Zwieback, beobachtet „ , obwohl es weiter nördlich war als realistisch durch US - Truppen im Fall der sowjetischen Uneinigkeit erreicht werden kann ... hielten wir es für wichtig , die Hauptstadt von Korea im Bereich einzubeziehen Verantwortung der amerikanischen Truppen“. Er stellte fest , dass er „mit der Knappheit der US - Streitkräfte sofort zur Verfügung gestellt, und Zeit und Raum Faktoren, die es schwierig machen würden sehr weit im Norden zu erreichen, bevor die sowjetischen Truppen das Gebiet betreten können“. Wie Rusk Kommentare zeigen, bezweifelt die USA , ob die sowjetische Regierung dem zustimmen würde. Sowjetischer Führer Josef Stalin jedoch behielt seine Kriegspolitik der Zusammenarbeit, und am 16. August der Rote Armee drei Wochen lang an der 38th Parallel stoppte die Ankunft der US - Truppen im Süden zu erwarten.

    Korea geteilt (1945-1949)

    Gemäß einer Vereinbarung mit den USA gemacht, nahm die sowjetische 25. Armee an der sowjetischen Vormarsch in Nordkorea unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg war zu Ende, und wurde für einen Zeitraum in Pjöngjang hat seinen Hauptsitz. Die USA hatten über die Aufteilung entschieden früher und forderte die sowjetischen Truppen Korea im August im Rahmen der Handhabung der Kapitulation Japans zu betreten. Nach dem auf Punkt des 38. Breitengrades vereinbart erreicht, hielten die sowjetischen Truppen ihren Vormarsch und warteten Kräfte für US in Korea kommen. Die sowjetischen Truppen nahmen die Kapitulation der japanischen Truppen in ihrem Kontrollbereich.

    Am 8. September 1945 US - Generalleutnant John R. Hodge kam in Incheon die japanische Kapitulation südlich der 38th Parallel zu akzeptieren. Ernennung zum Militärgouverneur, Hodge direkt Südkorea als Leiter der kontrollierten US - Armee Militärregierung in Korea (USAMGIK 1945-1948). Er versucht , die Kontrolle zu etablieren durch die Wiederherstellung der japanischen Kolonialverwaltung an die Macht, aber angesichts der koreanischen Proteste umgekehrt schnell diese Entscheidung. Hodge hat in Regierungspositionen hält eine große Anzahl von Koreaner , die direkt gedient hatten und mit der japanischen Kolonialregierung zusammengearbeitet. Diese Präsenz wurde vor allem in der koreanischen Nationalen Polizei ausgesprochen, der später weit verbreiteten Aufstand an die ROK unterdrücken würde. Die USAMGIK lehnte die provisorische Regierung der kurzlebigen zu erkennen Volksrepublik Korea (PRK) wegen seiner vermuteten kommunistischen Sympathien.

    Im Dezember 1945 wurde Korea von einer US-Sowjetunion Gemeinsamen Kommission verwaltet, wie es bei der vereinbarte Moskaueren Konferenz mit dem Ziel , die Unabhängigkeit nach einer fünfjährigen Treuhandschaft gewähren. Die Idee war nicht beliebt bei den Koreanern und Unruhen ausbrechen. Enthalten sie verboten die USAMGIK Streiks am 8. Dezember 1945 und verbot die PRK revolutionäre Regierung und die PRK Volkskomitees am 12. Dezember 1945. Nach weiteren großen zivilen Unruhen, erklärte die USAMGIK Kriegsrecht .

    Unter Berufung auf die Unfähigkeit der Gemeinsamen Kommission, Fortschritte zu machen, entschied ich die US - Regierung eine Wahl unter Schirmherrschaft der Vereinten Nationen zu halten , mit dem Ziel , ein unabhängiges Korea zu schaffen. Die sowjetischen Behörden und die koreanischen Kommunisten weigerten sich zusammenwirken , mit der Begründung , es wäre nicht fair, und viele südkoreanischen Politiker boykottierten sie. Eine allgemeine Wahl wurde im Süden am 10. Mai 1948 Nordkorea gehalten gehalten Parlamentswahlen drei Monate später am 25. August.

    Die sich ergebende südkoreanische Regierung verkündet eine nationale politische Verfassung am 17. Juli 1948 und gewählt Syngman Rhee als Präsident am 20. Juli 1948. Diese Wahl im Allgemeinen durch die Rhee Regime manipuliert wurden berücksichtigt. Die Republik Korea (Südkorea) am 15. August 1948. In der Sowjet koreanische Besatzungszone gegründet wurde, einigten sich die Sowjetunion auf die Gründung einer kommunistischen Regierung von Kim Il-sung geführt.

    Wie vereinbart, zog die Sowjetunion aus Korea im Jahr 1948, und die US-Truppen im Jahr 1949 zurück.

    Chinesischer Bürgerkrieg (1945-1949)

    Mit dem Ende des Krieges mit Japan nahm der chinesische Bürgerkrieg ernsthaft zwischen den Kommunisten und Nationalisten. Während die Kommunisten in der Mandschurei um die Vorherrschaft rangen, wurden sie von der nordkoreanischen Regierung mit unterstützten matériel und Arbeitskräften. Nach chinesischen Quellen, spendeten die Nordkoreaner 2000 Waggons im Wert von Lieferungen während Tausende Koreaner in der chinesischen diente Volksbefreiungsarmee (PLA) während des Krieges. Nordkorea stellte auch die chinesischen Kommunisten in der Mandschurei mit einer sicheren Zuflucht für Nicht-Kämpfer und die Kommunikation mit dem Rest von China.

    Die nordkoreanischen Beiträge zum Sieg chinesischen kommunistischen wurden nach der Schaffung der nicht vergisst Volksrepublik China (VR China) im Jahr 1949. Als Zeichen der Dankbarkeit, zwischen 50.000 und 70.000 koreanischen Veteranen , dass in der PLA serviert wurden wieder zusammen mit ihrem geschickt Waffen, und sie später eine bedeutende Rolle bei der anfänglichen Invasion in Südkorea gespielt. China versprach , die Nordkoreaner im Falle eines Krieges gegen Südkorea zu unterstützen.

    Nach der Bildung der Volksrepublik China, mit dem Namen der chinesischen Regierung die westlichen Nationen, angeführt von den USA, als die größte Bedrohung seiner nationalen Sicherheit. Gründend dieses Urteil über Chinas Jahrhundert der Demütigung in der Mitte des 19. Jahrhundert beginnt, US - Unterstützung für die Nationalisten während des chinesischen Bürgerkrieges, und die ideologischen Kämpfe zwischen Revolutionären und Reaktionären, glaubte die VR China chinesische Führung , dass China ein kritisches Schlachtfeld in der worden wäre US‘Kreuzzug gegen den Kommunismus. Als Gegenmaßnahme und Chinas Ansehen unter den weltweiten kommunistischen Bewegungen, die VR China Führung nahm eine Außenpolitik zu erhöhen , dass aktiv kommunistische Revolutionen überall in Gebieten Chinas Peripherie gefördert.

    Kommunistischer Aufstand in Südkorea (1948-1950)

    1948, ein groß angelegte Nordkorea unterstützter Aufstand hatte in der südlichen Hälfte der Halbinsel ausgebrochen. Dies wurde durch den laufenden nicht angemeldeten Grenzkrieg zwischen dem Nord- und Südkorea verschärft, der Säge der Ebene der Abteilungen Verlobungen und Tausende von Toten auf beiden Seiten. Die ROK in dieser Zeit fast vollständig ausgebildet und in der Aufstandsbekämpfung konzentriert, anstatt konventionelle Kriegsführung. Sie wurden von einer Kraft von einigen hundert amerikanischen Offizieren ausgestattet und beraten, die bei der Unterstützung der ROKA zu bezwingen Guerilla weitgehend erfolgreich waren und halten sie gegen KPA Kräfte entlang der 38th parallel. Etwa 8.000 südkoreanische Soldaten und starben Polizei in dem aufständischen Krieg und Grenz Auseinandersetzungen.

    Der erste sozialistische Aufstand trat ohne direkte Beteiligung Nordkoreas, obwohl die Guerilla noch Unterstützung für die Nord-Regierung erklärte. Ab April 1948 auf der isolierten Insel Jeju, die Kampagne saw Massenverhaftungen und Unterdrückung durch die südkoreanische Regierung im Kampf gegen die südkoreanischen Arbeiterpartei, was zu einem insgesamt 30.000 gewaltsamen Todesfällen, darunter 14.373 Zivilisten (von denen ~ 2000 wurden von Rebellen und ~ 12.000 von ROK Sicherheitskräften getötet). Die Yeosu-Suncheon Rebellion überlappt mit ihm, wie mehrere tausend Armee Läufern roten Fahnen rechtsgerichtete Familien massakriert. Dies führte zu einer weiteren brutalen Unterdrückung durch die Regierung und zwischen 2.976 und 3.392 Todesfällen. Im Mai 1949 hatten beiden Aufstände zerquetscht worden.

    Insurgency entfacht im Frühjahr 1949, als Angriffe von der Guerilla in den Bergregionen (gestützt durch Armee Läufern und nordkoreanischer Agenten) erhöht. Aufständische Aktivitäten erreichten Ende 1949 als die ROKA engagiert Volks Guerrilla - Einheiten so genannte. Organisiert und bewaffnet durch die nordkoreanische Regierung, und von 2400 KPA commandos gesichert , die über die Grenze infiltriert hatte, startete diese Guerilla eine große Offensive im September darauf abzielen, die südkoreanische Regierung zu untergraben und das Land für die Ankunft des KPA Vorbereitung in Kraft. Diese Offensive gescheitert. Von diesem Punkt jedoch waren die Guerillas im Taebaek-San Bereich der fest verankert Provinz Nord - Gyeongsang (um Taegu) sowie in den Grenzgebieten der Provinz Gangwon .

    Während der Aufstand im Gang war, beschäftigten die ROKA und KPA in mehreren Bataillon große Schlachten entlang der Grenze, 1949. Ernsthafte Grenze Auseinandersetzungen zwischen Süd- und Nord ab Mai am 4. August 1949 fort, als Tausende von nordkoreanischen Truppen südkoreanische Truppen angegriffen besetzen Gebiet nördlich des 38. Breitengrades. Die 2. und 18. ROK Infanterieregimenter abgestoßen anfänglichen Angriffe in Kuksa-bong (über dem 38. Breitengrad) und Ch'ungmu, und am Ende der Auseinandersetzungen ROK Truppen „vollständig verlegt“. Grenzzwischenfälle deutlich zurückgegangen durch den Beginn des Jahres 1950.

    Inzwischen Kampf gegen die Aufständischen in dem südkoreanischen Innen intensiviert; persistente Operationen, mit einer Verschlechterung Wetterbedingungen gepaart, verweigern schließlich die Guerilla Heiligtum und trugen ihre Kampfkraft weg. Nordkorea reagiert, indem sie mehr Truppen zu senden mit bestehenden Aufständischen und bauen mehr parteiisch Kader zu verbinden; die Zahl der nordkoreanischen Eindringlingen hatte 3.000 Männer in 12 Einheiten bis Anfang 1950 erreicht, aber alle diese Einheiten wurden von der ROKA zerstört oder zerstreut. Am 1. Oktober 1949 startete die ROKA einen dreifachen Angriff auf den Aufständischen in Süd-Cholla und Daegu. Bis März 1950 behauptete die ROKA 5621 Guerillas getötet oder gefangen genommen und 1066 Kleinwaffen ergriffen. Dieser Vorgang verkrüppelte den Aufstand. Bald darauf machten die Nordkoreaner beiden letzten Versuche, den Aufstand aktiv zu halten, zwei Bataillon große Einheiten von Eindringlingen unter den Befehlen von kimg Senden Sang-ho und Kim Moo-hyon. Das erste Bataillon wurde von der ROKA 8.en Division mit einem Mann im Laufe von mehreren Gefechten vernichtet. Das zweite Bataillon wurde durch ein zwei Bataillon Hammer und Amboß-Manöver durch Einheiten der ROKA 6. Division, was zu einem Verlust Maut von 584 KPA Guerillas vernichtet (480 getötet, 104 captured) und 69 ROKA Truppen getötet, und 184 verletzt. Im Frühjahr 1950 hatten Guerilla-Aktivitäten meist nachgelassen; die Grenze war auch ruhig.

    Vorspiel zum Krieg (1950)

    Bis 1949 südkoreanische und US hatten militärische Aktionen die aktive Zahl des indigenen kommunistischen Guerillas im Süden von 5.000 bis 1.000 reduziert. Kim Il-sung jedoch davon aus, dass weit verbreiteter Aufstand die südkoreanische Militär geschwächt hatte, und dass eine nordkoreanische Invasion würde durch viel von der südkoreanischen Bevölkerung begrüßt. Kim begann März 1949 für eine Invasion Stalins Unterstützung sucht, nach Moskau reisen, um zu versuchen, ihn zu überzeugen.

    Stalin glaubte zunächst nicht die Zeit für einen Krieg in Korea Recht hat. PLA Kräfte verstrickt noch im chinesischen Bürgerkrieg , während der US - Truppen in Südkorea stationiert blieben. Bis zum Frühjahr 1950 glaubte er , dass die strategische Lage verändert hatte: PLA Kräfte unter Mao Zedong endgültigen Sieg in China, US - Truppen aus Korea zurückgezogen hatten gesichert hatten, und die Sowjets detonierten die erste Atombombe , das US - Atommonopol zu brechen. Da die USA noch nicht direkt eingegriffen , um den Sieg der Kommunisten in China zu stoppen, Stalin berechnet , dass sie wäre noch weniger bereit , in Korea zu kämpfen, die hatten viel weniger strategische Bedeutung. Die Sowjets haben geknackt auch den von den USA verwendeten Codes mit ihrer Kommunikation Botschaft in Moskau , und das Lesen diese Depeschen überzeugten Stalin , dass Korea nicht die Bedeutung in den USA hat , die eine nukleare Konfrontation rechtfertigen würde. Stalin begann eine aggressivere Strategie in Asien auf der Basis dieser Entwicklungen, darunter viel versprechende wirtschaftliche und militärische Hilfe für China durch den chinesisch-sowjetischen Vertrag über Freundschaft, Allianz, und gegenseitige Unterstützung .

    Im April 1950 gab Stalin Kim Erlaubnis die Regierung im Süden unter der Bedingung zu attackieren, dass Mao würde zustimmen, Verstärkung zu schicken, wenn nötig. Für Kim war dies die Erfüllung seines Ziels Korea nach seiner Teilung von fremden Mächten zu vereinen. Stalin machte deutlich, dass die sowjetischen Truppen nicht offen im Kampf engagieren, einen direkten Krieg mit den USA zu vermeiden. Kim traf sich mit Mao Mai 1950. Mao anging die USA intervenieren würde, aber bereit erklärt, die nordkoreanische Invasion zu unterstützen. China dringend die wirtschaftliche und militärische Hilfe versprochen benötigt von den Sowjets. Allerdings schickte Mao mehr ethnische koreanische PLA Veteranen nach Korea und versprach, eine Armee näher an der koreanischen Grenze zu bewegen. Sobald Engagement Mao wurde gesichert, Vorbereitungen für den Krieg beschleunigt.

    Sowjetische Generäle mit umfangreicher Kampferfahrung aus dem Zweiten Weltkrieg wurden in Nordkorea als der Sowjet Advisory Group gesendet. Diese Generäle , die Pläne für den Angriff von Mai abgeschlossen. Die ursprünglichen Pläne für ein Geplänkel aufgerufen im initiiert werden Ongjin Halbinsel an der Westküste von Korea. Die Nordkoreaner würden dann einen Konter starten, Seoul und einzukreisen und vernichten , die ROK erfassen würde. Die letzte Stufe würde bedeuten südkoreanische Regierung Reste zu zerstören und den Rest von Südkorea, einschließlich der Häfen zu erfassen.

    Am 7. Juni 1950-Il Sung Kim für Korea weite Wahlen am 5-8 August 1950 und eine beratende Konferenz in namens Haeju auf 15-17 Juni 1950. Am 11. Juni der Norden schickte drei Diplomaten in den Süden als Frieden Ouvertüre , dass Rhee geradezu abgelehnt. Am 21. Juni revidierten Kim Il-Sung seinen Kriegsplanes einen allgemeinen Angriff über den 38th Parallel zu beteiligen, anstatt eine begrenzte Operation in der Ongjin Halbinsel. Kim war besorgt , dass südkoreanische Agenten über die Pläne und dass südkoreanische Kräfte gelernt hatten , ihre Verteidigung wurden zu stärken. Stalin stimmte dieser Änderung des Plans.

    Während diese Vorbereitungen im Norden unterwegs waren, gab es häufig Auseinandersetzungen entlang der 38th Parallel, vor allem in Kaesong und Ongjin , viele von Süden eingeleitet. Die ROK wurde von der US trainiert koreanischen Militär Advisory Group (KMAG). Am Vorabend des Krieges geäußert KMAG Kommandeur General William Lynn Roberts größte Vertrauen in der Republik Korea und rühmte sich, dass jede nordkoreanische Invasion lediglich „Übungsziel“ würde. Für seinen Teil zum Ausdruck, Syngman Rhee wiederholt seinen Wunsch , den Norden zu erobern, auch wenn US - Diplomat John Foster Dulles Korea besuchte am 18. Juni.

    Obwohl einige Geheimdienstler südkoreanische und US einen Angriff aus dem Norden vorausgesagt hatten ähnliche Vorhersagen gemacht worden , bevor und nichts passiert. Die Central Intelligence Agency stellte die nach Süden Bewegung durch die KPA, sondern bewertet diese als „defensive Maßnahme“ und schloss eine Invasion „unwahrscheinlich“ war. Am 23. Juni inspizierte UN - Beobachter die Grenze und nicht erkennen , dass der Krieg unmittelbar bevorstand.

    Vergleich der Kräfte

    Im Laufe 1949 und 1950 setzten die Sowjets Bewaffnung Nordkorea. Nach dem Sieg der Kommunisten im chinesischen Bürgerkrieg, ethnische koreanische Einheiten in der PLA wurden nach Nordkorea veröffentlicht. Chinesische Beteiligung war umfangreich von Anfang an , aufbauend auf frühere Zusammenarbeit zwischen den chinesischen und koreanischen Kommunisten während des chinesischen Bürgerkrieges. Im Herbst des Jahres 1949, der sich aus zwei PLA Divisionen hauptsächlich aus koreanischen chinesischen Truppen (die 164. und 166.) trat Nordkorea, gefolgt von kleineren Einheiten für den Rest des Jahres 1949; diese Truppen mit ihnen brachten nicht nur ihre Erfahrung und Ausbildung, aber ihre Waffen und andere Ausrüstung, ändert wenig , aber ihre Uniformen. Die Verstärkung der KPA mit PLA Veteranen setzte mich in 1950 mit der 156. Division und einigen anderen Einheiten der ehemaligen Vierten Feldarmee ankommen (auch mit ihrer Ausrüstung) im Februar; die PLA 156. Abteilung wurde als KPA 7. Division reorganisiert. Bis Mitte 1950 zwischen 50.000 und 70.000 ehemaligen VBATruppen hatte Nordkorea trat, einen wesentlichen Teil der Stärke des KPA bildet am Vorabend des Beginns des Krieges. Mehrere Generäle, wie Lee Kwon-mu , waren PLA Veteranen , die ethnischen Koreaner in China geboren. Die Kriegsveteranen und Ausrüstung aus China, die Panzern, Artillerie und Flugzeuge von den Sowjets geliefert und strenge Ausbildung erhöhten Nordkoreas militärische Überlegenheit über den Süden, bewaffneten durch das US - Militär mit meist Kleinwaffen , aber keine schweren Waffen wie Panzer.

    Nach der ersten offiziellen Volkszählung im Jahr 1949 zählte die Bevölkerung von Nordkorea 9.620.000, und bis Mitte 1950 Kräfte nordkoreanischer nummerierten zwischen 150.000 und 200.000 Soldaten, organisierten in 10 Infanterie - Divisionen, eine Panzerdivision und eine Luftwaffe Division mit 210 Kämpfern Flugzeuge und 280 Panzer, die Ziele und Gebiet gefangenen geplant, darunter Kaesong , Chuncheon , Uijeongbu und Ongjin . Ihre Kräfte enthalten 274 T-34-85 Panzer, 200 Geschütze, 110 Angriff Bomber und rund 150 Yak Kampfflugzeuge und 35 Aufklärungsflugzeuge. Neben die Invasionstruppe hatte das Nord 114 Kämpfer, 78 Bomber, 105 T-34-85 Panzer und rund 30.000 in der Reserve stationierten Soldaten in Nordkorea. Obwohl jeder Marine nur mehrere kleine Kriegsschiffe bestand, im Krieg als Meer-borne Artillerie die Nord- und südkoreanische Marinen für ihre Armeen gekämpft.

    Im Gegensatz dazu betrug die südkoreanische Bevölkerung 20.188.641, und seine Armee war unvorbereitet und schlecht ausgerüstet. Ab 25. Juni 1950 hatte die ROK 98.000 Soldaten (65.000 Kampf, 33.000 Support), keine Panzer (sie vom US - Militär angefordert worden war, aber Anfragen wurden abgelehnt) und eine 22-Ebene Luftwaffe mit 12 Verbindungstyp und 10 AT6 fortgeschrittenen Trainer Flugzeuge. Große US - Garnisonen und Luftstreitkräfte waren in Japan, aber nur 200 bis 300 US - Truppen waren in Korea.

    Verlauf des Krieges

    Gebiet oft wechselte früh im Krieg, bis die Front stabilisiert.
      Nordkoreanischer, chinesischer und sowjetische Truppen
      Südkoreanische, USA, Commonwealth und Kräfte der Vereinten Nationen
    Hunderttausende Südkoreaner floh nach Süden in Mitte der 1950er Jahre, nachdem die nordkoreanische Armee eingedrungen.

    Bei Tagesanbruch am Sonntag, 25. Juni 1950 überquerte der KPA die 38th Parallel hinter Artilleriefeuer. Die KPA begründete seinen Angriff mit der Behauptung , dass ROK Truppen zuerst angegriffen und dass die KPA zielten die „Banditen Verräter Syngman Rhee“ zu verhaften und auszuführen. Kämpfen begannen die strategische Ongjin Halbinsel im Westen. Es gab anfängliche Südkoreanische behauptet , dass das 17. Regiment die Stadt gefangen Haeju , und diese Abfolge von Ereignissen hat einige Wissenschaftler führten zu argumentieren , dass die Südkoreaner zuerst geschossen.

    Wer die ersten Schüsse in Ongjin, innerhalb einer Stunde gebrannt, angegriffen Kräfte KPA entlang der 38th Parallel. Die KPA hatte eine kombinierte Waffen Kraft darunter Panzer durch schwere Artillerie unterstützt. Die ROK hatte keine Panzer, Panzerabwehrwaffen oder schwere Artillerie, einen solchen Angriff zu stoppen. Darüber hinaus verpflichtet sich die Südkoreaner ihre Kräfte in unsystematisch und diese wurden in wenigen Tagen verlegt.

    Am 27. Juni evakuierte Rhee aus Seoul mit einigen der Regierung. Am 28. Juni, um 02.00 Uhr, blies der ROK die oben Hangang - Brücke über den Fluss Han in einem Versuch , die KPA zu stoppen. Die Brücke wurde zur Detonation gebracht , während 4.000 Flüchtlinge es kreuzen und Hunderte wurden getötet. Die Zerstörung der Brücke auch viele ROK Einheiten nördlich des Han - Flusses gefangen. Trotz dieser verzweifelten Maßnahmen, fiel Seoul am selben Tag. Eine Reihe von südkoreanischen Nationalen Fließbandarbeiter in Seoul blieb , als er fiel, und achtundvierzig später verpfändete Treue zum Norden.

    Am 28. Juni ordnete Rhee das Massaker von mutmaßlichen politischen Gegnern in seinem eigenen Land.

    In fünf Tagen war die ROK, die am 25. Juni 95.000 Männer hatten bis auf weniger als 22.000 Menschen. Anfang Juli, als die US - Truppen kamen, was der ROK übrig war wurden unter US operativen Führung des platzierten Vereinten Nationen Befehl .

    Faktoren in der US-Intervention

    Die Truman - Regierung war für die Invasion nicht vorbereitet. Korea wurde in der strategischen asiatischen Verteidigung Perimeter skizzierte durch Secretary of State nicht enthalten Dean Acheson . Truman selbst war in seinem Haus in Independence, Missouri . Militärstrategen waren mehr mit der Sicherheit Europas betroffenen gegen die Sowjetunion als Ostasiens. Zur gleichen Zeit wurde die Verwaltung besorgt , dass ein Krieg in Korea schnell in einer anderen Weltkrieg ausweiten könnte , sollte die Chinesen oder Russen entscheiden zu beteiligen.

    Zwar gibt es von einigen in der US-Regierung anfängliche Zögern in dem Krieg zu engagieren war, spielten Überlegungen über Japan einen Teil in der endgültigen Entscheidung im Namen von Südkorea zu engagieren. Vor allem nach dem Fall von China zu den Kommunisten, US-Experten auf Ostasien sahen Japan als kritisches Gegengewicht zur Sowjetunion und China in der Region. Zwar gibt es keine US-Politik mit Südkorea direkt als nationales Interesse zu tun war, erhöhte sich die Nähe zu Japan die Bedeutung von Südkorea. Said Kim: „Die Erkenntnis, dass die Sicherheit von Japan eine nicht feindlich erforderlich Korea direkt Entscheidung von Präsident Trumans geführt ... Der wesentliche Punkt zu intervenieren ... ist, dass die amerikanische Antwort auf den nordkoreanischen Angriff von Überlegungen der US-Politik stammten in Richtung Japan.“

    Ein weiterer wichtiger Aspekt war die mögliche sowjetische Reaktion in dem Fall , dass die USA interveniert. Die Truman - Regierung befürchtet , dass ein Krieg in Korea war ein Ablenkungsmanöver Angriff , die zu einem allgemeinen Krieg in Europa eskalieren würden , sobald die Vereinigten Staaten in Korea verpflichtet. Zur gleichen Zeit, „[t] hier war kein Vorschlag von niemandem , dass die Vereinten Nationen oder die Vereinigten Staaten könnten von [Konflikt] zurückzuweichen“. Jugoslawien-ein mögliches sowjetisches Ziel wegen des Tito-Stalin - Split -wurde von entscheidenden Bedeutung für die Verteidigung von Italien und Griechenland, und das Land wurde zum ersten Mal auf der Liste des National Security Council ‚s post-Nordkorea Invasion Liste der„Chef Gefahrenstellen “. Truman glaubte , wenn Aggression unkontrolliert geht, würde eine Kettenreaktion , dass die UN - marginalisieren eingeleitet werden würde und kommunistische Aggression anderswo fördern. Der UN - Sicherheitsrat genehmigte die Anwendung von Gewalt , die Südkoreaner zu helfen, und die USA begannen sofort , was Luft- und Seestreitkräfte verwenden , die zu diesem Zweck in der Gegend waren. Die Truman - Regierung noch von der Begehung auf dem Boden verzichtet , weil einige Berater die Nordkoreaner glaubten , könnten allein durch Luft und Seemacht gestoppt werden.

    Die Truman-Administration war noch ungewiss, ob der Angriff ein Trick von der Sowjetunion oder einfach nur ein Test der US Entschlossenheit war. Die Entscheidung, Bodentruppen zu begehen wurde lebensfähig, wenn ein Kommuniqué würde empfangen wurde, die Sowjetunion am 27. Juni angibt, nicht gegen die US-Truppen in Korea bewegen. Die Truman-Regierung glaubte, jetzt ist es an anderer Stelle in Korea ohne Aushöhlung seine Verpflichtungen eingreifen könnte.

    Resolutionen des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen

    Am 25. Juni 1950 der UN - Sicherheitsrat verurteilt einstimmig die nordkoreanische Invasion in Südkorea, mit UN - Resolution 82 . Die Sowjetunion, ein Veto Macht , hatte die Ratssitzungen seit Januar 1950 boykottiert, protestieren , dass die Taiwanesen „ Republik China “ und nicht das Festland „Volksrepublik China“ einen ständigen Sitz gehalten in den UN - Sicherheitsrat. Nach der Angelegenheit debattiert 1950 den Sicherheitsrat am 27. Juni veröffentlichte Resolution 83 Empfehlung Mitgliedstaaten militärische Unterstützung für die Republik Korea. Am 27. Juni ordnete Präsident Truman US Luft- und Seestreitkräfte zu Hilfe Südkorea. Am 4. Juli warf der stellvertretende sowjetische Außenminister der USA zu beginnen bewaffnete Intervention im Namen von Südkorea.

    Die Sowjetunion forderte die Legitimität des Krieges aus mehreren Gründen. Die ROK Intelligenz , auf die Resolution 83 beruhte kam aus der US - Intelligenz; Nordkorea war nicht als Sitz vorübergehend Mitglied der Vereinten Nationen aufgefordert, die verletzte UN - Charta Artikel 32; und der Kampf war über den Rahmen der UN - Charta, weil die anfängliche Nord-Süd - Grenze Kämpfe als Bürgerkrieg eingestuft wurde. Da die Sowjetunion , den Sicherheitsrat zu der Zeit wurde boykottiert, Rechtswissenschaftler postuliert , dass bei einer Aktion dieser Art der Entscheidung , die einstimmig von allen der fünf ständigen Mitglieder einschließlich der Sowjetunion erforderlich.

    Innerhalb weniger Tage nach der Invasion, Massen von ROK Soldaten von zweifelhafter Loyalität gegenüber dem Regime Syngman Rhee-zogen sie nach Süden oder defecting en masse auf die Nordseite, die KPA.

    Vereinten Nationen Antwort (Juli-August 1950)

    Eine Gruppe von Soldaten eine große Pistole in einiger Bürste readying
    Ein US-Haubitze Position in der Nähe des Kum Fluss, den 15. Juli

    Sobald Wort des Angriffs empfangen wurde, US - Außenminister Dean Acheson informierte Präsident Truman , dass die Nordkoreaner Südkorea eingedrungen waren. Truman und Acheson diskutiert eine US - Invasion Antwort und vereinbart , dass die USA zu handeln wurde verpflichtet, die nordkoreanische Invasion mit Parallelisierung Adolf Hitler ‚s Aggressionen in den 1930er Jahren mit der Schlussfolgerung , dass der Fehler des Seins Beschwichtigung darf sich nicht wiederholen. Mehrere US - Industrie wurden Versorgungsmaterial, Arbeit, Kapital, Produktionsanlagen mobilisiert und andere Dienste erforderlich , die militärischen Ziele des Korea - Krieges zu unterstützen. Doch später Präsident Truman erkannte an, dass er glaubte , im Kampf gegen die Invasion in die USA Ziel der globalen wesentlich war Eindämmung des Kommunismus wie im skizzierten Nationalen Sicherheitsrat Bericht 68 (NSC 68) (deklassiert 1975):

    Der Kommunismus wurde in Korea tätig, ebenso wie Hitler, Mussolini und die Japaner hatten zehn, fünfzehn, zwanzig Jahre zuvor. Ich war mir sicher, dass, wenn Südkorea fallen durfte, würden kommunistische Führer außer Kraft zu setzen Nationen näher an unsere eigenen Küsten ermutigt werden. Wenn die Kommunisten aus der freien Welt ohne Opposition ihren Weg in die Republik Korea zu zwingen, keine kleine Nation hätte den Mut zu wider Bedrohung und Aggression durch stärkere kommunistische Nachbarn erlaubt waren.

    Im August 1950 erhielten der Präsident und der Außenminister der Zustimmung des Kongresses in Korea $ 12 Milliarden für militärische Aktion anzueignen.

    Wegen der umfangreichen Verteidigung Schnitte und die einen Atombomber auf dem Aufbau von Kraft gesetzt Betonung, keine der Leistungen waren in der Lage , eine robuste Reaktion mit konventioneller militärischer Stärke zu machen. General Omar Bradley , Vorsitzender der Joint Chiefs of Staff , wurde konfrontiert mit reorganisieren und eine US - Militärkraft bereitstellen , die ein Schatten seiner Zweiten Weltkrieg Gegenstück war.

    Acting auf Außenminister Acheson Empfehlung, ordnete Präsident Truman Supreme Commander für die Alliierten in Japan Allgemeine Douglas MacArthur matériel auf die südkoreanische Militär zu übertragen , während Luftunterstützung auf die Evakuierung der US - Bürger zu geben. Der Präsident nicht einverstanden mit Beratern , die unilaterale US Bombardierung der nordkoreanischen Streitkräfte zu empfehlen, und ordnete die US - Siebten Flotte die Republik China (Taiwan), deren Regierung aufgefordert , in Korea zu kämpfen , um zu schützen. Die Vereinigten Staaten verweigern Taiwans Antrag für den Kampf, damit es eine PRC Vergeltung provozieren. Weil die Vereinigten Staaten die Siebte Flotte zu „neutralisieren“ , die geschickt hatten Taiwan - Straße , chinesischen Premier Zhou Enlai kritisiert sowohl die Vereinten Nationen und US - Initiativen als „bewaffneten Angriff auf chinesisches Territorium“.

    Die Fahrt nach Süden und Pusan ​​(Juli-September 1950)

    GI tröstlich eine trauernde Infanterist
    Besatzung eines M-24 Tank entlang der Nakdonggang Front, August 1950

    Die Schlacht von Osan , der erste bedeutende US - Engagement des Korea - Krieges, ging es um die 540-Soldat Task Force Smith , der ein kleines Vorwärts-Element der war der 24. Infanteriedivision , die in aus Japan geflogen worden waren. Am 5. Juli 1950 angegriffen Task Force Smith die KPA an Osan , aber ohne Waffen, die KPA Panzer zu zerstören. Die KPA besiegten die US - Soldaten; das Ergebnis war 180 Amerikaner tot, verwundet oder gefangen genommen. Die KPA Fortschritte nach Süden, zurück US - Streitkräfte bei drängen Pyongtaek , Chonan und Chochiwon und zwingt den Rückzug des 24. Division zu Taejeon , die die KPA im erfassten Schlacht von Taejon ; die 24. Division 3602 Tote und Verwundete und 2962 gefangen genommen, darunter ihr Kommandeur, Generalmajor erlitt William F. Dean .

    Im August die KPA die ROK und den stetig zurückgedrängt Achte US - Armee nach Süden. Die Auswirkungen der Verteidigungshaushalt der Truman - Regierung Kürzungen wurden nun deutlich zu spüren, wie die US - Truppen eine Reihe von kostspieligen Rückzugsgefechten geführt. Mit Blick auf einen erfahrenen und gut geführt KPA Kraft, und ohne ausreichende Panzerabwehrwaffen, Artillerie oder Rüstung, zogen sich die Amerikaner und die KPA erweiterte die koreanische Halbinsel nach unten. Während ihres voraus, gespült der KPA Südkoreas Intelligenz von Beamten und Intellektuellen zu töten. Am 20. August warnte General MacArthur nordkoreanische Führer Kim Il-sung für die KPA Gräueltat verantwortlich war. Im September wurden UN - Truppen in eine kleine Ecke des S Korea, in der Nähe von gesäumt Pusan . Diese 140 Meilen (230 km) Umfang ca. 10% des Korea eingeschlossen, in einer Linie teilweise durch die definierte Nakdonggang .

    Obwohl Kims frühen Erfolgen führte ihn zur Vorhersage er den Krieg bis Ende August enden würde, waren die chinesischen Führer pessimistischer. Um einen möglichen US - Einsatz zu begegnen, Zhou Enlai ein sowjetisches Engagement sicherte ich die Sowjetunion Unterstützung chinesische Truppen mit Luftunterstützung zu haben, und entfalteten 260.000 Soldaten entlang der koreanischen Grenze, unter dem Kommando von Gao Gang . Zhou befahl Chai Chengwen eine topographische Vermessung von Korea zu führen, und gerichtet Lei Yingfu, Zhou Militärberater in Korea, die militärische Situation in Korea zu analysieren. Lei Schluss gekommen , dass MacArthur würde höchstwahrscheinlich eine Landung bei Versuchen Incheon . Nachdem ihn mit Mao zu verleihen , dass dies höchstwahrscheinliche Strategie der MacArthur wäre, informierte Zhou sowjetischen und nordkoreanischen Berater von Lei Feststellungen und erteilten Aufträge an PLA Kommandanten auf der koreanischen Grenze tätig ist für die US - Marine-Aktivität in der Vorbereitung Koreastraße .

    In der resultierenden Schlacht von Pusan Perimeter (August-September 1950) widerstanden die UN - Truppen KPA Angriffe bedeuteten die Stadt auf erfassen den Naktong Bulge , P'ohang-dong und Daegu . Die United States Air Force (USAF) unterbrochen KPA Logistik mit 40 täglich Bodeneinsätze , die 32 Brücken zerstört, die meisten tagsüber Straßen- und Schienenverkehr zu stoppen. KPA Kräfte wurden in Tunneln von Tag zu verstecken gezwungen und bewegen sich nur in der Nacht. Um matériel zum KPA, die USAF zerstört Logistikdepots, Erdölraffinerien und Häfen, während die US - Marine - Luftstreitkräfte angegriffen Verkehrsknoten zu verweigern. Folglich könnte der über erweiterten KPA nicht im gesamten Süden geliefert werden. Am 27. August 67th Fighter Squadron fälschlicherweise Flugzeuge Einrichtungen in der chinesischen Territorium angegriffen und die Sowjetunion der UN - Sicherheitsrates der Aufmerksamkeit auf Chinas Beschwerde über den Vorfall genannt. Die USA vorgeschlagen, eine Kommission von Indien und Schweden festzustellen , was die USA in Entschädigung zahlen sollte , aber die Sowjets den US - Vorschlag ein Veto gegen.

    Inzwischen ständig in Japan Garnisonen US versandt Soldaten und Materiel Verteidiger im Pusan Perimeter zu verstärken. Panzerbataillone eingesetzt Korea direkt aus dem US - amerikanischen Festland aus dem Hafen von San Francisco in den Hafen von Pusan, dem größten koreanischen Hafen. Ende August hatte der Pusan Perimeter rund 500 mittlere Panzer kampfbereit. Anfang September 1950 gab es mehr UN - Truppen die KPA 180.000 bis 100.000 Soldaten.

    Schlacht von Inchon (September 1950)

    General Douglas MacArthur , UN - Kommando CiC (sitzend), beobachtet die Marine-Beschuss von Incheon aus USS  Mount McKinley , 15. September 1950
    Kampf in den Straßen von Seoul

    Gegen die ausgeruht und wieder bewaffnet Pusan Perimeter Verteidiger und ihre Verstärkungen wurden die KPA unterbesetzt und schlecht versorgt wird ; im Gegensatz zu den UN - Truppen, fehlten sie Marine- und Luftunterstützung. Zur Entlastung empfohlen , den Pusan Perimeter, General MacArthur eine amphibische Landung bei Incheon, in der Nähe von Seoul und weit über 160 km (100 mi) hinter den KPA Linien. Am 6. Juli ordnete er Generalmajor Hobart R. Homosexuell , Kommandant der US 1. Kavallerie - Abteilung , die Division amphibische Landung bei Incheon zu planen; am 12-14 Juli begann die 1. Kavallerie - Abteilung von Yokohama , Japan, die zur Verstärkung der 24. Infanterie - Division innerhalb des Pusan Perimeter.

    Bald nach dem Krieg begann, begann General MacArthur eine Landung bei Incheon planen, aber das Pentagon gegen ihn. Wenn ermächtigt, aktiviert er eine kombinierte US - Armee und Marine Corps und ROK Kraft. US X Corps , angeführt von Generalmajor Edward Almond , bestand aus 40.000 Männern der ersten Marine Division , der 7. Infanteriedivision und rund 8.600 ROK Soldaten. Bis zum 15. September gegenüber der amphibische Angriff Kraft wenige KPA Verteidiger am Incheon: Militärgeheimdienst, psychologische Kriegsführung , Guerilla - Aufklärung und langwieriges Bombardement eine relativ leichte Schlacht erleichterten. Jedoch zerstört das Bombardement der größte Teil der Stadt Incheon.

    Ausbruch aus dem Pusan ​​Perimeter

    Am 16. September begann achte Armee seinen Ausbruch aus dem Pusan Perimeter. Task Force Lynch , 3. Bataillon, 7. Kavallerie - Regiment und zwei 70. Panzerbataillon Einheiten (Charlie Company und die Intelligenz-Aufklärungszug) vorgeschoben durch 171,2 km (106,4 mi) von KPA Gebiet am 27. September die 7. Infanterie - Division bei Osan beizutreten. X Corps besiegt schnell die KPA Verteidiger um Seoul, so zu stoppen droht , die Haupt KPA Kraft in Süd - Korea. Am 18. September Stalin Allgemeine geschickt HM Zakharov nach Nordkorea Kim Il-sung zu stoppen seine Offensive um den Pusan Umfang und zu umschichten , seine Kräfte zu verteidigen Seoul zu beraten. Chinesischen Kommandanten wurden auf nordkoreanischer Truppen oder operativen Pläne nicht informiert. Da der Gesamt Kommandant der chinesischen Streitkräfte, schlug Zhou Enlai , dass die Nordkoreaner sollten die UN - Truppen bei Incheon zu beseitigen versuchen, nur dann , wenn sie Reserven von 100.000 Menschen zumindest hatten; sonst, riet er den Nordkoreaner nach Norden ihre Kräfte zurückziehen.

    Am 25. September wurde Seoul von UN - Truppen zurückerobert. US - Luftangriffe verursachte schwere Schäden an der KPA, den größten Teil seiner Panzer und viel von seiner Artillerie zu zerstören. KPA Truppen im Süden statt nach Norden effektiv zurückzuziehen, rasch zersetzt, so dass Pjöngjang verwundbar. Während der allgemeinen Rückzug nur 25.000 bis 30.000 KPA Soldaten gelang es, die KPA Linien zu erreichen. Am 27. September berief Stalin eine Dringlichkeitssitzung des Politbüros, in dem er die Unfähigkeit des KPA Befehls verurteilt und hielten sowjetische Militärberater verantwortlich für die Niederlage.

    UN-Truppen dringen in Nordkorea (September-Oktober 1950)

    Am 27. September erhielt MacArthur die top secret National Security Council Memorandum 81/1 von Truman ihn daran zu erinnern , dass Parallel nördlich des 38. Operationen nur zum Zeitpunkt einer solchen Operation , wenn“zugelassen wurden in Nordkorea kein Eintrag wurde von den großen sowjetischen oder chinesischen kommunistische Kräfte, keine Ankündigungen der beabsichtigten Einreise, noch eine Bedrohung für unsere Operationen zu begegnen militärisch“. Am 29. September restauriert MacArthur die Regierung der Republik Korea unter Syngman Rhee. Am 30. September US - Verteidigungsminister George Marshall schickte eine Augen-only Nachricht an MacArthur: „Wir möchten , dass Sie ungehinderte taktisch fühlen und strategisch nördlich des 38. Breitengrades , um fortzufahren.“ Im Oktober die südkoreanische Polizei ausgeführt Menschen , die nach Nordkorea sein sympathisch verdächtigt wurden, und ähnliche Massaker wurden bis Anfang 1951 die Joint Chiefs of Staff durchgeführt am 27. September zu General MacArthur , eine umfassende Richtlinie schickte seine künftige Maßnahmen zu regeln: die Richtlinie festgestellt , dass das primäre Ziel die Zerstörung des KPA, der koreanischen Halbinsel unter Rhee als sekundäres Ziel „wenn möglich“ mit der Vereinigung war; der Joint Chiefs fügte hinzu , dass dieses Ziel abhing , ob oder ob nicht die Chinesen und Russen eingreifen würden, und unterliegen wechselnde Bedingungen.

    US Air Force Gleise südlich von angreifender Wonsan an der Ostküste von Nordkorea

    Am 30. September warnte Zhou Enlai die USA , dass China in Korea zu intervenieren , wurde hergestellt , wenn die USA die 38th Parallel gekreuzt. Zhou versuchte KPA Kommandanten zu beraten , wie ein allgemeinen Rückzug führen , indem sie die gleiche Taktik , die chinesischen kommunistische Kräfte erlaubten erfolgreich Chiang Kai-shek zu entkommen Einkreisung Kampagnen in den 1930er Jahren, aber von einigen KPA Kommandanten Konten haben diese Taktik nicht effektiv nutzen. Historiker Bruce Cumings argumentiert jedoch, dass die rasche Rückzug der KPA strategischen war, mit Truppen Schmelzen in die Berge , von wo aus sie Guerillaangriff auf den UN - Truppen verteilen an den Küsten starten können.

    Bis zum 1. Oktober 1950 abgestoßen das UN - Kommando die KPA nach Norden vorbei an der 38th Parallel; die ROK vorgeschoben , nachdem sie in Nordkorea. MacArthur eine Erklärung der bedingungslosen Kapitulation des KPA anspruchsvoll . Sechs Tage später, am 7. Oktober, mit UN - Zulassung, die UN - Kommandokräfte folgten den ROK Kräfte nach Norden. Das X Corps landete auf Wonsan (im Südosten von North Korea) und Riwon (im Nordosten von Nordkorea) am 26. Oktober, aber diese Städte waren bereits von ROK Kräften gefangen genommen worden. Die achte US - Armee fuhr West Korea und gefangen Pjöngjang am 19. Oktober 1950. Die 187. Airborne Regimentskampfgruppe ihren ersten von zwei Kampf springt während des Koreakrieges am 20. Oktober 1950 in Sunchon und Sukchon . Die Mission war die Straße nach Norden ging nach China zu schneiden, nordkoreanischen Führer zu verhindern , dass aus Pjöngjang zu entkommen; und zu retten US Kriegsgefangene . Am Monatsende hielt UN - Truppen 135.000 KPA Kriegsgefangene. Als sie dir die chinesisch-koreanische Grenze näherten, wurden die UN - Truppen im Westen von den im Osten geteilt durch 50 bis 100 Meilen (80-161 km) von bergigem Gelände. Zusätzlich zu den aufgenommenen 135.000 hatte die KPA auch etwa 200.000 Menschen gelitten für insgesamt 335.000 Todesopfer seit Ende Juni 1950 getötet oder verwundet, und hatte 313 Panzer (meist T-34/85 - Modelle) verloren. Gerade einmal 25.000 KPA Stammgäste zogen sich über den 38. Breitengrad, wie ihre militärische ganz zusammengebrochen war. Die UN - Truppen auf der Halbinsel nummeriert 229.722 Kampftruppen (einschließlich 125.126 Amerikaner und 82.786 Südkoreaner), 119.559 hinteren Bereich Truppen und 36.667 US Air Force Personal.

    Unter Ausnutzung der strategischen Dynamik des UN-Befehl gegen die Kommunisten, glaubte General MacArthur es notwendig, den Korea-Krieg in China zu erweitern Depots zu zerstören die Kriegsanstrengungen Nordkorea liefern. Präsident Truman nicht einverstanden und ließ Vorsicht an der chinesisch-koreanischer Grenze.

    China interveniert (Oktober-Dezember 1950)

    Chinesische Truppen überqueren den gefrorenen Fluss Yalu.

    Vom Beginn des Konflikts, die Volksrepublik China Volks hatte vorbereitet Korea zu erobern, wenn sie es für notwendig erachtet. Am 30. Juni 1950 fünf Tage nach dem Ausbruch des Krieges, Zhou Enlai, premier der VR Chinas und stellvertretender Vorsitzender der Zentralen Militärkomitees der KPC (CMCC), beschlossen, eine Gruppe von chinesischem Militärgeheimdienst Personal nach Nordkorea zu schicken eine bessere Kommunikation mit Kim II Sung zu etablieren sowie aus erster Hand Materialien über die Kämpfe zu sammeln. Eine Woche später, am 7. Juli, Zhou und Mao des Vorsitz bei einer Konferenz militärische Vorbereitungen für den koreanischen Konflikt zu diskutieren. Eine weitere Konferenz fand am 10. Juli statt. Hier wurde beschlossen, dass der Thirteenth Armeekorps unter dem Vierten Feldarmee der PLA, einer der besten ausgebildeten und ausgerüsteten Einheiten in China, würde sofort in die nordöstlichen Grenzverteidigungsarmee (NEBDA) umgewandelt werden, um die Vorbereitungen für „einen Eingriff in der Korea-Krieg, wenn nötig.“ Am 13. Juli gab die CMCC formell den Auftrag, die NEBDA, zur Ernennung von Deng FLUA, den Kommandanten des Fünfzehnten Armeekorps und einer der talentiertesten Kommandanten des chinesischen Bürgerkrieg zu schaffen, alle Vorbereitungsbemühungen zu koordinieren.

    Am 20. August 1950 Premier Zhou Enlai informierte die UN , dass „Korea Chinas Nachbar ist ... Das chinesische Volk kann nicht umhin , über eine Lösung der koreanischen Frage befassen“. So wird durch neutralen Staat Diplomaten, warnte China , dass die Chinesen bei der Wahrung der nationale Sicherheit , sie gegen das UN - Kommando in Korea eingreifen würden. Präsident Truman interpretiert die Kommunikation als „kahle Versuch , die UN zu erpressen“, und es abgewiesen. Anfang August, lange bevor die ersten UN - Soldaten in Nordkorea überschritten hatten, hatte Mao Zedong bereits entschieden , in dem Konflikt zu bringen , um die ganze Halbinsel unter kommunistischer Herrschaft zu intervenieren, da die Nordkoreaner sahen nicht in der Lage sein , dies zu tun. Er befahl dieser seine Truppen sollten für Maßnahmen bis Ende August fertig sein. Stalin dagegen sträubt , den Krieg mit einer chinesischen Intervention zu eskalieren.

    Am 1. Oktober 1950 übermittelte der Tag, die UN-Truppen den 38. Breitengrad überquert, der sowjetische Botschafter ein Telegramm von Stalin zu Mao und Zhou fordert, dass China sendet fünf vor sechs Divisionen in Korea, und Kim Il-sung für chinesische hektische Appelle an Mao geschickt militärische Intervention. Zur gleichen Zeit machte Stalin klar, dass die sowjetischen Truppen sich nicht direkt eingreifen.

    Drei Kommandeure der PVA während des Koreakrieges. Von links nach rechts: Chen Geng (1952), Peng Dehuai (1950-1952) und Deng Hua (1952-1953)

    In einer Reihe von Krisensitzungen , die von 02 bis 05 Oktober dauerten, ob debattierten chinesische Führer chinesische Truppen in Korea zu schicken. Es gab erhebliche Widerstände bei vielen Führern, darunter führende Militärs, um die USA in Korea gegenüber . Mao stark unterstützt Intervention und Zhou war einer der wenigen chinesischen Führer , die fest ihn unterstützt. Nach Lin Biao höflich Maos Angebot abgelehnt chinesischen Streitkräfte in Korea (unter Berufung auf seine bevorstehende medizinische Behandlung) zu befehlen, entschied sich Mao , dass Peng Dehuai der Kommandant der chinesischen Streitkräfte in Korea sein würde , nachdem Peng Maos Position unterstützen vereinbart. Mao fragte dann Peng zu sprechen zugunsten der Intervention auf den Rest der chinesischen Führung. Nach Peng den Fall gemacht , dass , wenn die US - Truppen Korea erobert und die Yalu erreichten sie es durchqueren könnten und dringen in China, stimmte das Politbüro in Korea zu intervenieren. Am 4. August 1950 mit einer geplanten Invasion in Taiwan aufgrund der Flottenpräsenz schweren US abgebrochen, berichtete Mao an das Politbüro , dass er in Korea eingreifen würde , wenn das Befreiungsarmee Volkes (PLA) Taiwan Invasionstruppen in den PLA North East Frontier wurden neu organisiert Macht. Am 8. Oktober 1950 umgewidmet Mao die PLA North East Frontier Kraft wie die Freiwilligen Volksarmee (PVA).

    Stalins Unterstützung, Zhou und eine chinesische Delegation kam in Moskau am 10. Oktober , an welcher Stelle sie flog nach Stalins Hause auf dem gewinnen , Schwarze Meer . Dort werden sie verhandelte mit der Spitze sowjetische Führung, die Josef Stalin sowie enthalten Wjatscheslaw Molotow , Lavrentiy Beria und Georgy Malenkow . Stalin vereinbart zunächst militärische Ausrüstung und Munition zu senden, aber warnte Zhou , dass die sowjetische Luftwaffe zwei oder drei Monate brauchen würde alle Operationen vorzubereiten. In einer späteren Sitzung, sagte Stalin Zhou , dass er nur China mit Ausrüstung auf Kreditbasis bieten würde, und daß die sowjetische Luftwaffe würde nur chinesische Lufträume operiert über, und erst nach einem nicht genannten Zeitraum. Stalin war damit nicht einverstanden entweder militärische Ausrüstung oder Luftunterstützung bis März 1951. Mao sowjetische Luftunterstützung besonders nützlich fand nicht zu senden, da die Kämpfe an der Südseite des Yalu stattfinden würden. Sowjetische Lieferungen von matériel, wenn sie ankommen tun, wurden kleine Mengen von Lastwagen, Granaten, Maschinengewehren begrenzt, und dergleichen.

    Unmittelbar nach seiner Rückkehr nach Peking am 18. Oktober 1950 traf Zhou mit Mao Zedong, Peng Dehuai und Gao Gang, und die Gruppe bestellt zweihunderttausend PVA Truppen Nordkorea geben, die sie am 19. Oktober taten. UN - Luftaufklärung hatte Schwierigkeiten PVA Einheiten tags Sichtung, weil ihre Marsch und Biwak Disziplin Lufterkennung minimiert. Der PVA zog "dark-Dunkel" (19: 00-03: 00), und die Luft Tarnung (Verdecken Soldaten, Packtiere und Ausrüstung) wurde von 5.30 eingesetzt. Inzwischen Tageslicht voraus Parteien für die nächste Biwak ausgekundschaftet. Bei Tageslicht Aktivität oder marschieren, waren Soldaten bewegungslos zu bleiben , wenn ein Flugzeug scheint, bis er weg fliegt; PVA Offiziere zu schießen Sicherheit Verletzer unter Ordnung. Solche Schlachtfeld Disziplin eine drei- erlaubt Teilung Armee zu marschieren die 460 km (286 Meilen) von An-tung , der Mandschurei, in die Kampfzone in etwa 19 Tagen haben . Eine weitere Abteilung Nacht marschierte eine weitschweifige Bergstrecke von durchschnittlich 29 km (18 Meilen) täglich für 18 Tage.

    Inzwischen am 15. Oktober 1950 Präsident Truman und General MacArthur traf auf Wake Island . Dieses Treffen war sehr wegen des Generals discourteous Weigerung bekannt , den Präsidenten auf den kontinentalen Vereinigten Staaten zu erfüllen. Präsident Truman, spekuliert MacArthur gab es wenig Risiko der chinesischen Intervention in Korea, und dass die Möglichkeit der Volksrepublik China für die KPA Unterstützung abgelaufen waren. Er glaubte , die VR China etwa 300.000 Soldaten in der Mandschurei, und einige 100,000-125,000 Soldaten am Yalu hatte. Er erklärte außerdem, obwohl die Hälfte jener Kräfte überqueren Süden könnte „ wenn die Chinesen versuchten , nach Pjöngjang zu runter, es wäre die größte Gemetzel sein“ ohne Luftwaffenschutz.

    Soldaten aus den USA 2. Infanteriedivision in Aktion in der Nähe des Ch'ongch'on Fluss, 20. November 1950
    Eine Säule der US 1. Marine Division bewegt sich durch chinesische Linien während ihres Ausbruchs aus dem Chosin Reservoir.
    Karte des UN-Rückzugs im Zuge der chinesischen Intervention

    Nach heimlich den Yalu am 19. Oktober Kreuzung startete die PVA 13. Heeresgruppe die erste Phase Offensive am 25. Oktober, die vorrückenden UN - Truppen in der Nähe der chinesisch-koreanischen Grenze anzugreifen. Diese militärische Entscheidung allein durch China änderte sich die Haltung der Sowjetunion. Zwölf Tage nach PVA Truppen in den Krieg eintreten, ließ Stalin die sowjetische Luftwaffe Luftunterstützung zur Verfügung zu stellen, und unterstützte mehr Hilfe für China. Schwere Verluste auf der ROK Nach zuzufügen II Corps an der Schlacht von Onjong , der ersten Konfrontation zwischen chinesischen und US - Militär trat am 1. November 1950 Tief in Nordkorea, Tausende von Soldaten aus der PVA 39. Armee eingekreist und griffen die US 8.e Kavallerie - Regiment mit drei Zinken Angriffe-aus dem Norden, Nordwesten und Westen und überfluten die defensive Flanken in der Schlacht von Unsan . Der Überraschungsangriff führte zu den UN - Truppen zurück zum Rückzug Ch'ongch'on Fluss , während die PVA unerwartet in Berg hideouts folgenden Sieg verschwunden. Es ist unklar , warum die Chinesen nicht den Angriff drücken und ihren Sieg folgen zu lassen.

    Das UN - Kommando wurde nicht überzeugt jedoch, dass die Chinesen hatten offen wegen des plötzlichen PVA Rückzugs eingriff. Am 24. November, die Start-by-Weihnachts Offensive wurde mit der US - Armee Achten vorrückenden im Nordwesten Korea gestartet, während der US - X Corps entlang der koreanischen Ostküste angegriffen. Aber der PVA wurde auf der Lauer wartet mit ihrer zweiten Phase Offensive , die sie in zwei Sektoren durchgeführt: im Osten am Chosin Reservoir und im westlichen Sektor Ch'ongch'on Fluss.

    Am 13. November Mao ernannt Zhou Enlai den Gesamt Kommandant und Koordinator der Kriegsanstrengungen, mit Peng als Feldherr. Am 25. November auf der koreanischen Westfront griff die PVA 13. Heeresgruppe und überflutete die ROK II Korps bei der Schlacht am Ch'ongch'on Fluss , und dann schwere Verluste auf dem US - zugefügt 2. Infanteriedivision auf der UN - Truppen das Recht Flanke. Im Glauben , dass sie nicht gegen die PVA auf die achte Armee begann halten konnte Rückzug aus Nordkorea den 38. Parallel Mitte Dezember kreuzt. UN Moral am Boden zerstört, als Lieutenant General Walton Walker , Kommandant der US achten Armee, am 23. Dezember 1950 in einem Autounfall getötet wurde.

    Im Osten am 27. November leitete die PVA 9. Armee - Gruppe die Schlacht von Chosin Reservoir . Hier wird die UN - Truppen ergehen es vergleichsweise besser: wie die achte Armee des Überraschungsangriff auch X Corps zu Rückzug aus dem Nordosten Korea gezwungen, aber sie waren in dem Prozess der Lage , durch die PVA von der versuchten Einkreisung Breakout und ausführen erfolgreichen taktischen Rückzug . X Corps geschafft , einen defensiven Umfang in der Hafenstadt zu etablieren Hungnam am 11. Dezember und konnten evakuieren von 24. Dezember, um die schlecht aufgebraucht US achte Armee im Süden zu verstärken. Während die Evakuierung, etwa 193 Schiffsladungen von UN - Truppen und matériel (etwa 105.000 Soldaten, 98.000 Zivilisten, 17.500 Fahrzeuge und 350.000 Tonnen Versorgungsgut) wurden in Pusan evakuiert. Die SS Meredith Victory wurde zur Evakuierung 14.000 Flüchtlinge, die größte Rettungsaktion durch ein einziges Schiff erwähnt, obwohl es 12 Passagiere halten entworfen wurde. Vor dem zu entkommen, die UN - Truppen dem Erdboden gleichgemacht meisten Hungnam Stadt, vor allem die Hafenanlagen. Am 16. Dezember 1950 erklärte Präsident Truman einen nationalen Notstand mit Presidential Proklamation Nr 2914, 3 CFR 99 (1953), die bis zum 14. September 1978. Am nächsten Tag in Kraft blieb, die 17. Dezember 1950 wurde Kim Il-sung beraubt des rechts auf Befehl von KPA durch China.

    China begründete seinen Eintritt in den Krieg als Antwort auf „amerikanische Aggression in der Gestalt der UNO“. Später behaupteten die Chinesen, dass US-Bomber nationale PRC Luftraum drei Mal verletzt hatten und angegriffen chinesische Ziele vor interveniert China.

    Kämpfen um den 38. Parallel (Januar-Juni 1951)

    Mit Generalleutnant Matthew Ridgway den Befehl der US achten Armee unter der Annahme , am 26. Dezember, den PVA und die KPA starteten ihre dritte Phase Offensive (auch als „Chinesische Neujahrs Offensive“ bekannt) auf Silvester 1950/51. Unter Verwendung Nachtangriffen , in denen UN - Kampfpositionen eingekreist wurden und dann durch numerisch überlegene Truppen angegriffen , die das Element der Überraschung hatten, wurden die Angriffe durch laute Trompeten und Gong begleitet, die den doppelten Zweck der Erleichterung taktische Kommunikation erfüllt und geistig den Feindes Desorientierung. UN - Truppen hatten zunächst keine Vertrautheit mit dieser Taktik, und als Folge einiger Soldaten in Panik geraten, ihre Waffen zu verlassen und nach Süden zurückziehen. Die Offensive überwältigte UN - Truppen, die PVA und KPA zu capture Seoul zum zweiten Mal so dass am 4. Januar 1951. Im Anschluss daran der CPV Parteivorstand erteilte Aufträge in Bezug auf Aufgaben in der Ruhe und Reorganisation am 8. Januar 1951 umreißt chinesische Kriegsziele. Die Aufträge zu lesen: „Die zentrale Frage ist für die ganze Partei und Armee Schwierigkeiten zu überwinden ... Taktiken und Fähigkeiten zu verbessern , wenn die nächsten Kampagne beginnt ... wir werden alle Feinde vernichten und alle Korea befreien..“ In seinem Telegramm an Peng am 14. Januar betonten Mao die Bedeutung für die „letzte Schlacht“ der Vorbereitung im Frühjahr, um „grundlegend zu lösen das [Korean] Problem.“

    B-26 Invaders Bombe Logistikdepots in Wonsan, Nordkorea, 1951

    Diese Rückschläge aufgefordert , General MacArthur mit zu betrachten Atomwaffen gegen die Chinesen oder nordkoreanischer Interieur, mit der Absicht , dass radioaktive Fallout Zonen die chinesischen Lieferketten unterbrechen würde. Doch bei der Ankunft des charismatischen Allgemeine Ridgway, die esprit de corps der blutigen achten Armee begann sofort wieder zu beleben.

    UN - Truppen zogen sich in Suwon im Westen, Wonju in der Mitte, und das Gebiet nördlich von Samcheok im Osten, wo die Front stabilisiert und gehalten wird . Die PVA hatte seine Logistikfähigkeit outrun und somit nicht in der Lage war , um Druck auf über Seoul als Nahrung, Munition und Kriegsmaterial wurde jede Nacht getragen, zu Fuß und Fahrrad, von der Grenze am Yalu zu den drei Kampflinien. Ende Januar, nachdem er festgestellt , dass die PVA ihre Kampflinien im Stich gelassen hatte, befahl General Ridgway eine Aufklärungs-in-Kraft, die sich Operation Thunderbolt (25. Januar 1951). Eine umfassende Voraus gefolgt, die vollständig die UN-Luftüberlegenheit ausgenutzt, mit den UN - Truppen des Abschluss des Han - Fluss zu erreichen und zurückzuerobern Wonju.

    Nach dem Scheitern der Waffenstillstandsverhandlungen im Januar, die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedete Resolution 498 am 1. Februar, die VR China als Aggressor verurteilt, und rief seine Truppen aus Korea zurückzuziehen.

    Anfang Februar die ROK 11. Division lief die Operation der Guerilla und ihre Sympathisanten Bürger zu zerstören Süd - Korea . Während des Betriebs führte die Abteilung und Polizei die Geochang Massaker und Sancheong-Hamyang Massaker . Mitte Februar, konterte der PVA mit der vierten Phase Offensive und erzielte anfänglichen Sieg bei Hoengseong . Aber die Offensive wurde bald von US abgestumpft IX Korps bei Chipyong-ni in der Mitte. Die US 23. Regimentskampfgruppe und die Französisch - Bataillon kämpfte eine kurze , aber verzweifelte Schlacht , die den Angriff des Momentum brach. Der Kampf wird manchmal als „bekannt Gettys des Korea - Krieges“: 5.600 Südkoreaner, USA, und Französisch Truppen wurden auf allen Seiten von 25.000 PVA umgeben. UN - Truppen hatten zuvor angesichts der großen PVA zurückgezogen / KPA Kräfte statt abgeschnitten zu werden , diesmal aber sie standen und gekämpft und gewonnen.

    US Marines bewegen sich über Gelände schroffen Berg, während mit nordkoreanischer Truppen zu schließen.

    In den letzten beiden Wochen im Februar 1951 Operation Thunderbolt wurde von gefolgt Betrieb Mördern , die revitalisiert achten Armee durchgeführt. Es war eine groß angelegte, Front-Länge Angriff für eine maximale Ausnutzung der Feuerkraft als viele KPA und PVA Truppen wie möglich zu töten statt. Operation Mörder schloß mit US Korps wieder besetzt das Gebiet südlich des Han - Flusses und IX Corps Erfassung Hoengseong. Am 7. März 1951 griffen die achte Armee mit Bedienung Ripper , die PVA und die KPA aus Seoul Austreiben am 14. März 1951 Dies ist die vierte und letzte Eroberung der Stadt in einem Jahr Zeit war es eine Ruine verlassen; die 1,5 Millionen Vorkriegsbevölkerung war auf 200.000 nach unten, und die Menschen an einer schweren Nahrungsmittelknappheit litten.

    Am 1. März 1951 schickte Mao ein Kabel an Stalin die Schwierigkeiten durch chinesische Kräfte und die Notwendigkeit einer Luftabdeckung konfrontiert betont, vor allem über Versorgungsleitungen. Offenbar von den chinesischen Kriegsanstrengungen beeindruckt, stimmte Stalin zwei Luftwaffe Divisionen zu liefern, drei Flak-Divisionen und sechstausend Lastwagen. PVA - Truppen in Korea weiterhin schwere logistische Probleme während des Krieges leiden. Ende April geschickt Peng Dehuai seinen Stellvertreter, Hong Xuezhi , Zhou Enlai in Peking zu informieren. Was chinesische Soldaten gefürchtet, sagte Hong, war nicht der Feind, aber kein Essen, Kugeln mit oder Lastwagen sie nach hinten zu transportieren , wenn sie verwundet wurden. Zhou versucht, die PVA logistischen Bedenken zu reagieren , indem die chinesische Produktion zu erhöhen und die Verbesserung der Versorgungsmethoden, aber diese Bemühungen waren nie ausreichend. Zur gleichen Zeit, groß angelegte Luftabwehrschulungsprogramme durchgeführt wurden, und die chinesische Luftwaffe begann im Krieg von September 1951 weiter teilnehmen. Die vierte Phase Offensive hatte im Gegensatz zu dem Erfolg der zweiten Phase Offensive und begrenzten Gewinns der dritten Phase Offensive katastrophal gescheitert. Die UN - Truppen, nach früheren Niederlagen und anschließende Umschulung, erwies sich als viel schwieriger zu infiltrieren von chinesischen leichten Infanterie , als sie in den vergangenen Monaten gewesen war. Vom 31. Januar bis 21. April hatten die Chinesen 53.000 Verluste erlitten.

    Am 11. April 1951 Präsident Truman erleichtert General MacArthur als Oberbefehlshaber in Korea. Es gab mehrere Gründe für die Entlassung. MacArthur überquerte die 38th Parallel in dem irrigen Glauben , dass die Chinesen den Krieg nicht geben würde, zu den wichtigsten alliierten Verluste führt. Er glaubte , dass , ob Atomwaffen verwenden sollte seine Entscheidung, nicht die des Präsidenten sein. MacArthur drohte China zu zerstören , es sei denn es ergab sich . Während MacArthur fühlte totalen Sieg der einzige ehrenhafte Ergebnis war, war Truman pessimistischer über seine Chancen in einem Land Krieg beteiligt einmal in Asien, und fühlte einen Waffenstillstand und geordneten Rückzug aus Korea eine gültige Lösung sein könnte. MacArthur war Gegenstand der Anhörungen im Kongress im Mai und Juni 1951 , die bestimmt , dass er die Befehle des Präsidenten getrotzt hatte und damit das verletzt hatte US - Verfassung . Eine beliebte Kritik an MacArthur war , dass er nie eine Nacht in Korea, und leitete den Krieg aus der Sicherheit Tokyo verbracht.

    Britischer UN - Truppen voraus neben einem Centurion Tank , März 1951

    MacArthur war in erster Linie wegen seiner Bestimmung erleichtert , den Krieg in China zu erweitern, die anderen Beamten glaubten , würde einen begrenzten Krieg unnötig eskalieren und verbrauchen zu viele bereits overstretched Ressourcen. Trotz MacArthur Behauptungen , dass er einen begrenzten Krieg zu kämpfen beschränkt wurde , als China all-out kämpfte, Kongress - Zeugnis enthüllt China wurde mit Zurückhaltung , so viel wie in den USA war, wie sie waren nicht Luftleistung gegen Fronttruppen, Kommunikationsleitungen verwendet wird , Häfen, Seeluftstreitkräfte oder Staging - Basen in Japan, die für das Überleben der UN - Truppen in Korea entscheidend gewesen war. Einfach Kämpfen auf der Halbinsel war bereits gebunden wesentliche Teile der US - Luftwaffe; als Air Force Stabschef Hoyt Vanden sagte : 80-85% der taktischen Fähigkeit, ein Viertel des strategischen Bereich und 20% der Luftverteidigungskräfte der USAF wurden in einem einzigen Land tätig. Es gab auch befürchtet , dass in China Überquerung der Sowjetunion in Eintritt in den Krieg provozieren würde. General Omar Bradley sagte aus , waren es 35 russische Divisionen etwa 500.000 Truppen im Fernen Osten in Höhe und wenn sie in Aktion mit den rund 85 russischen U - Boote in der Nähe von Korea geschickt, konnten sie die US - Truppen und Schnittversorgungsleitungen sowie potenziell überwältigen unterstützt China bei der über~~POS=TRUNC Gebiets in Südostasien.

    General Ridgway wurde Supreme Commander in Korea ernannt, und er umgruppiert , die UN - Kräfte für eine erfolgreiche Gegenangriffe, während General James Van Fleet Kommando der US - Armee Achte angenommen. Weitere Angriffe abgereichertem langsam die PVA und KPA Kräfte; Operationen Courageous (23-28 März 1951) und Tomahawk (23. März 1951) (ein Kampfsprung von der 187. Kampfgruppe Airborne Regimental) war ein gemeinsamer Boden und in der Luft infilltration abzufangen PVA Kräfte zwischen Kaesong und Seoul gemeint. UN - Truppen avancierte zum Kansas Linie , nördlich des 38. Breitengrad.

    Die PVA konterte im April 1951 mit der fünften Phase Offensive , mit drei Armeen (etwa 700.000 Männer). Der erste Schub der Offensive fiel auf I Corps, die in der erbitterten Widerstand Schlacht des Imjin (22-25 April 1951) und die Schlacht von Kapyong (22-25 April 1951), die Impulse der Offensive Abstumpfung, das war am gestoppt No-Name - Linie nördlich von Seoul. Casualty - Verhältnisse waren grievously unverhältnismäßig; Peng hatte ein 1-1 oder 2-1 - Verhältnis erwartet, aber stattdessen chinesische Kampf Opfer von 22. April - 29. APRIL beliefen sich zwischen 40.000 und 60.000 im Vergleich zu nur 4000 für die UNO Als Peng aus dem Angriff im westlichen Sektor genannt hatte am 29. April hatten die drei beteiligten Armeen ein Drittel ihrer Front Kampfstärke innerhalb einer Woche verloren. Weitere Opfer wurden am 30. April entstanden ist . Am 15. Mai 1951 begann der PVA den zweiten Impuls der Frühlings - Offensive und die ROK und US X Korps im Osten am angegriffen Soyang Fluss . 370.000 PVA und 114.000 KPA Truppen waren für den zweiten Schritt der fünften Phase - Offensive, mit der Masse angreifenden im Ostsektor mobilisieren mit etwa ein Viertel des Versuch , das US - Korps und IX Korps im westlichen Sektor zu. Nach anfänglichem Erfolg, wurden sie bis zum 20. Mai angehalten und in den folgenden Tagen abgestoßen, mit westlichen Historien 22. Mai als das Ende der Offensive im Allgemeinen benannt. Am Monatsende geplant die Chinesen den dritten Schritt der fünften Phase Offensive (Rückzug), die sie geschätzt würde 10 bis 15 Tage in Anspruch nehmen für ihre 340.000 verbliebenen Männer zu vervollständigen, und stellen Sie den Rückzug Termin für die Nacht vom 23. Mai. Sie waren unvorbereitet , als die US achte Armee zum Gegenangriff über und die wieder Kansas Linie am Morgen des 12. Mai 23 Stunden vor dem erwarteten Rückzug. Der Überraschungsangriff drehte den Rückzug in den „schwersten Verlust , da unsere Kräfte eingetreten waren Korea“; vom 16. Mai bis 23. Mai hatte der PVA weitere 45.000 bis 60.000 Opfer , bevor sie ihre restlichen Männer zu evakuieren zurück nach Norden geschafft gelitten. Per offiziellen chinesischen Statistiken, die PVA 102.000 Männer der fünften Phase Offensive als Ganzes hatte Kosten (85.000 getötet / verwundet, 17.000 captured), mit unbekannten , aber erhebliche Verluste für die KPA.

    Das Ende der fünften Phase Offensive ausgeschlossen den Beginn der UN - Mai-Juni 1951 Gegenoffensive . Während der Gegenoffensive, die US-geführte Koalition Land bis zu etwa sechs Meilen nördlich von 38th Parallel erfasst, wobei die meisten Kräfte an der Stopp Kansas Linie und eine Minderheit geht weiter nach Wyoming Linie. Kräfte PVA und KPA stark während dieser Offensive, vor allem im Chuncheon Sektor und bei Chiam-ni und Hwacheon gelitten; im letzteren Sektor allein litt die PVA / KPA über 73.207 Todesopfer, einschließlich 8.749 erfaßt, im Vergleich zu 2,647 Gesamt Verlusten der US IX Corps , die sie in Eingriff. Die UN - Kansas - Linie Halt und anschließende Offensive Stand-down begann die Pattsituation , die bis zum Waffenstillstand von 1953. Die katastrophale Versagen der fünften Phase Offensive (die Peng erinnerte sich später als einer von nur vier Fehler , die er in seiner militärischen Laufbahn gemacht) dauerte " die chinesische Führung führte ihr Ziel zu ändern , von der UNF aus Korea fahren , um nur Chinas Sicherheit und die Beendigung des Krieges durch Verhandlungen zu verteidigen.“

    Patt (Juli 1951 - Juli 1953)

    Für den Rest des Krieges der UNO und die PVA / KPA kämpften aber ausgetauscht wenig Gebiet, wie die Pattsituation statt. Großflächige Bombardierung von Nordkorea fortgesetzt und langwierigen Waffenstillstandsverhandlungen begannen am 10. Juli 1951 in Kaesong, eine alte Hauptstadt von Nordkorea befindet sich in PVA / KPA gehalten Gebiet. Auf der chinesischen Seite, gerichtet Zhou Enlai Friedensgespräche, und Li Kenong und Qiao Guanghua leitete das Verhandlungsteam. Kampf fortgesetzt , während die Kriegführenden ausgehandelt; das Ziel der UN - Truppen war ganz Südkorea wieder zu erlangen und verliert Territorium zu vermeiden. Die PVA und die KPA versuchten ähnliche Operationen und später militärische und psychologische Operationen , um das UN - Kommandos Entschlossenheit fortzusetzen , den Krieg zu testen erfolgen. Die beiden Seiten ständig gehandelt Artilleriefeuer entlang der Front, die amerikanisch geführten Kräfte einen großen Feuerkraft Vorteil gegenüber den Chinesen geführten Kräfte zu besitzen. Zum Beispiel in den letzten drei Monaten des Jahres 1952 feuerte der UN 3.553.518 Feldgeschütz Muscheln und 2.569.941 Mörsergranaten, während die Kommunisten 377.782 Feldgeschütz Muscheln und 672.194 Mörsergranaten abgefeuert: eine Gesamt 5,83: 1 - Verhältnis zu Gunsten der Vereinten Nationen. Der kommunistische Aufstand, neu belebt durch nordkoreanische Unterstützung und verstreuten Bands von KPA Nachzügler, auch im Süden resurged. Im Herbst 1951 bestellt Van Fleet Major General Paik Sun-yup die Rückseite der Guerilla - Aktivitäten zu brechen. Von Dezember 1951 bis März 1952, behauptete ROK Sicherheitskräfte 11.090 Partisanen und Sympathisanten getötet und 9916 mehr erfasst.

    US M46 Panzer, gemalt mit Tigerköpfen gedacht chinesische Kräfte demoralisieren

    Die wichtigsten Schlachten der Pattsituation gehören die Schlacht von blutigen Ridge (18. August - 15. September 1951), die Schlacht an der Punchbowl (31. AUGUST - 21. September 1951), die Schlacht von Heartbreak Ridge (13. September - 15. Oktober 1951), die Schlacht von Old Baldy (26. Juni - 4. August 1952), die Schlacht von White Horse (06-15 Oktober 1952), die Schlacht von Triangle Hill (14. Oktober - 25. November 1952), die Schlacht von Hill Eerie (21. März-21 Juni 1952), die Belagerungen von Outpost Harry (10 bis 18 Juni 1953), die Schlacht am Haken (28-29 Mai 1953), die Schlacht von Pork Chop Hill (23. März - 16. Juli 1953) und die Schlacht von Kumsong ( 13-27 Juli 1953).

    PVA - Truppen aus dem mangelhaften militärischen Ausrüstung, schwere logistische Probleme erlitten, überdehnten Kommunikations- und Versorgungsleitungen, und die ständige Bedrohung der UN - Bomber. All diese Faktoren zu einer Rate von chinesischen Opfern im Allgemeinen geführt , die von UN - Truppen weit größer als die Verluste erlitten hatte. Die Lage wurde so ernst , dass im November 1951 Zhou Enlai eine Konferenz in namens Shenyang der PVA logistische Probleme zu diskutieren. Auf der Sitzung wurde beschlossen , den Bau von Eisenbahnen und Flugplätze in der Region zu beschleunigen, um die Anzahl der LKW zur Verfügung, die Armee zu erhöhen und mögliche Luftverteidigung mit allen Mitteln zu verbessern. Diese Verpflichtungen tat wenig , um direkt die Probleme zu adressieren PVA Truppen gegenüber .

    Neuseeland Besatzung Artillerie in Aktion 1952

    In den Monaten nach der Shenyang Konferenz ging Peng Dehuai mehrmals Peking Mao und Zhou über die schweren Verluste durch chinesische Truppen und die zunehmenden Schwierigkeit, hält die Frontlinien geliefert mit grundlegenden Notwendigkeiten gelitten zu informieren. Peng war davon überzeugt , dass der Krieg langwierig wäre, und dass keine der beiden Seiten des Sieg in der nahen Zukunft zu erreichen , wären in der Lage. Am 24. Februar 1952 der Militärkommission den Vorsitz führte , von Zhou über diskutierten die logistischen Probleme der PVA mit Mitgliedern der verschiedenen Regierungsbehörden in den Kriegseinsatz beteiligt. Nachdem die Regierungsvertreter ihre Unfähigkeit , die Anforderungen des Krieges, Peng, in einem wütenden Ausbruch zu treffen betonten, rief: „Sie haben das und das Problem ... Sie sollen nach vorne gehen und mit eigenen Augen , was Nahrung und Kleidung sehen die Soldaten haben! Ganz zu schweigen von den Opfern! Denn was sie ihr Leben zu geben? Wir haben keine Flugzeuge. Wir haben nur ein paar Waffen. Transport nicht geschützt ist . Immer mehr Soldaten an Hunger sterben. können Sie nicht überwinden einige Ihrer Schwierigkeiten?“ Die Atmosphäre war so angespannt , dass Zhou gezwungen wurde , um die Konferenz zu vertagen. Zhou anschließend eine Reihe von Treffen genannt, wo vereinbart wurde , dass der PVA würde in drei Gruppen eingeteilt wird, in Schichten nach Korea entsandt werden; die Ausbildung der chinesischen Piloten zu beschleunigen; mehr Flakgeschütze an die Front zu schaffen; mehr militärische Ausrüstung und Munition aus der Sowjetunion zu kaufen; die Armee mit mehr Nahrung und Kleidung zur Verfügung zu stellen; und die Verantwortung für die Logistik an die Zentralregierung zu übertragen.

    Mit Friedensverhandlungen im Gang, die chinesischen noch eine letzte Offensive in den letzten Wochen des Jahres capture Gebiet versucht: am 10. Juni 30.000 chinesische Truppen schlugen zwei südkoreanische und eine US-Divisionen auf einer Acht-Meile vorne und am 13. Juli 80000 chinesische Soldaten schlug den mittleren Osten Kumsong Sektor, mit der Wucht ihres Angriffs folgenden vier südkoreanischen Divisionen. In beiden Fällen hatten die chinesische gewissen Erfolg bei der Durchdringung Linien südkoreanische, scheiterte aber, besonders zu profitieren, wenn die Kräfte vorhanden US mit überwältigender Feuerkraft reagiert. Chinesische Opfer in ihrer letzten großen Offensive des Krieges (oben normalen Schwund für vorne) waren etwa 72.000, darunter 25.000 getötet in Aktion im Vergleich zu 14.000 für die Vereinten Nationen (die überwiegende Mehrheit dieser Todesfälle waren Südkoreaner, obwohl 1611 Amerikaner waren). Die Kommunisten gefeuert 704.695 Feldgeschütz Muscheln im Juni-Juli im Vergleich zu 4.711.230 von der UNO gefeuert, ein Verhältnis von 6,69: 1. Juni 1953 sah die höchsten monatlichen Artillerie Ausgaben des Krieges von beiden Seiten.

    Armistice (Juli 1953 - November 1954)

    Männer aus dem Royal Australian Regiment Juni 1953

    Die on-again, off-again Waffenstillstandsverhandlungen für zwei Jahre fortgesetzt, zunächst an Kaesong, an der Grenze zwischen Nord- und Südkorea, und dann im benachbarten Dorf Panmunjom . Ein großer, problematisch Verhandlungspunkt war Kriegsgefangene (POW) Rückführung. Die PVA, KPA und UN - Kommando konnte nicht auf einem System der Rückführung zustimmen , weil viele PVA und KPA Soldaten weigerten sich zurück in den Norden repatriiert werden, die die Chinesen und Nordkoreaner nicht akzeptabel war. Eine neutrale Nationen Repatriierung Kommission unter dem Vorsitzenden indischer Allgemein KS Thimayya wurde anschließend eingerichtet , um die Angelegenheit zu behandeln.

    Im Jahr 1952 wählten die USA einen neuen Präsidenten, und am 29. November 1952, der designierten Präsident, Dwight D. Eisenhower , ging nach Korea zu lernen , was man den Korea - Krieg beenden. Mit der Annahme der Vereinten Nationen vorgeschlagen Korea - Krieg Waffenstillstand Indiens, die KPA, der PVA und der UN - Befehl unterzeichnete das koreanische Waffenstillstandsabkommen am 27. Juli 1953. südkoreanischen Präsidenten Syngman Rhee weigerte sich, das Abkommen zu unterzeichnen. Der Krieg wird als an dieser Stelle beendet haben, obwohl es keine war Friedensvertrag . Nordkorea behauptet jedoch , dass sie den Korea - Krieg gewonnen.

    Unter dem Waffenstillstandsabkommen gründeten die Kriegführenden die koreanische Demilitarized Zone (DMZ), entlang der Frontlinie , die die 38th Parallel vage folgt. Die DMZ läuft nordöstlich des 38th Parallel; nach Süden reist, ist es nach Westen. Kaesong, Ort der ersten Waffenstillstandsverhandlungen, war ursprünglich in der Vorkriegszeit Südkorea, aber jetzt ist ein Teil von Nordkorea. Die DMZ wird seitdem von der KPA und der Republik Korea und den USA noch in Betrieb , wie das UN - Kommando patrouillierten.

    Der Waffenstillstands auch von den Regierungen von Südkorea, Nordkorea, China und den Vereinigten Staaten in fortgesetzten Friedensgesprächen teilnehmen genannt.

    Nach dem Krieg Betrieb Ruhm wurde von Juli bis November 1954 durchgeführt Kämpfer Länder zu ermöglichen , ihre Toten zu tauschen. Die Überreste von 4.167 US - Armee und US - Marine Corps Toten wurden für 13.528 KPA und PVA tot ausgetauscht und 546 Zivilisten tot in UN Gefangenen-of-Kriegslager wurden auf der südkoreanischen Regierung geliefert. Nach der Operation Ruhm wurden 416 Koreakrieg unbekannte Soldaten in der vergrabenen National Memorial Cemetery of the Pacific (The Punchbowl), auf der Insel Oahu , Hawaii. Defense Kriegsgefangenen / Fehlende Personalamt (DPMO) Unterlagen geht hervor , dass die VR China und Nordkorea 1.394 Namen übertragen, von denen 858 korrekt waren. Von 4167 Behältern zurück bleibt, identifiziert gerichtsmedizinische Untersuchung 4.219 Personen. Davon wurden 2944 als aus den USA identifiziert, und alle bis 416 wurden durch Namen identifiziert. Von 1996 bis 2006 gewonnen Nordkorea 220 bleibt in der Nähe der chinesisch-koreanische Grenze.

    Division of Korea (1954-present)

    Die Delegierten unterzeichnen das koreanische Waffenstillstandsabkommen in P'anmunjŏm .

    Die koreanischen Waffenstillstandsabkomme vorgesehen von einer internationalen Kommission überwacht wird . Seit 1953 die Neutral Nations Supervisory Commission (NNSC), bestehend aus Mitgliedern aus den schweizerischen und schwedischen Streitkräften, wurde in der Nähe der DMZ stationiert.

    Im April 1975 Südvietnam wurde ‚s Hauptstadt gefangen durch die Armee von Vietnam Volk . Ermutigt durch den Erfolg der kommunistischen Revolution in Indochina, Kim Il-sung sieht es als Chance , um den Süden zu erobern. Kim besuchte China im April dieses Jahres, und traf sich mit Mao Zedong und Zhou Enlai für militärische Hilfe zu bitten. Trotz Pjöngjangs Erwartungen weigerte sich jedoch, Peking Nordkorea für einen neuen Krieg in Korea zu helfen.

    Eine US-Offizier in der Armee verleiht mit dem südkoreanischen Soldaten an Observation Post (OP) Ouellette, sieht nach Norden, im April 2008
    Die DMZ als 2005 aus dem Norden, gesehen

    Seit dem Waffenstillstand gibt es zahlreiche Einfälle gewesen und Aggressionen durch Nordkorea. Im Jahr 1976, der Axt Mord Vorfall wurde weithin bekannt. Seit 1974 vier incursion Tunnel nach Seoul führenden haben entdeckt. Im Jahr 2010 ein nordkoreanischer U - Boot torpediert und sank die südkoreanische Korvette ROKS  Cheonan , was den Tod von 46 Matrosen. Auch 2010, Nordkorea feuerte Granaten auf Yeonpyeong Insel, zwei Soldaten und zwei Zivilisten getötet.

    Nach einer neuen Welle der UN - Sanktionen, am 11. März 2013 behauptete Nordkorea , dass der Waffenstillstand ungültig war. Am 13. März 2013 bestätigte Nordkorea die 1953 Armistice beendet und erklärte Nordkorea „wird von der Nord-Süd - Erklärung zur Nicht-Aggression nicht zurückhaltend“. Am 30. März 2013 erklärte Nordkorea , dass es einen „Kriegszustand“ mit Südkorea trat und erklärte , dass „die seit langem bestehende Situation auf der koreanische Halbinsel weder in Frieden zu sein , noch im Krieg ist endlich vorbei“. Sprechen am 4. April 2013 der US Secretary of Defense, Chuck Hagel informiert, die Presse , dass Pjöngjang das Pentagon „offiziell informiert“ , dass es „ratifiziert“ die mögliche Verwendung einer Atomwaffe gegen Südkorea, Japan und die Vereinigten Staaten von Amerika, einschließlich Guam und Hawaii. Hagel erklärte auch die USA einsetzen würden Terminal High Altitude Area Defense Raketenabwehrsystem nach Guam, weil eine glaubwürdigen und realistischen nuklearen Bedrohung aus Nordkorea.

    Im Jahr 2016 wurde bekannt , dass Nordkorea in den Vereinigten Staaten über die Durchführung formelle Friedensgespräche genähert formell den Krieg zu beenden. Während das Weiße Haus , um geheime Friedensgespräche vereinbart, wurde der Plan wegen Nordkoreas Weigerung abgelehnt nukleare Abrüstung im Rahmen der Bedingungen des Vertrages zu diskutieren.

    Am 27. April 2018 wurde bekannt, dass Nordkorea und Südkorea zu Gesprächen bereit erklärt, den laufenden 65-jährigen Konflikt zu beenden. Sie verpflichteten sich zur vollständigen Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel.

    Eigenschaften

    Verluste

    Etwa 3 Millionen Menschen starben in dem Korea - Krieg, von denen die meisten Zivilisten waren, so dass es vielleicht der tödlichste Konflikt der Zeit des Kalten Krieges. Samuel S. Kim listet den Korea - Krieg als tödlichste Konflikt in Ostasien-sich die Region am stärksten betroffen von einem bewaffneten Konflikt im Zusammenhang mit dem Kalten Krieg 1945-1994, mit 3 Millionen Tote, mehr als der Vietnam - Krieg und chinesischen Bürgerkrieg während im gleichen Zeitraum. Obwohl nur grobe Schätzungen der zivilen Todesopfer zur Verfügung stehen, Wissenschaftler von Guenter Lewy zu Bruce Cumings haben festgestellt , dass der Anteil der zivilen Opfer in Korea höher war als im Zweiten Weltkrieg oder den Vietnam - Krieg , mit Cumings zivilen Opfern bei 2.000.000 und Lewy Abschätzungs setzen getötete Zivilisten im Bereich von 2.000.000 bis 3.000.000. Cumings besagt , dass Zivilisten darstellen „mindestens“ die Hälfte der Opfer des Krieges, während Lewy legt nahe , dass der zivile Teil der Todesopfer „so hoch ist als 70 Prozent gestiegen“ , im Vergleich zu Lewy-Schätzungen von 42% im Zweiten Weltkrieg und 30 % -46% in dem Vietnam - Krieg. Daten zusammengestellt von der Peace Research Institute Oslo (PRIO) Listen knapp 1 Million „Schlacht Todesfällen“ im Laufe des Korea - Krieges (mit einem Bereich von 644.696 bis 1,5 Mio.) und eine Mittelwertschätzung von 3.000.000 Gesamtzahl der Todesfälle (mit ein Bereich von 1.500.000 bis 4.500.000), um den Unterschied zu Übersterblichkeit unter Zivilisten von einseitigem Massaker, Hunger und Krankheit zuschreibt. Compounding diese Verwüstung für koreanische Zivilisten, fast alle großen Städte auf der gesamten koreanischen Halbinsel wurden als Folge des Krieges zerstört. In den beide Pro - Kopf - und absoluten Zahlen war Nordkorea das Land am meisten vom Krieg verwüstete, die in dem Tod eines ergaben 12% geschätzt -15% der Bevölkerung in Nordkorea ( c. 10 Millionen), „eine Zahl nahe oder übertrifft damit den Anteil der Bürger Sowjet im Zweiten Weltkrieg getötet „, so Charles K. Armstrong. Der Mai 1953 Bombardierung der wichtigsten nordkoreanischen Dämme bedroht mehrere Millionen mehr Nordkoreaner mit Hunger, obwohl große Hungersnot Nothilfe zur Verfügung gestellt von nordkoreanischen Verbündeten abgewendet wurde.

    Militär

    Korea - Krieg Denkmäler ist in jedem UN - Kommando Korea - Krieg Teilnehmerland gefunden; dies ist in Pretoria , Südafrika.

    Nach den Daten aus dem US Department of Defense, erlitt die US 33.686 Schlacht Todesfälle, zusammen mit 2830 nicht-Schlacht Todesfällen, während des Koreakrieges. Amerikanischer Kampf Opfer waren über 90 Prozent der nicht-koreanischen UN Verluste. US Schlacht Todesfälle waren 8516 bis zu ihrem ersten Engagement mit den Chinesen am 1. November 1950. Die ersten vier Monate des Korea-Krieges, dass der Krieg vor der chinesischen Intervention (die in der Nähe von Ende Oktober gestartet), waren bei weitem die blutigste pro Tag für die US-Streitkräfte, wie sie die vergleichsweise gut ausgestatteten KPA in heftigen Kämpfen engagiert und zerstört. Amerikanische medizinische Aufzeichnungen zeigen, von Juli bis Oktober 1950, dass die US-Armee 31 Prozent der Kampf Todesfälle erlitten es letztlich in der gesamten 37-monatigen Krieg ansammeln würde. Die US verbrachte $ 30 Milliarden insgesamt über den Krieg. Einige 1.789.000 Amerikaner dienten Soldaten im Koreakrieg, einen Anteil von 31 Prozent der 5,72 Millionen Amerikaner, die ab Juni 1950 im aktiven Dienst weltweit dienten bis Juli 1953. Südkorea berichteten einig 137.899 militärische Todesfälle und 24.495 fehlt. Todesfälle von den anderen nicht-amerikanischen UN-Militärs betrug 3730, mit einem weiteren 379 fehlt.

    Daten aus offiziellen chinesischen Quellen berichteten , dass die PVA 114.000 Schlacht Todesfälle erlitten hatte, 34.000 nicht-Schlacht Todesfälle, 340.000 verwundet und 7600 während des Krieges fehlen. 7110 chinesische Kriegsgefangene wurden nach China repatriiert. Im Jahr 2010 würde die chinesische Regierung ihre offiziellen Tally Kriegsverluste revidieren zu 183.108 Toten (114.084 im Kampf, 70.000 außerhalb des Kampfes) und 25.621 fehlt. Insgesamt 73 Prozent der chinesischen Infanterietruppen dienten in Korea (25 von 34 Armeen, oder 79 von 109 Infanteriedivisionen wurden gedreht in). Mehr als 52 Prozent der chinesischen Luftwaffe, 55 Prozent der Panzereinheiten, 67 Prozent der Artillerie Divisionen und 100 Prozent der Bahntechnik Divisionen wurden auch nach Korea geschickt. Chinesische Soldaten , die in Korea gedient konfrontiert eine große Chance, als diejenigen , getötet zu werden , die im Zweiten Weltkrieg oder dem chinesischen Bürgerkrieg gedient. Im Hinblick auf den finanziell Kosten, verbrachte China mehr als 10 Milliarden Yuan auf dem Krieg (ungefähr $ 3,3 Milliarden), nicht UdSSR Hilfe gezählt wird, die gespendet oder vergeben worden sind. Dazu gehörten $ 1,3 Milliarden in Geld schuldete auf die Sowjetunion am Ende davon. Das war eine relativ große Kosten, da China nur 1/25 der Nationaleinkommen der Vereinigten Staaten hatte. Die Ausgaben für den Koreakrieg konstituiert 34-43 Prozent des jährlichen Staatshaushalts China 1950-1953, je nach Jahr. Trotz der unterentwickelten Wirtschaft, waren chinesische Militärausgaben der weltweit vierte weltweit größte für die größten Teil des Krieges nach dem von den Vereinigten Staaten, die Sowjetunion und dem Vereinigten Königreich, obwohl von 1953 mit der Zerschlagung des Korea - Krieges (die endeten Jahr zur Hälfte) und die Eskalation des Ersten Indochinakrieges (die in 1953-1954 ihren Höhepunkt erreicht), Französisch Ausgaben übertrafen auch chinesische Ausgaben um rund ein Drittel.

    Nach Angaben des südkoreanischen Ministerium für Nationale Verteidigung, nordkoreanische betragen militärische Verluste 294.151 Tote, 91.206 fehlen, und 229.849 Verwundete, Nordkorea , die höchsten militärischen Todesfälle jeden kriegerischen sowohl absolut als auch relativ zu geben. Der Peace Research Institute Oslo (PRIO) Schlacht Tode Dataset gab eine ähnliche Figur für nordkoreanischen Militär Todesfälle von 316.579. Chinesische Quellen berichteten über ähnliche Zahlen für das nordkoreanische Militär von 290.000 „Opfer“ und 90.000 erfasst. Die genauen finanziellen Kosten des Krieges für Nordkorea ist nicht bekannt, wurde aber bekannt , sowohl in Bezug auf direkte Verluste und verlor Wirtschaftstätigkeit massiv zu sein; das Land wurde sowohl durch die Kosten des Krieges selbst und am Boden zerstört die amerikanischen strategischen Bombenkampagne , die unter anderem 85 Prozent der nordkoreanischen Gebäude und 95 Prozent seiner Stromerzeugungskapazität zerstört.

    Die Chinesen und Nordkoreaner geschätzt, dass etwa 390.000 Soldaten aus den Vereinigten Staaten, 660.000 Soldaten aus Südkorea und 29.000 anderen UN-Soldaten vom Schlachtfeld „beseitigt“ wurden. Westliche Quellen schätzen die PVA erlitten etwa 400.000 Tote und 486.000 Verletzte, während der KPA 215.000 erlitten getötet und 303.000 verletzt. Cumings zitiert eine viel höhere Zahl von 900.000 Todesfälle unter den chinesischen Soldaten.

    Zivilist

    Nach Angaben des südkoreanischen Ministerium für Nationale Verteidigung, gab es mehr als drei Viertel von einer Million bestätigten gewaltsame Zivilisten Todesfälle während des Krieges, ein weitere Million Zivilisten ausgesprochen fehlten, und Millionen mehr als Flüchtlinge gelandet. In Südkorea wurden einige 373.500 Zivilisten getötet, mehr als 225.600 verwundet und mehr als 387.740 wurden als vermisst. Während die erste kommunistische Besetzung von Seoul allein, massakriert die KPA 128.936 Zivilisten und abgeschoben einem weiteren 84.523 nach Nordkorea. Auf der anderen Seite der Grenze, wurden einige 406.000 nordkoreanischen Zivilisten gemeldet wurden getötet, 1.594.000 wurden verwundet und 680.000 fehlten. Mehr als 1,5 Millionen Nordkoreaner flohen in den Süden während des Krieges.

    US unvorbereitet für den Krieg

    In einer Nachkriegs Analyse der mangelnden Vorbereitung der Kräfte US - Armee während des Sommers Korea eingesetzt und 1950 fällt, Armee Major General Floyd L. Parks erklärte , dass „Viele , die nie der Geschichte zu erzählen gelebt hatten das gesamte Spektrum des Bodenkrieges kämpfen aus Offensive, Einheit für Einheit, Menschen durch die Menschen zu verzögern ... [T] Hut wir den Sieg aus der Klauen der Niederlage entreißen konnten ... uns von der Schuld in solchen unser eigenes Fleisch und Blut hat nicht lindern platziert ein Dilemma.“

    Bis 1950 US-Verteidigungsminister Louis A. Johnson hatte eine Politik der getreu Präsident Trumans Verteidigung Ökonomisierung Pläne gegründet und hatte versucht , aggressiv zu ihrer Umsetzung auch angesichts der Bedrohungen von außen stetig zu. Er folglich ein großer Teil der Schuld für die ersten Rückschläge in Korea und den weit verbreiteten Berichte über schlecht ausgerüstet und unzureichend ausgebildete US - Streitkräfte in den frühen Phasen des Krieges erhielt.

    Als erste Reaktion auf die Invasion, die so genannte Truman für eine Seeblockade von Nordkorea, und wurde , dass eine solche Blockade zu lernen schockiert konnte nur „auf dem Papier“ auferlegt werden, da keine der US - Marine mehr die Kriegsschiffe hatten , mit denen die Durchführung seine Anfrage. Armee Beamten, verzweifelt nach Waffen, erholte sich Sherman - Panzer aus dem Zweiten Weltkrieg Pazifik Schlacht und überholt sie für den Versand nach Korea. Armee - Artillerie Beamten in Fort Knox nach unten gezogen M26 Pershing Panzer von Display Sockeln um Fort Knox, um die dritte Unternehmen von der Armee rasch gebildet ausstatten 70. Panzerbataillon . Ohne eine ausreichende Zahl von taktischen Jagdbomber Flugzeugen, nahm die Air Force F-51 (P-51) Propellerflugzeuge aus dem Lager oder aus bestehenden Air National Guard Staffeln und stürzte sie in Front-Line - Service. Ein Mangel an Ersatzteilen und qualifizierten Wartungspersonal führte in improvisierten Reparaturen und Überholungen. Ein Marine - Hubschrauberpilot an Bord eines Kriegsschiff aktiven Dienstes erinnerte beschädigte Rotorblättern Fixierung mit Klebeband in Abwesenheit von Ersatzteilen zu maskieren.

    US Army Reserve und Army National Guard Infanteristen und neue Rekruten (Pflicht genannt underInfanterieDivisionen ausfüllen) fanden sich kurz fast alles benötigt , um die nordkoreanischen Streitkräfte abwehren: Artillerie, Munition, schwere Panzer, Boden-Unterstützung Flugzeuge, auch wirksame Anti-Panzer - Waffen wie der M20 3,5 Zoll (89 mm) super - Bazooka . Einige Armee Kampfeinheiten nach Korea geschickt wurden mit abgenutzten geliefert, ‚rot ausgekleideten‘ M1 Gewehre oder Karabiner in unmittelbare Notwendigkeit von Waffenlager Überholung oder Reparatur. Nur das Marine Corps, deren Kommandeure gespeichert hatte und behielten ihre Zweiten Weltkrieg Überschuss Vorräte von Ausrüstung und Waffen, erwies sich bereit für den Einsatz, obwohl sie immer noch sträflich unter Kraft waren, sowie in der Notwendigkeit geeigneter Landungsboot amphibische Operationen zu üben ( Secretary of Defense Louis Johnson hatte den größten Teil der restlichen Handwerk an die Marine überführt und reserviert sie für den Einsatz in Armee - Einheiten Ausbildung).

    Aufgrund der öffentlichen Kritik an seinem Umgang mit dem Korea - Krieg beschlossen Truman für Johnson Rücktritt zu verlangen. Am 19. September 1950 trat Johnson als Verteidigungsminister, und der Präsident schnell ersetzte ihn mit General George C. Marshall .

    Bewaffnete Kriegsführung

    Der anfängliche Angriff von KPA Kräfte wurde durch die Verwendung von sowjetischen Aided T-34-85 Panzer. Ein KPA Tank corps mit etwa 120-34S T spearheaded die Invasion. Diese fahren gegen die Republik Korea mit wenigen Panzerabwehrwaffen ausreichend mit dem T-34s zu beschäftigen. Zusätzliche sowjetische Rüstung wurde hinzugefügt , wie die Offensive fortgeschritten. Die KPA Panzer hatte eine Menge frühen Erfolge gegen ROK Infanterie, Task Force Smith und die US M24 Chaffee leichten Panzern , dass sie angetroffen werden . Untersagung durch Erdkampfflugzeug war das einzige Mittel , das Vorschieben KPA Panzerung verlangsamt. Die Flut zugunsten der UN - Truppen im August 1950 gedreht , wenn die KPA Haupttank Verluste während einer Reihe von Schlachten , in denen die UN - Truppen gebracht schwere Ausrüstung zu tragen, darunter litt M4A3 Sherman mittlerer Panzer unterstützt von M26 schweren Panzern, und die britischen Centurion , Churchill und Cromwell Panzer.

    Die Inchon Landungen am 15. September abgeschnittener die KPA Versorgungsleitungen, wodurch ihre Panzerkräfte und Infanterie von Kraftstoff laufen, Munition und anderen Vorräten. Als Ergebnis dieser und der Pusan Perimeter Ausbruch der KPA musste Rückzug, und viele der T-34s und schweren Waffen musste aufgegeben werden. Durch die Zeit , die KPA aus dem Süden zurück, insgesamt 239 T-34s und 74 SU-76 Selbstfahrlafetten verloren. Nach dem November 1950 wurde KPA Rüstung selten anzutreffen.

    Nach dem ersten Angriff von Norden, sah der Korea-Krieg begrenzten Einsatz von Panzern und featured keine großen Panzerschlachten. Die bergigen, bewaldeten Gelände, vor allem in der östlichen zentralen Zone, waren schlecht Tank Land, die Begrenzung ihre Mobilität. Durch die letzten zwei Jahre des Krieges in Korea dienten UN Tanks weitgehend als Infanterieunterstützung und mobile Geschütze.

    Seekrieg

    Zu stören nordkoreanischer Kommunikation, USS  Missouri feuert eine Salve von seinem 16-Zoll - Geschütze am Ufer visiert nahe Chongjin , Nordkorea, 21. Oktober 1950

    Da weder Korea eine bedeutende Marine hatte, kennzeichnete der Krieg einige Seeschlachten. Ein Geplänkel zwischen Nordkorea und dem UN - Kommando ereignete sich am 2. Juli 1950; die US - Marine Kreuzer USS  Juneau , die Royal Navy Kreuzer HMS  Jamaica Fregatte und die Royal Navy HMS  Black Swan vier nordkoreanischen Torpedoboote und zwei Mörser Kanonenboote gekämpft und sank sie. USS Juneau sank später mehr Munition Schiffe , die anwesend waren. Die letzte Seeschlacht des Koreakrieges in Inchon aufgetreten, Tage vor der Schlacht von Inchon; die ROK Schiff PC-703 sank in der eine nordkoreanische Mine Schicht Schlacht von Haeju Island, in der Nähe von Inchon. Drei weitere Versorgungsschiffe wurden durch versenkt PC-703 zwei Tage später im Gelben Meer . Danach Schiffe aus den UN - Nationen gehalten unbestrittene Kontrolle des Meeres über Korea. Die Pistole Schiffe wurden in Uferbombardierung verwendet, während die Flugzeugträger Luftunterstützung der Bodentruppen zur Verfügung gestellt.

    Während des größten Teils des Krieges, patrouillierten die UN Marinen der West- und Ostküste von Nordkorea, sinkende Angebot und Munition Schiffe und leugnen die Nordkoreaner die Fähigkeit , aus dem Meer zu versorgen. Abgesehen von sehr gelegentlich Schüssen aus nordkoreanischen Küstenbatterien, die größte Bedrohung für die UN - Marineschiffe war von magnetischer Mine s. Während des Krieges wurden fünf Schiffe der US Navy zu Minen verloren: zwei Minenräumer, zwei Minensucher Begleitpersonen , und einen Ozean Schlepper. Minen und Geschützfeuer aus nordkoreanischer Küstenartillerie beschädigt weitere 87 US - Kriegsschiffe, in leichte bis mäßige Schäden.

    Luftkrieg

    Der Krieg war die erste , in der Jet - Flugzeuge , die zentrale Rolle im Luftkampf gespielt. Einmal formidable Kämpfer wie der P-51 Mustang, F4U Corsair und Hawker Sea Fury -all Kolbenmotor , propellergetriebenen und entwickelt während des Zweiten Weltkriegs-aufgegeben ihre Luft-Überlegenheit Rollen zu einer neuen Generation von schnelleren, Jet -gestützte Kämpfer im Theater ankommen. Für die ersten Monate des Krieges, die P-80 Shooting Star , F9F Panther , Gloster Meteor und andere Jets unter der UN - Flagge dominierte das koreanische Volk Air Force (KPAF) propellergetriebenen Soviet Yakovlev Yak-9 und Lavochkin La-9s .

    A B29 bomber dropping seine Bomben

    Die chinesische Intervention Ende Oktober 1950 wurde die KPAF mit den gestärkt MiG-15 , einer der modernsten Kampfjets der Welt. Die schwer bewaffneten MiGs waren schneller als die erste Generation Jets UN und könnte daher erreichen und US zerstören B29 Bomber Flüge trotz ihrer Kämpfer Begleitpersonen . B-29 Verluste mit zunehmenden wurde die USAF Wechsel von einem Tagesangriff gezwungen Kampagne zur sichereren , aber weniger präzisen nächtlichen Bombardierung von Zielen.

    Die USAF gekontert die MiG-15 von mehr als drei Staffeln der leistungsfähigste Kämpfer senden, die F-86 Säbel . Diese kamen im Dezember 1950. Die MiG wurde als Bomber Abfangjäger konzipiert. Es hatte eine sehr hohe Mediendecke -15.000 m (50.000 ft) und trugen sehr schwere Waffen: eine 37 mm Kanone und zwei 23 mm Kanonen. Die F-86 hatte eine Obergrenze von 13.000 m (42.000 ft) und wurden mit sechs bewaffneten Kaliber .50 (12,7 mm) MGs , die Palette durch Radar angepasst wurden Zielfernrohre . Wenn kommen in höheren Lagen in den Vorteil der Eingriffs- oder gingen nicht auf die MiG. Einmal in einem Flug dogfight , beide Pfeilflügel - Design vergleichbar Höchstgeschwindigkeiten von rund 1.100 km / h (660 mph) erreicht. Die MiG stieg schneller, aber der Säbel drehte sich um und besser getaucht.

    Im Sommer und Herbst 1951 gab es mehr die Sabres der USAF 4. Kämpfer Interceptor Flügel -nur 44 an einem Punkt weiter bei der Suche nach der Schlacht MiG Alley , wo die Yalu Marken der chinesischen Grenze, gegen die chinesische und nordkoreanische Luftstreitkräfte der Lage , Einsatz von rund 500 Flugzeugen. Nach Colonel Harrison Thyng ist die Kommunikation mit dem Pentagon, die 51. Abfangjäger Flügel verstärkt schließlich den belagerte 4. Flügel im Dezember 1951; für die nächste Jahr-und-ein-halb Strecke des Krieges fortgesetzt Luftkrieg.

    Ein US - Marine Sikorsky HO4S fliegen in der Nähe USS  Sizilien

    Im Gegensatz zu dem Vietnam - Krieg, in dem die Sowjetunion offiziell nur gesendet „Berater“, die 64th Kämpfer Aviation Corps sieht Aktion in dem koreanischen Luftkrieg. Aus Angst vor den US direkt gegenüberliegt , verweigert die Sowjetunion Beteiligung ihres Personals in etwas anderes als eine beratende Rolle, aber Luftkampf schnell in sowjetischen Piloten werfen ihre Codesignale und sprechen über das drahtlose in russischer Sprache geführt. Diese bekannte direkte sowjetische Teilnahme war ein casus belli , dass der UN - Befehl absichtlich übersehen, damit der Krieg die Sowjetunion gehört erweitern und möglicherweise in dem Atomkrieg eskalieren.

    Nach dem Krieg, und bis heute, berichtet die USAF ein F-86 Sabre Tötungsverhältnis von mehr als 10: 1, mit 792 MiG-15 und 108 anderen Flugzeugen abgeschossen von Sabres und 78 durch feindliches Feuer verloren Sabres. Die sowjetische Luftwaffe berichtete rund 1.100 Luft-zu-Luft - Siege und MiG 335 Kampf Verluste, während Chinas Volksbefreiungsarmee Air Force (PLAAF) berichtet , 231 Kampf Verluste, vor allem MiG-15s und 168 andere Flugzeuge verloren. Die KPAF berichtete über keine Daten, aber das UN - Kommando schätzt etwa 200 KPAF Flugzeuge in dem Krieg ersten Stufe verloren, und 70 zusätzliche Flugzeuge nach der chinesischen Intervention. Die USAF Streitigkeiten sowjetische und chinesische Ansprüche von 650 und 211 abgeschossenen F-86s, respectively. Eine Quelle Anspruch jedoch, dass die USAF mehr haben kürzlich zitiert 224 Verluste (C.100 Luftkampf) von 674 F-86s zu Korea eingesetzt.

    Der Krieg markierte einen wichtigen Meilenstein nicht nur für Starrflügler, sondern auch für Drehflügler , mit dem ersten großtechnischen Einsatz von Hubschraubern für medizinische Evakuierung (Medevac). In 1944-1945, während des Zweiten Weltkrieges, die YR-4 Hubschrauber Säge begrenzt Ambulanz Pflicht, sondern in Korea, wo unwegsames Gelände den erfundenen Jeep als schnelles medevac Fahrzeug, Hubschrauber wie der Sikorsky H-19 reduzieren halfen tödliche Unfälle auf einem dramatisches Ausmaß , wenn sie mit komplementären medizinischen Innovationen wie kombiniert mobile Army Surgical Hospital . Die Einschränkungen von Düsenflugzeugen für Luftnahunterstützung markierten das Potenzial der Hubschrauber in der Rolle, was zu einer Entwicklung der Kampfhubschrauber verwendeten in dem Vietnam - Krieg (1965-1975).

    Bombardierung von Nordkorea

    Pjöngjang Mai 1951

    Der anfängliche Bombenangriff auf Nordkorea wurde am vierten Tag des Krieges genehmigt, den 29. Juni 1950 von General Douglas MacArthur auf Verlangen unverzüglich durch den kommandierenden General der Far East Air Forces, George E. Stratemeyer. Wichtige Bombardierung begann Ende Juli. Am 12. August 1950 fiel die USAF 625 Tonnen Bomben auf Nordkorea; zwei Wochen später stieg die tägliche Tonnage rund 800 Tonnen.

    Von Juni bis Oktober war offizielle US - Politik zu verfolgen Präzisionsbombardement auf Kommunikationszentren (Bahnhöfe, Rangierbahnhöfe, Haupt yards und Eisenbahn) richtete und Industrieanlagen als entscheidend für Kriegskapazität zu machen. Die Politik war das Ergebnis der Debatten nach dem Zweiten Weltkrieg, in der US - Politik die abgelehnten Massen zivilen Bombenanschläge , die in den späteren Phasen des Zweiten Weltkriegs als unproduktiv und unmoralisch durchgeführt worden war. Anfang Juli, General Emmett O'Donnell Jr. bat um Erlaubnis zu Feuerbomben fünf nordkoreanischen Städten. Er schlug vor , dass MacArthur bekanntzugeben , dass die UN die beschäftigen würde firebombing Methoden , dass „Japan in die Knie.“ Die Ankündigung , die Führer von Nordkorea warnen „Frauen und Kinder und andere Zivilisten zum Teufel zu bekommen.“

    Laut O'Donnell, antwortete MacArthur: „Nein, Rosie, ich bin so weit noch nicht zu gehen bereit Meine Anweisungen sehr explizit sind;. Aber ich möchte Sie wissen, dass ich keine Hemmungen haben, was auch immer auf Ihre Bombardierung bona fide Militär Ziele, mit hochexplosiven Stoffen, in diesen fünf Industriezentren. Wenn Sie Ihr Ziel und töten Menschen vermissen oder andere Teile der Stadt zerstören, ich, dass als Teil des Krieges akzeptieren.“

    Im September 1950 sagte MacArthur in seinem öffentlichen Bericht an die UN: „Das Problem der Tötung unschuldiger Zivilisten und Schäden an der zivilen Wirtschaft zu vermeiden meine persönliche Aufmerksamkeit ständig präsent ist und gegeben.“

    Im Oktober 1950 beantragt FEAF Kommandant Allgemeine Strate Erlaubnis , die Stadt zu attackieren Sinuiju , eine Provinzhauptstadt mit einer geschätzten Bevölkerung von 60.000, „über den breitesten Bereich der Stadt, ohne Vorwarnung, durch Verbrennen und Sprengstoff.“ MacArthurs Hauptquartier reagierte am folgenden Tag: „Die allgemeine Politik von Washington ausgesprochenen negiert einen solchen Angriff , es sei denn die militärische Situation klar erfordert Unter den derzeitigen Umständen dies nicht der Fall ist.“ .

    Nach der Intervention der Chinesen im November ordnete General MacArthur erhöhte Bombardierung auf Nordkorea , die gegen das Arsenale des Landes firebombing enthielten und Kommunikationszentren und vor allem gegen das „Korean Ende“ alle Brücken über den Fluss Yalu. Wie bei den Bombenkampagnen über Deutschland und Japan im Zweiten Weltkrieg war das nominelle Ziel der USAF Nordkoreas Krieg Infrastruktur zu zerstören und das Landes der Moral erschüttern .

    Am 3. November 1950 übermittelte Allgemeines Strate des Antrag der Fünfte Luftwaffe Kommandant General MacArthur Earle E. Rebhuhn Clearance zu „verbrennen Sinuiju.“ Als er zuvor im Juli und Oktober getan hatte, verweigert MacArthur die Anfrage und erklärt , dass er nach dem Ergreifen sie die Stadt Einrichtungen geplant zu nutzen. Jedoch auf der gleichen Sitzung, MacArthur zum ersten Mal zu einer firebombing Kampagne vereinbart, zu Strate Wunsch vereinbaren die Stadt Kanggye und mehrere andere Städte zu verbrennen. „Burn es , wenn Sie dies wünschen , nicht nur das, Strat, aber brennen und zerstören als eine Lektion zu einer anderen dieser Städte , die Sie von militärischem Wert , um den Feind betrachten.“ Am selben Abend MacArthur Stabschef sagte Stratemeyer, dass die firebombing von Sinuiju hatte auch genehmigt. In seinem Tagebuch zusammengefasst Strate die Anweisungen wie folgt: „Jede Installation, Einrichtung und Dorf in Nordkorea nun ein militärischen und taktisches Ziel werden.“ Stratemeyer gesendet Aufträge an die Fünfte Luftwaffe und Bomber Command „alle Mittel der Kommunikation zu zerstören und jede Installation, Fabrik, Stadt und Dorf.“

    Am 5. November 1950 gab Allgemeine Strate die folgende Reihenfolge auf den kommandierenden General der Fünften Luftwaffe: „Flugzeuge unter Fünfte Luftwaffe Kontrolle werden alle anderen Ziele einschließlich aller Gebäude der Lage ergab Schlupf zerstören“ Am selben Tag, zweiundzwanzig B-29s angegriffen Kanggye , 75% der Stadt zu zerstören.

    Nach MacArthur als UN - Oberbefehlshaber in Korea im April 1951 entfernt wurde, setzten seine Nachfolger diese Politik und letztlich von Nordkorea auf alle ausgedehnt. Die USA fielen insgesamt 635.000 Tonnen Bomben, darunter 32.557 Tonnen Napalm, auf Korea, mehr als während der gesamten Pazifik - Kampagne des Zweiten Weltkrieges. Nordkorea zählt neben Kambodscha (500.000 Tonnen), Laos (2 Millionen Tonnen) und Südvietnam (4 Millionen Tonnen) , wie bei den meisten stark bombardierten Ländern in der Geschichte, mit Laos das umfangreichste Bombardement im Verhältnis zu seiner Größe und Bevölkerung leiden.

    A USAF Douglas B-26B Invader des 452. Beschießungsflügel Bombardierung ein Ziel in Nordkorea, 29. Mai 1951

    Fast wurde als Ergebnis alle wesentlichen Gebäude in Nordkorea zerstört. Die Kriegsranghöchste US POW, Major General William F. Dean, berichtete , dass die Mehrheit der nordkoreanischen Städte und Dörfer sehen ihn entweder Schutt oder schneebedeckte Einöde war. Nordkoreanische Fabriken, Schulen, Krankenhäuser und Regierungsbüros wurden gezwungen , U - Bahn zu bewegen und Luftabwehr war „nicht existent.“ Im November 1950 wies die nordkoreanische Führung ihre Bevölkerung Einbäume und Lehmhütten zu bauen und Tunnel zu graben, um das akute Gehäuse Problem zu lösen. US Luftwaffengeneral Curtis LeMay , kommentierte: „Wir gingen dort und den Krieg und schließlich abgebrannt jeder Stadt in Nordkorea sowieso, eine oder andere Weise, und einige in Südkorea auch gekämpft.“ Pyongyang, die 75 Prozent seiner Fläche zerstört sah, war so am Boden zerstört , dass Bombardierung wurde gestoppt , da es nicht mehr waren alle würdig Ziele. Am 28. November berichtete Bomber Command über die Fortschritte der Kampagne: 95 Prozent der Manpojin zerstört wurden, zusammen mit 90 Prozent der Hoeryong , Namsi und Koindong , 85 Prozent der Chosan , 75 Prozent sowohl Sakchu und Huichon und 20 Prozent der Uiju . Nach Schadensbewertungen USAF, „Achtzehn von zweiundzwanzig großen Städten in Nordkorea hatte mindestens die Hälfte ausgelöscht worden.“ Bis zum Ende der Kampagne, hatte US - Bomber Schwierigkeiten bei den Zielen zu finden und wurden zu bombardieren Laufstege reduziert oder Abwurf ihre Bomben ins Meer.

    Neben herkömmliche Bombardierung, die Kommunistische Seite behauptete , dass die US biologische Waffen verwendet . Diese Forderungen wurden umstritten; Conrad Crane behauptet , dass , während die USA zur Entwicklung von chemischen und biologischen Waffen gearbeitet, das US - Militär „weder die Fähigkeit besitzt, noch den Willen“, so dass sie im Kampf zu verwenden.

    US Gefahr eines Atomkriegs

    Mark 4 Bombe, auf dem Display zu sehen ist , übertragen auf den 9. Beschießungsflügel, Schwer

    Am 5. November 1950 veröffentlichte der US Joint Chiefs of Staff Aufträge für die Vergeltungsatombombenabwürfe auf Militärbasen Manchurian PRC, wenn entweder ihre Armeen in Korea gekreuzt oder wenn PRC oder KPA Bomber angegriffen Korea von dort. Der Präsident ordnete die Übertragung von neun Mark 4 Atombomben „auf der Air Force Neunte Bomb Group , dem bezeichneten Träger der Waffen ... [und] eine verwenden , um sie gegen die chinesische und koreanische Ziele unterzeichnet“, die er nie übertragen.

    Viele US - Beamte betrachteten die Stationierung von Kern-fähig (aber nicht nuklear bewaffneten) B-29 Bombern nach Großbritannien als hilft , das zu lösen Berlin - Blockade von 1948 bis 1949. Truman und Eisenhower hatten beide militärische Erfahrung und betrachtet Atomwaffen als potentiell nutzbare Komponenten ihrer militärischen. Während Trumans ersten Sitzung den Krieg am 25. Juni 1950 zu diskutieren, befahl er Pläne für den Angriff auf die sowjetischen Truppen vorbereitet werden , wenn sie in den Krieg eintrat. Im Juli genehmigte Truman eines weiteren B-29 Einsatz in Großbritannien, diesmal mit Bomben (aber ohne ihre Kerne ), die Sowjets der US - Offensive Fähigkeit zu erinnern. Bereitstellung einer ähnlichen Flotte Guam wurde durchgesickert The New York Times . Als UN - Truppen nach Pusan zurückgezogen, und die CIA berichtet , dass auf dem chinesischen Festland wurde Kräfte für eine mögliche Invasion von Taiwan aufzubauen, glaubte das Pentagon , dass der Kongress und die Öffentlichkeit würde mit Atomwaffen verlangen , wenn sich die Situation in Korea ihnen verlangt.

    Als Kräfte PVA schob die UN - Truppen aus dem Yalu zurück, Truman während einer 30. November 1950 Pressekonferenz erklärt , dass Kernwaffen mit „always [unter] eingehend geprüft“ war, mit Kontrolle unter dem lokalen Militärbefehlshaber. Der indische Botschafter, K. Madhava Panikkar , berichtet „dass Truman kündigte er in Korea mit der Atombombe zu denken. Aber die Chinesen schien von dieser Bedrohung unbewegt ... Die Propaganda der VR China gegen die USA wurde verstärkt. Die‚Aid Korea Widerstand zu leisten America‘-Kampagne den Slogan für eine erhöhte Produktion, größere nationale Integration gemacht wurde, und steife Kontrolle über Aktivitäten anti-national. Man konnte das Gefühl nicht los , dass Trumans Bedrohung für die Führer der Revolution in der nützlichen kam, damit sie halten up das Tempo ihrer Aktivitäten.“

    Nach seiner Aussage Besorgnis in Europa verursacht wird , traf Truman am 4. Dezember 1950 mit dem britischen Premierminister und Commonwealth - Sprecher Clement Attlee , Französisch Premier René Pleven , und Außenminister Französisch Robert Schuman ihre Sorgen über den Atomkrieg und seine wahrscheinlich kontinentale Expansion zu diskutieren. Die US‘Verzicht auf Atomkrieg war nicht wegen der‚Abneigung von der Sowjetunion und der Volksrepublik China [den Korea - Krieg] eskalieren‘, sondern weil UN Verbündete vor allem aus Großbritannien, dem Commonwealth, und Frankreich waren besorgt über eine geopolitische Ungleichgewicht Rendering NATO wehrlos , während die USA gekämpft China, der damals die Sowjetunion zu erobern Westeuropa überzeugen könnte. Der Joint Chiefs of Staff beraten Truman Attlee zu sagen , dass die USA nur Atomwaffen verwenden würden , wenn notwendig , eine Evakuierung der UN - Truppen zu schützen, oder eine „große militärische Katastrophe“ zu verhindern.

    Am 6. Dezember 1950 nach dem chinesischen Intervention abgestoßen , die UN - Truppen aus Nordnordkorea, General J. Lawton Collins (Stabschef der Armee), General MacArthur, Admiral C. Turner Joy , General George E. Stratemeyer und Stabsoffiziere Major General Doyle Hickey, Generalmajor Charles A. Willoughby und Major General Edwin K. Wright traf in Tokio nach Plan Strategie der chinesischen Intervention zu begegnen; sie betrachteten drei potentielle Atomkriegsszenarien , die nächsten Wochen und Monate der Kriegsführung umfasst.

    • Im ersten Szenario: Wenn Angriff auf das PVA vollständig fortgesetzt und das UN-Kommando wurde der Blockade und Bombe China verboten, und ohne taiwanesischen Verstärkungen, und ohne eine Erhöhung der US-Truppen bis zum April 1951 (vier waren National Guard Divisionen aufgrund ankommen), dann Atombomben könnten in Nordkorea eingesetzt werden.
    • Im zweiten Szenario: Wenn die PVA volle Angriffe und der UN-Befehl blockierte China fortgesetzt und hatte effektive Luftaufklärung und Bombardierung der chinesischen Inneres, und die taiwanesischen Soldaten wurden maximal ausgenutzt, und taktische Atombomben waren zu Hand, dann könnten die UN-Truppen Haltepositionen tief in Nordkorea.
    • Im dritten Szenario: Wenn China den 38. Parallel Grenze nicht überqueren vereinbart, empfahl General MacArthur UN Annahme eines Waffenstillstandes disallowing PVA und KPA Truppen südlich des Breiten und erfordern PVA und KPA Guerillas nach Norden zurückzuziehen. Die US achte Armee bleiben würde das Seoul-Incheon Gebiet zu schützen, während X Corps nach Pusan ​​Rückzug würden. Eine UN-Kommission sollte die Umsetzung des Waffenstillstandes überwachen.

    Sowohl das Pentagon und das State Department war vorsichtig über Atomwaffen wegen der Gefahr eines allgemeinen Krieges mit China und den diplomatischen Auswirkungen verwenden. Truman und seine leitenden Berater vereinbart, und nie ernsthaft Anfang Dezember 1950 trotz der schlechten militärischen Situation in Korea mit ihnen betrachtet.

    Im Jahr 1951 eskalierten die USA am nächsten Atomkrieg in Korea. Weil China neue Armeen auf die chinesisch-koreanischen Grenze, Bodenpersonal in der entfalteten Kadena Air Base , Okinawa , montiert Atombomben für koreanische Kriegsführung „ nur die wesentlichen Grube Atomkerne fehlt“. Im Oktober 1951 erfolgten die Vereinigten Staaten Betrieb Hudson Harbor eine Atomwaffenfähigkeit zu schaffen. USAF B-29 Bomber praktizierte individuelle Bombardierung läuft von Okinawa nach Nordkorea (Dummy - nuklearen oder konventionellen Bomben), koordiniert von Yokota Air Base in Ost-Zentral - Japan. Hudson Harbor getestet „tatsächliches Funktionieren aller Tätigkeiten , die in einem Atomschlag beteiligt sein würden, einschließlich Waffen Montage und Prüfung, die führende, [und] Bodenkontrolle der Bombe streben“. Die Bombardierung Daten zeigten , dass Atombomben würden gegen massierten Infanterie taktisch unwirksam sein, weil die „rechtzeitige Identifizierung von großen Massen von feindlichen Truppen äußerst selten war.“

    General Matthew Ridgway wurde ermächtigt, Kernwaffen zu verwenden, wenn ein großer Luftangriff von außen Korea stammt. Ein Gesandter wurde nach Hongkong geschickt eine Warnung an China zu liefern. Die Nachricht wahrscheinlich verursacht chinesischen Führer vorsichtiger über mögliche US Einsatz von Atomwaffen zu sein, sondern darum, ob sie gelernt, über die B-29-Bereitstellung ist unklar und das Scheitern der beiden großen chinesischen Offensiven in diesem Monat wahrscheinlich war das, was verursacht sie eine Verschiebung defensive Strategie in Korea. Der B-29s in den Vereinigten Staaten im Juni zurück.

    Trotz der größeren Zerstörungskraft Atomwaffen den Einsatz in den Krieg bringen würde, ihre Auswirkungen auf die Bestimmung des Ergebnisses des Krieges wahrscheinlich minimal gewesen wäre. Taktisch, da die disperse Natur von PVA / KPA Kräften, die relativ primitiven Infrastruktur für Aufenthaltsorte und Logistikzentren, und die geringe Zahl der Bomben zur Verfügung (die meisten konserviert wurden für den Einsatz gegen die Sowjets würden), würden Atomangriffe haben nur begrenzte Auswirkungen gegen die Fähigkeit von China zu mobilisieren und Kräfte zu bewegen. Strategisch zivile Industrie chinesische Städte angreifen zu zerstören und Infrastruktur würde die sofortige Verteilung der Führung weg von solchen Bereichen verursacht und Propagandawert für die Kommunisten gibt die Unterstützung der chinesischen Zivilisten galvanisieren. Da die Sowjets nicht zu erwarten, mit ihren wenigen primitiven Atomwaffen auf China oder Nordkorea im Namen intervenieren, wenn die USA für den Einsatz von Atomwaffen gegen Nicht-Atomstaaten ihre ersten Faktoren wie wenig Betriebswert und die Absenkung der „Schwelle“ verwendet in Zukunft gespielt Konflikte eher eine Rolle bei der sie nicht als die Gefahr eines möglichen Atomaustausch bereitstellen.

    Als Eisenhower Truman gelang es im Jahr 1953 früh war er ähnlich vorsichtig über Atomwaffen in Korea verwenden, einschließlich für diplomatische Zwecke Fortschritte bei den laufenden Diskussionen Waffenstillstand zu fördern. Die Verwaltung vorbereitet Notfallpläne sie gegen China zu verwenden, aber wie Truman, der neue Präsident befürchtet damit in der sowjetischen Angriffe auf Japan führen würde. Der Krieg endete wie es begann, ohne US-Atomwaffen zum Einsatz in der Nähe Schlacht.

    Kriegsverbrechen

    Tod von Zivilisten und Massaker

    Südkoreanische Soldaten zu Fuß zwischen den Leichen von politisch Gefangenen in der Nähe von Daejeon, ausgeführt Juli 1950
    Zivilisten getötet während einer nächtlichen Schlacht in der Nähe von Yongsan, August 1950

    Es gab zahlreiche Gräueltaten und Massaker an Zivilisten während des Korea - Krieg von beiden Seiten begangen, aber die Mehrheit an der Seite Südkoreanische. Viele an den ersten Tagen des Krieges begann. Am 28. Juni begangen nordkoreanischer Truppen der Seoul National University Hospital Massaker . Am selben Tag ordnete südkoreanischen Präsident Syngman Rhee den Bodo Liga Massaker , vermuten linke Sympathisanten und ihre Familien Massentötungen von südkoreanischen Beamten und rechten Gruppen beginnen. Die Schätzungen von denen während des Bodo Liga Massaker Bereich tötete mindestens 60,000-110,000 (Kim Dong-Choon) bis 200.000 (Park Myung-lim). Während der Massaker protestierte die Briten ihre Verbündeten und rettete einige Bürger.

    US - Truppen hatten eine Politik jede zivile Flüchtlinge zu stoppen US Schlachtfeld Positionen nähern, eine Politik , die US - Soldaten führte schätzungsweise 400 Zivilisten zu töten No Gun Ri (26-29 Juli 1950) im Zentrum von Korea , weil sie einige der Flüchtlinge angenommen wird , KPA Soldaten in der Verkleidung. Die südkoreanische Wahrheits- und Versöhnungskommission verteidigt diese Politik als „militärische Notwendigkeit“.

    Ab 2005 hat die südkoreanische Wahrheits- und Versöhnungskommission zahlreiche Gräueltaten der japanischen Kolonialregierung, nordkoreanische Militär, US-Militärs und der autoritären südkoreanische Regierung untersucht. Es hat sich Grausamkeiten vor untersucht, während und nach dem Korea-Krieg. Von den Korea-Krieg-Ära Massakern, dass die Wahrheits- und Versöhnungskommission untersuchen wurde eine Petition auf, wurde 82% von den südkoreanischen Streitkräften verübt, mit 18% begangen durch nordkoreanische Kräfte.

    Die Kommission überprüft , dass 14.373 Zivilisten und rund 16.000 Kämpfer (auf beiden Seiten) in die getötet wurden Jeju Aufstand (1948-1949) , die beteiligt südkoreanische Militär und paramilitärischen Einheiten gegen pro-nordkoreanischer Guerilla auf der Insel Jeju südwestlich von Spitze der Halbinsel. Obwohl die meisten der Kämpfe von 1949 nachließ, ging es weiter bis 1950. Die Kommission 86% der Zivilisten schätzt von der südkoreanischen Streitkräfte getötet wurden. Die Amerikaner auf der Insel dokumentiert die Ereignisse, sondern interveniert nie.

    Kriegsgefangene

    Ein US-Marine schützt nordkoreanischer Kriegsgefangene an Bord eines amerikanischen Kriegsschiff im Jahr 1951.
    Chinese POWs

    Bei Geoje Gefangenenlagern auf Geoje Insel erlebte chinesische POWs antikommunistischen Vortrags- und Missionsarbeit von Geheimagenten aus den USA und Taiwan in Nr 71, 72 und 86 Lagern. Prokommunistische POWs erlebte Folter, von Gliedmaßen abzuschneiden, oder wurden in der Öffentlichkeit durchgeführt. Gezwungen wird , zu schreiben Eingeständnis Briefe und Tätowierungen eines Antikommunismus Slogan und Empfangen Flagge der Republik China wurden ebenfalls häufig gesehen, bei jeder wollte nach China gehen.

    Prokommunistische Kriegsgefangene, die die Folter nicht ertragen konnte bildeten eine Untergrundgruppe , die pro-nationalistische Kriegsgefangenen heimlich durch Meuchelmord zu kämpfen , die zu dem führte Geoje Aufstands . Der Aufstand gefangen Francis Dodd , und wurde von dem 187. Infanterie - Regiment unterdrückt.

    Am Ende gingen 14.235 chinesische Kriegsgefangene nach Taiwan und weniger als 6.000 Kriegsgefangene ging nach China zurück. Diejenigen, die nach Taiwan gegangen sind „Gerechte“ genannt und erlebt wieder Gehirnwäsche und wurden in die Armee geschickt oder wurden verhaftet; während die Überlebenden, die zurück zum Festland China gingen wurden zunächst als „Held“ begrüßt, aber erfahrene anti-Gehirnwäsche, strenge Verhöre, und schließlich Hausarrest, nachdem die Tätowierungen entdeckt wurden. Nach 1988 ließ die taiwanesische Regierung POWs nach China gehen, und entfernen antikommunistischen Tattoos half; während das Festland begann chinesische Regierung chinesischen Festland Kriegsgefangene Rückkehr aus Taiwan zu ermöglichen.

    UN-Kommando POWs

    Die Vereinigten Staaten berichtet , dass Nordkorea Kriegsgefangene mißhandelt: Soldaten wurden geschlagen, ausgehungert, legte zu Zwangsarbeit , marschierte zum Tode , und hingerichtet .

    Die KPA getötet POWs in den Schlachten für Hill 312, Hill 303 , der Pusan Perimeter, Daejeon und Sunchon ; diese Massaker wurden danach von den UN - Truppen entdeckt. Später wurde ein US - Kongress Kriegsverbrechen berichtet Untersuchung, den Vereinigten Staaten Senat Unterausschuss für Korea - Krieg Atrocities des Ständigen Unterausschusses der Untersuchungen des Ausschusses für Regierung Operationen, dass „zwei Drittel aller amerikanischen Kriegsgefangenen in Korea als Folge gestorben Kriegsverbrechen“.

    Obwohl die chinesischen Gefangenen selten ausgeführt wie ihre nordkoreanischen Kollegen, Massenhungersnot und Krankheiten fegte durch die Chinesen geführte Kriegsgefangenenlager während des Winters 1950/51. Etwa 43 Prozent der US-Kriegsgefangene starben in diesem Zeitraum. Die Chinesen verteidigten ihre Aktionen mit der Feststellung, dass alle chinesischen Soldaten während dieser Zeit litten Massenhungersnot und Krankheiten aufgrund logistischer Schwierigkeiten. Die UN-POWs sagte, dass die meisten der chinesischen Lager in der Nähe der leicht geliefert chinesisch-koreanische Grenze wurden, und dass die Chinesen vorenthalten Nahrung, die Gefangene zu zwingen, den Kommunismus Indoktrination Programme zu übernehmen. Nach chinesischen Berichten über tausend US Kriegsgefangene starben bis Ende Juni 1951, während ein Dutzend britischer Kriegsgefangener gestorben war und alle türkischen POW überlebt. Nach Hastings, verwundete US Kriegsgefangenen aus Mangel an medizinischer Versorgung gestorben und wurden eine Diät von Mais und Hirse gefüttert „frei von Gemüse, unfruchtbar fast von Proteinen, Mineralien oder Vitamine“ mit nur 1/3 der Kalorien von ihrer üblichen Ernährung. Vor allem im Anfang 1951 Tausende von Gefangenen verloren, den Willen zu leben und „sank das Durcheinander von Sorghum zu essen und Reis, den sie zur Verfügung gestellt wurden.“

    Zwei Männer ohne Hemden auf sit von Soldaten umstellt
    Zwei Hill 303 Überlebenden, nachdem sie von US-Einheiten gerettet, 17. August 1950

    Die mangelnde Vorbereitung der US - Kriegsgefangene schweren kommunistischen Indoktrination zu widerstehen während des Koreakrieges zum führten Gesetzbuch der Vereinigten Staaten Fighting Force , die bestimmt , wie US - Soldaten im Kampf handeln sollte , wenn sie müssen „evade capture, wider während eines Gefangenen oder der Flucht vor dem Feind “.

    Nordkorea haben nach dem Waffenstillstand zu 50.000 südkoreanischen Kriegsgefangene festgehalten werden. Mehr als 88.000 südkoreanische Soldaten fehlten und die KPA behaupteten, dass sie 70.000 Südkoreaner gefangen. Wenn jedoch die Waffenstillstandsverhandlungen im Jahr 1951 begannen, die KPA berichteten, dass sie nur 8.000 Südkoreaner gehalten. Der UN-Kommando protestierte die Diskrepanzen und behauptet, dass die KPA südkoreanischen Kriegsgefangene wurden zwingt die KPA beizutreten.

    Die KPA verweigert solche Behauptungen. Sie behaupteten, ihre POW Pläne waren klein, weil viele Gefangene in UN-Luftangriffe getötet wurden und dass sie ROK Soldaten an der Front gelöst hatte. Sie bestanden darauf, nur Freiwillige wurden in der KPA zu dienen erlaubt. Zu Beginn des Jahres 1952 gab UN-Unterhändler den Versuch, die fehlenden Südkoreaner zu kommen. Die POW Austausch ohne Zugang zu südkoreanischen Kriegsgefangene ging nicht auf die PVA / KPA Dienstpläne.

    Nordkorea Anspruch fort , dass jeder südkoreanischer POW , die so freiwillig tat im Norden geblieben. Doch seit 1994 haben südkoreanische Kriegsgefangene auf ihre eigenen nach Jahrzehnten der Gefangenschaft Nordkorea war entkommen. Ab 2010 das südkoreanische Wiedervereinigungsministerium berichtete , dass 79 ROK POWs den Norden geflohen. Die südkoreanische Regierung schätzt , 500 südkoreanischen Kriegsgefangenen weiterhin in Nordkorea festgenommen werden .

    Die entkam POWs hat ausgesagt , über ihre Behandlung und schriftliche Erinnerungen über ihr Leben in Nordkorea. Sie berichten sie über die POW Austauschverfahren nicht gesagt, und wurden in Minen in den abgelegenen nordöstlichen Regionen in der Nähe der chinesischen und russischen Grenze zur Arbeit zugewiesen. Declassified sowjetischen Außenministerium Dokumente erhärten solche Aussage.

    Im Jahr 1997 wurde das Geoje POW Camp in Südkorea in eine Gedenkstätte verwandelt.

    Hunger

    Im Dezember 1950 wurde die südkoreanische National Defense Corps gegründet; Die Soldaten waren 406.000 entworfen Bürger. Im Winter 1951 50.000 bis 90.000 südkoreanischen National Defense Corps Soldaten zu Tode gehungert , während nach Süden unter der Offensive PVA marschieren , wenn ihre Kommandeure Mittel für ihre Lebensmittel vorgesehen veruntreut. Dieses Ereignis wird die gerufene National Defense Corps Vorfall . Es gibt keine Hinweise darauf , dass Syngman Rhee persönlich in oder von der Korruption profitiert beteiligt war.

    Erholung

    Bob Hope unterhalten X Corps in Korea am 26. Oktober 1950.

    Im Jahr 1950, Verteidigungsminister George C. Marshall und Sekretär der Marine Francis P. Matthews auf der gerufenen United Service Organizations (USO) , die von 1947 aufgelöst wurde Unterstützung für Soldaten US bereitzustellen. Bis zum Ende des Krieges mehr als 113.000 USO Freiwillige aus den USA arbeiten zu Hause Front und Ausland. Viele Stars kamen nach Korea ihre Leistungen zu geben. Im Laufe des Korea - Krieg, UN - Comfort - Stationen wurden von der südkoreanischen Beamten für die UN - Soldaten betrieben.

    Nachwirkungen

    Nachkriegs-Erholung war anders in den beiden koreanischen Staaten. Südkorea stagnierte in dem ersten Nachkriegs Jahrzehnte. Im Jahr 1953 unterzeichnete Südkorea und die Vereinigten Staaten einen Vertrag für gegenseitige Verteidigung . Im Jahr 1960, die April - Revolution aufgetreten und Studenten verbunden , um eine anti-Syngman Rhee Demonstration; 142 wurden von der Polizei getötet; in Folge zurückgetreten Syngman Rhee und Exil in den Vereinigten Staaten verlassen. Park Chung-hee ‚s 16. Mai Coup soziale Stabilität ermöglicht. In den 1960er Jahren vertreten Prostitution und damit verbundene Dienstleistungen 25 Prozent des südkoreanischen BIP . Von 1965 bis 1973 Südkorea entsandt Truppen nach Südvietnam und erhielt $ 235.560.000 in Geld und militärische Beschaffung aus den Vereinigten Staaten. BSP stieg im Fünffache Vietnam - Krieg . Südkorea industrialisiert und modernisiert. Südkorea hatte eine der weltweit am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften aus den frühen 1960er Jahren bis in die späten 1990er Jahre. Im Jahr 1957 hatte Südkorea einen niedrigeren Pro - Kopf - BIP als Ghana , und bis 2010 war es ein entwickeltes Land und auf Platz dreizehnten in der Welt (Ghana war die 86.).

    Nach umfangreicher USAF Bombardierung, Nordkorea „worden war , praktisch als Industriegesellschaft zerstört.“ Nach dem Waffenstillstand forderte Kim Il-Sung sowjetische wirtschaftliche und industrielle Unterstützung. Im September 1953 einigten sich die sowjetische Regierung auf „Abbrechen oder Rückzahlung aufschieben für alle ... ausstehenden Schulden“ und versprach Nordkorea eine Milliarde zu gewähren Rubel in die Geldhilfe, Industrieanlagen und Konsumgüter. Osteuropäische Mitglieder des Ostblocks auch mit dazu beigetragen , „logistischer Unterstützung, technischen Hilfe, [und] medizinischer Versorgung.“ China abgesagt Nordkoreas Kriegsschulden, vorausgesetzt , 800 Millionen Yuan , versprach handelspolitischen Zusammenarbeit, und in Tausenden von Truppen geschickt beschädigte Infrastruktur wieder aufzubauen. Modernes Nordkorea bleibt unterentwickelt.

    Die koreanische Halbinsel in der Nacht, in einer 2012 zusammengesetzten Fotografie aus gezeigt NASA

    Die Schätzungen basieren auf der letzten Volkszählung nordkoreanischer lassen vermuten , dass 240.000 bis 420.000 Menschen als Folge der 1990er Jahre starb nordkoreanischer Hunger und dass es von 1993 bis 2008. Eine Studie von südkoreanischen Anthropologen Nord in Nordkorea 600.000 bis 850.000 unnatürliche Todesfälle koreanische Kinder , die nach China gelaufen war festgestellt , dass 18-jährige Männer wegen Unterernährung 13 Zentimeter (5 Zoll) kürzer als Südkoreaner ihr Alter waren.

    Südkoreanische Antiamerikanismus nach dem Krieg wurde durch die Anwesenheit und das Verhalten der US - Militär (getankt USFK ) und US - Unterstützung für die autoritären Regime , eine Tatsache immer noch deutlich während des Landes demokratischen Übergangs in den 1980er Jahren. Allerdings hat Antiamerikanismus deutlich in Südkorea in der letzten Jahren zurückgegangen, von 46% günstiger im Jahr 2003 auf 74% günstiger im Jahr 2011, Südkorea eines der pro-amerikanischen Länder in der Welt.

    Eine große Anzahl von Mixed-Rennen „GI Babys“ (Nachkomme von USA und anderen UN - Soldaten und koreanischen Frauen) füllen das Land Waisenhaus auf. Weil traditionelle koreanische Gesellschaft stellt hohe Gewicht auf väterlicher Familienbande, Blutlinien, und die Reinheit der Rasse, Kinder von gemischter Rasse oder solche ohne Väter sind nicht leicht in südkoreanischer Gesellschaft akzeptiert. International Adoptionen koreanischer Kinder begannen im Jahr 1954. Der US Immigration Act von 1952 , die legalisierte Einbürgerung von Nicht-Schwarzen und Nicht-Weiße als US - Bürger und ermöglicht den Eintritt von militärischen Ehegatten und Kindern von Südkorea nach dem Koreakrieg. Mit der Verabschiedung des Zuwanderungsgesetzes von 1965 , die im wesentlichen US - Einwanderungspolitik gegenüber Nicht-Europäern verändert, Koreaner wurden zu einem der am schnellsten wachsenden asiatischen Gruppen in den Vereinigten Staaten.

    Mao Zedongs Entscheidung über die Vereinigten Staaten im Korea-Krieg war ein direkten Versuch entgegenzutreten zu nehmen, was der kommunistische Block als stärkste anti-kommunistische Macht in der Welt gesehen, zu einem Zeitpunkt durchgeführt, wenn die chinesischen kommunistischen Regime immer noch seine eigene Macht zu festigen nach dem chinesischen Bürgerkrieg zu gewinnen. Mao unterstützte Intervention nicht Nordkorea zu retten, aber weil er glaubte, dass ein militärischer Konflikt mit den USA unvermeidlich war, nachdem die USA in den Krieg eintrat, und die Sowjetunion zu beschwichtigen militärische Ordnung zu gewährleisten und Maos Ziel, China eine der weltweit wichtigsten militärischen zu erreichen Leistung. Mao war ebenso ehrgeizig in seinem eigenen Ansehen innerhalb der kommunistischen internationalen Gemeinschaft zu verbessern, indem die belegen, dass seine marxistischen Bedenken waren international. In seinen späteren Jahren glaubte Mao, Stalin nur eine positive Meinung von ihm nach Chinas Eintritt in den Koreakrieg gewonnen. Innerhalb Festland China verbesserte sich der Krieg die langfristige Prestige von Mao, Zhou, und Peng, so dass die Kommunistische Partei Chinas ihre Legitimität zu erhöhen, während anti-kommunistischen Dissens zu schwächen.

    Nordkoreaner die Tour Museum of American War Atrocities im Jahr 2009

    Die chinesische Regierung hat den Standpunkt ermutigt , dass der Krieg von den Vereinigten Staaten und Südkorea, initiiert wurde , obwohl Komintern Dokumente haben gezeigt, dass Mao Zustimmung von Joseph Stalin suchte in den Krieg einzutreten. In chinesischen Medien werden die chinesischen Kriegsanstrengungen als Beispiel für China betrachtet die die stärkste Kraft in der Welt mit einer unter ausgerüsteten Armee Eingriff und zwingen ihn , mich zurückzuziehen, und es zu einer militärischen Pattsituation zu kämpfen. Diese Erfolge wurden mit Chinas historischen Demütigungen von Japan und von den westlichen Mächten in den vergangenen 100 Jahren gegenübergestellt , die Hervorhebung die Fähigkeiten der PLA und die Kommunistischen Partei Chinas. Der bedeutendste langfristigen negativen Folgen des Krieges für China war , dass es in den Vereinigten Staaten geführt , die Sicherheit von Chiang Kai-shek-Regime in Taiwan zu gewährleisten, effektiv sicherzustellen , dass Taiwan würde außerhalb der VR China Kontrolle über den heutigen Tag bleiben. Mao hatte auch die Nützlichkeit von Groß entdeckte Massenbewegungen in den Krieg , während sie bei den meisten seiner Regierungsmaßnahmen über PRC umzusetzen. Schließlich anti-US Gefühle , die sich bereits ein wichtiger Faktor während des chinesischen Bürgerkrieg, wurde in die chinesische Kultur während der kommunistischen Propagandakampagnen des Korea - Krieges tief verwurzelt.

    Der Koreakrieg betroffen andere Teilnehmer Kämpfer. Türkei zum Beispiel trat die NATO im Jahr 1952, und die Stiftung wurde für die bilateralen diplomatische und Handelsbeziehungen mit Südkorea gelegt.

    Siehe auch

    Kriegsdenkmäler

    Fußnoten

    Citations

    Verweise

    Externe Links

    historisch

    Medien

    Organisationen

    Denkmäler